Archiv für den Monat: Februar 2016

Ein Kurs in Wundern – Lektion 60

Heute widmen wir uns der vorerst letzten Lektionen der Leitgedanken. Das Licht Gottes möchte sich in Dir verinnerlichen. Es möchte Dich spüren lassen – mehr denn je – wie kraftvoll es in Dir wirkten und Du es auch spüren kannst. Die Kraft der allumfassenden Liebe, die in Dir ist und für Dich wirkt.

Öffne weit Dein Herz. Erlaube Dir das zu empfangen, was Du über Jahre hinweg als Sehnsucht gelebt hast. Das was die tiefste Sehnsucht in Dir ist, was in Dir immer wieder spürbar ist,  ist etwas was aus Deiner Tiefe kommt. Es ist der Wunsch Deiner Seele. Dazu ist es wichtig, dafür einzustehen. Dein Herz weit zu öffnen, um zu empfangen.

heart-1137254_1920Es ist wie ein unsichtbarer Weg, den Du gehst, um Dein Ziel zu erreichen.

Es ist Dein Leben, es ist Dein Herz und Deine Seele, die sich zum Ausdruck bringen will.

Das LICHT GOTTES hilft Dir, die Vergangenheit abzustreifen. Öffne Dich Deiner Größe, die DU bist!

 

Bevon wir in die heutigen Leitgedanken starten, spüre direkt die Quelle des Lichts. Verbinde Dich mit dem göttlichen Heilstrom, dem LICHT GOTTES!

„Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme sein Licht tief in mir auf. Es ist das Licht Gottes – es ist der ATEM Gottes den ich in mir aufnehme. Es umhüllt mich und mein ganzes SEIN. Es schenkt mir Vertrauen, Ruhe, Liebe und Gelassenheit. ICH BIN das Licht Gottes“

Lass uns zu den heutigen Wiederholungen gehen 🙂

Du bist mit dem göttliche Heilstrom verbunden. Bittest darum: “ Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. Bleibe ruhig 2-3 Minuten in dieser Haltung. MEIN TIPP: WIEDERHOLE diese Übung 3x täglich. Du wirst sehen, wie es Dir mit jedem Tag leichter geht und wie Du immer mehr in Dein Vertrauen gehen kannst!

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir!  Ich folge dem Ruf meiner Seele, sie ist meine ureigene ESSENZ der Liebe. Sie ist das LICHT in mir, sie ist mein göttlicher Funke und führt  mich in die Freiheit!   (ATME und spüre die Energien fließen). Nun lese Lektion 60 , die lautet:

Spirale
Lektion 60
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

 

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 59

Es gibt in Dir eine unendlich Quelle der Kraft, die Dich niemals alleine sein lässt. Wenn Du sie einmal gespürt hast, kannst Du jederzeit darauf zurückgreifen, wenn Du das Gefühl hast „abgeschnitten“ von der Welt, von dem Leben, von der Liebe zu sein.

Du kannst sie immer wieder für Dich aktivieren. Jeder der den Lichtweg geht, den Kurs hier jeden Tag für sich zelebriert, sich bewusst Tag für Tag mit der Quelle verbindet, wird für sich immer öfter feststellen können, wie tief er in das Vertrauen bereits eingetaucht ist, dass wir niemals alleine sind UND vor allen Dingen, dass wir immer mehr an Vertrauen in das Leben gewinnen.

DSC01880
Nutze diese nie endende Quelle immer wieder für Dich. Ganz bewusst, Tag für Tag! Schöpfe aus ihr und werde Dir bewusst, sie ist unendlich. Schenkt Dir Klarheit und Schöpferkraft, für all Deine Wege, für all die Schritte, die Du jetzt gehen darfst!
(Bild: Eigenaufnahme: Sommer 2013 i. Allgäu)

Bevon wir in die heutigen Leitgedanken starten, spüre direkt die Quelle des Lichts. Verbinde Dich mit dem göttlichen Heilstrom, dem LICHT GOTTES!

„Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme sein Licht tief in mir auf. Es ist das Licht Gottes – es ist der ATEM Gottes den ich in mir aufnehme. Es umhüllt mich und mein ganzes SEIN. Es schenkt mir Vertrauen, Ruhe, Liebe und Gelassenheit. ICH BIN das Licht Gottes“

Lass uns zu den heutigen Wiederholungen gehen 🙂

Du bist mit dem göttliche Heilstrom verbunden. Bittest darum: “ Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. Bleibe ruhig 2-3 Minuten in dieser Haltung. MEIN TIPP: WIEDERHOLE diese Übung 3x täglich. Du wirst sehen, wie es Dir mit jedem Tag leichter geht und wie Du immer mehr in Dein Vertrauen gehen kannst!

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir!  Ich bin EINS mit der göttlichen Quelle. Sie schenkt mir Kraft und Mut, die Vergangenheit abzustreifen. Sie lässt mich spüren, dass ich niemals alleine bin. Dass ich geführt bin und dieser Führung all vollständig vertrauen kann.  (ATME und spüre die Energien fließen). Nun lese Lektion 59 , die lautet:

Spirale
Lektion 59
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

 

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern Lektion 58

Deine Lichtarbeit trägt Früchte. Du erkennst immer besser, wozu die Blockaden die Du über all die Jahre erlebt und gelebt hast