Ein Kurs in Wundern – Lektion 291/2017

Mit welchem Gedanken bist Du heute aufgestanden, direkt in den Tag gegangen. War es ein schöner, liebevoller – oder eher ein ängstlicher, sorgender Gedanke? Bereits mit diesem Moment entscheidest Du Dich an jeden neuen Tag, wie Dir dieser begegnen darf. Denn, das was Du hier spürst, so gehst Du in den Tag hinein.

Wenn es eher ein sorgender Gedanken war, dann hast DU aber auch sofort die Möglichkeit, diesen mit Vertrauen zu beströmen. Nehme Dir dann sofort 5 Minuten Zeit und gehe in Dein Herz, beströme es mit der Liebe und segne den Tag. So wirst Du spüren, Du wirst sofort ruhiger, die Sorge wird weniger….. ATME erst einmal durch 🙂

Bitte Deine göttliche Seele und auch Deine himmlischen Begleiter, Dich durch einen liebevollen und gesegneten Tag zu begleiten.

abstract-634947_1280

 


Hole Dir bewusst die besonderen Dinge ins Leben, die Dich immer wieder erfreuen.

Plane in Deinen Tag solche Momente ein. Bspw. eine Tasse Kaffee mit einer guten Bekannten, oder mit einem Freund.

Erlaube Dir, Dir auch genau diesen erfolgreichen Tag auch bewusst zu machen. Erfolg fängt manchmal auch mit den kleinen Dingen an. Bspw. dass Du gut in den Tag startest und damit schon alles vorbereitest, dass Deine Gedanken sich auf das Gute in Deinem Leben wenden. Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 290/2017

Als ich heute Nacht einige Zeit wach in meinem Bett lag, mir ein paar Gedanken durch den Kopf gingen, hörte ich eine innere Stimme, die mir sagte: „Du musst Dir im Leben nichts erkämpfen! Nehme einfach die Geschenke des Lebens an!“. Klar und deutlich und ich musste direkte
ein wenig lächeln, war aber auch tief berührt, von meiner inneren Führung.

Es kommt ja nicht von ungefähr, dass viele Menschen meinen, man muss sich im Leben alles erarbeiten, alles erkämpfen. Es sind auch hier entsprechende Muster und Prägungen, die uns suggeriert wurden.

Wenn ich als Kind einen Wunsch äußerte und diesen vielleicht nicht zu einer ganz passenden Zeit bei meiner Mutter äußerte, antwortete sie oft gereizt: „Mach mal die Augen zu und dann sieh, was Dir gehört“. Natürlich war ich enttäuscht, denn in diesem Moment sah ich NICHTS!

Dies sagte sie auch oft, wenn ich „große Träume“ vom Leben hatte, oder „an das Leben hatte“…
Ja und dies hat mich natürlich auch ein wenig geprägt, denn ich dachte immer, dass mir nichts zusteht.

Wenn sie die gleichen Worte heute zu mir sagen würde, würde ich lächeln…DENN heute sehe ich mit geschlossenen Augen, alles was ich mir erträume. Und genau diese Innenschau, diese Ruhe und Stille im innen ist es, die mich an meine Visionen auch glauben lässt.

bark-76484_1920

 

Doch wie gesagt, damals war ich so enttäuscht und traurig, dass ich NICHTS sah, nur Dunkelheit und vor allen Dingen auch getrennt sein, nicht verstanden und geliebt zu werden.

 

 

Ich zog mich zurück und irgendwann äußerte ich keine Träume mehr. Obwohl ich von mir sagen kann, dass ich immer an mich und meine Träume geglaubt habe und auch mit Leidenschaft meine Ziele verfolge.  ABER ich musste lernen, dabei die Freude nicht zu verlieren, wenn so manches Ziel auf sich warten ließ oder lässt….

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 289/2017

Lebe jeden Augenblick voller Liebe und Achtsamkeit. Schenke dem heutigen Tag die Möglichkeit, dass er für Dich Freude sein kann. Öffne Dich für das, was zu Dir kommen möchte. Ermögliche Dir selbst, den dazu notwendigen Raum in Dir zu ERschaffen.

chestnut-1703576_1920

Sprenge diesen harten Kern, diese Schutzhülle, die Du solange um Dich herum gehegt und gepflegt hast, damit Dir ja niemand „zu nahe treten kann“

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 288/2017

Auch heute geht es darum, Deine Ziele niemals aus den Augen zu verlieren. Mit Deinen Gedanken einen positiven Fokus auf Deine Ziele zu legen, auch dann wenn es vielleicht danach ausschaut, als ob Du sie nie erreichen wirst.

Die Zweifel, die hier aufkommen, erinnern Dich an die Vergangenheit. An die Schwere, den mühseeligen Weg, den Du vielleicht erfahren hast. Die Erinnerung an das Leid ist es, was es Dir schwer macht, dauerhaft und mit tiefsten, sicheren Glauben an eine glückliche und freudvolle Zukunft zu glauben.

Oft reicht schon ein „Windhauch“, um Dich rückwärts gehen zu lassen, Deine Vergangenheit wieder in den Jetzt-Moment zu holen.

soap-bubble-144628_1280

Öffne Dich für die Lebendigkeit und die vielen Möglichkeiten, die das Leben Dir bieten will.

Dies funktioniert nur, wenn Du die Vergangenheit wirklich abschließt. Wenn Du bereits bist, dass Du Deine „Wunden“ jetzt vollständig heilen lässt, und alle die damit verbunden sind, loslässt.

Verabschiede Dich dankbar von gestern und begebe Dich in das Heute. Sehe all die vielen schönen Momente, die Farben des Lebens, die zu Dir gehören. Löse Dich aus der Dunkelheit heraus.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 287/2017

Verliere Dein Ziel niemals aus Deinen Augen. Auch wenn es Momente gibt, in den es danach ausschaut, als ob Du es nie erreichen wirst, glaube fest an Dein Ziel und schenke ihm auch Dein Vertrauen.

Es heißt ja immer „Der Weg ist das Ziel“, ich lebe nach dem Motto „Das Ziel ist der Weg“, denn genau meine Vision – mein Ziel – ist es, was mich Tag für Tag im Vertrauen weitergehen lässt. Jedem Tag schenke ich meinem Ziel, meiner Vision meine Liebe, meine Achtsamkeit und mein Vertrauen. Jeden Tag empfange ich Impulse, was ich dafür tun darf, damit ich es immer wieder nähre.

consciousness-1719992_1280

 


Egal welches Ziel es auch immer ist, verfolge es mit Freuden und glaube fest daran, auch wenn es vielleicht noch ein wenig in der Ferne ist
.

 

Mein Ziel ist schon richtig groß und eher eine Vision. Ich lebe sie schon viele Jahre und nähre sie Tag für Tag. Ich hatte dabei Phasen, wo ich mich so darauf konzentriert habe, dass ich die Freude darüber verloren hatte……..

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 286/2017

Hole Dir jeden Tag die Liebe und Stille Deines Herzens, sowie die Lebendigkeit Deiner Schöpferkraft selbst in den Tag hinein. Gehe in keinen neuen Tag, bevor Du nicht weit Dein Herz geöffnet hast, um einen glücklichen und erfüllten Tag zu leben.

Nimm Dir dazu bereits 5 Minuten vor dem Aufstehen Zeit und zelebriere schon im Bett, Dein morgenliches Ritual, mit dem Du dann gestärkt in einen neuen Tag startest. Ich mache das immer so. Ich stehe niemals auf, ohne bereits hier mein Herz visuell weit geöffnet zu haben und auch all meine Geistige Führung zu mir eingeladen zu haben.

Wenn es Dinge zu erledigen gibt, oder wenn ich Lösungen brauche, bitte ich die Geistige Welt,
für mich jetzt alle Aktivitäten zu starten und mir alle Impulse zu reichen, die notwendig sind.
Ich starte mein Ritual mit einer ausführlichen Licht-Gottes-Atmung und ich beende sie mit einer ausführlichen Licht-Gottes-Atmung. So dehne ich mich gleichzeitig über meine eigenen Körpergrenzen hinaus aus.

water-1579915_1920

So kannst Du alle Schatten, alle Begrenzungen

die Dir vielleicht in den Gedanken herum gehen

durch Deine wahre Schöpferkraft aus Dir heraus

mit Licht und Liebe beströmen!

Du bewegst Dich sofort im Feld des Gottesbewusstseins. Dies gibt Dir die Kraft, auch anstrengende Dinge zu erledigen.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 285/2017

Gehe bewusst in den heutigen Tag. Lasse Dich von der Leichtigkeit des heutigen Tages gleich zu Tagesbeginn berühren. Auch wenn Du vielleicht einige Dinge auf Deiner Tagesagenda hast, die es zu erledigen gibt, gehe mit Freuden daran. Dann wird es Dir leicht fallen, diese Aufgabe erfolgreich zu meistern.

 

Dieses Seelentor trägt die Botschaft „Tauche in die Weisheit Gottes ein“ in seiner Essenz.

Lass es heute auf Dich wirken. Die Farben werden in Dir ebenso wirken, wie die Botschaft die dahinter steht.

Nehme es in Dir auf. Hole es immer wieder vor Dein Geistiges Auge und erlaube dieser Essenz, dass sie Dich heute unterstützt 

 

 

Es passt sehr schön zum heutigen Leitgedanken!

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 284/2017

Ich fragte mich so oft in meinem Leben, ob es denn auch was Schönes mit sich bringt. Dies liegt glücklicherweise sehr, sehr lange zurück. Ausgelöst durch eine besondere Siutation, schrie ich eines Tages diese Frage in den Himmel. Innerlich so verletzt und in diesem Moment damals, so rebellierend, dass dies nicht ohne Folgen blieb.

Denn ich bekam ein deutliches JA und von diesem Tag an, änderte sich mein Leben sehr schnell in eine sehr viel schönere Richtung. Im Rückblick habe ich vieles gelernt und auch meine Sichtweise und auch routinierten Abläufe enorm verändert!



Erwarte von DEINEM Leben niemals, dass Du Dir innerlich so sehr was wünscht, aber nicht bereit bist, Veränderung zuzulassen.

Dein Leben kann nur dann Veränderung erfahren, wenn Du selbst dafür was tust, also selbst dafür auch die Verantwortung trägst.

Alles andere wäre, Dein Leben wieder jemand anderem zu überlassen, Dich weiterhin fremd bestimmen zu lassen!

Du wirst niemals dabei was verlieren, denn Du kannst nur gewinnen, wenn Du für Dich HEUTE – HIER UND JETZT beschließt, dass DU glücklich sein wirst – nicht willst – sondern WIRST“

Weiterlesen

Heutige Tagesinspiration

Wähle Dich heute in Deiner schönsten Form.

Diese schöne Botschaft habe ich heute bei meinem Morgenritual gereicht
bekommen und teile es sehr gerne mit Dir. Klicke dazu auf das schöne
Seelentor und lausche meinen Worten!

 

 

Wenn es Dir gefällt, freue ich mich über ein Like, hier und auf YouTube – DANKE 

Ein Kurs in Wundern – Lektion 283/2017

„Als ich wieder zu laufen begann“….so sage ich manchmal, wenn ich zurückblicke auf den Moment wo ich erkannte, dass es außer Angst und Sorge auch noch etwas Schönes in meinem Leben geben muss. Und so fühle ich es auch immer heute noch für mich selbst.

Der Moment wo ich ENTdeckte, dass es sich lohnt durchaus hinter die Kulissen zu schauen, den Schleier wegzunehmen, der mir die Sicht auf das Schöne im Leben immer wieder versperrt hat.
Damit ich hier, damals in einem sehr „engen Zeitrahmen“, wirklich auch kontinuierlich in diesem wieder gewonnenen Vertrauen an das Leben, mich auch „halten“ konnte, habe ich mir immer wieder Lichtwerkzeuge mit an die Hand genommen, die meine positive Energie stabil gehalten auch, auch in streßigen Momenten!

Heute ist es mir dadurch relativ schnell möglich, bei weniger schönen Augenblicken, mich selbst in die positive Energie zurückzuholen. Dies mit einfachen Dingen, bspw. in dem ich einen kurzen Dialog mit meinen Lichtwesen und/oder Gott halte.

symbol-704076_1280


Meine Verbindung zu den Lichtwesen ist heute so gut, dass ich sofort spüre, dass sie mir zeigen, dass sie da sind.

Dass sie mir zunächst zuhören, um mir dann auch die Antwort zu präsentieren.

Das „Gespräch“ das hier stattfindet, ist ein anders, als ein Gespräch wie wir es unter Menschen kennen.

ABER auf die Antwort kann ich mich sehr gut verlassen, denn sie entspringt hier der höchsten Lichtessenz!

So weiß ich, dass meine Gebete (meine Gespräch mit Gott und meinen Lichtwesen) auch ein mächtiges Werkzeug für mich selbst sind, um hier direkt zu fragen, wenn mich mal wieder etwas bewegt, wenn ich Unterstützung brauche usw…..

Weiterlesen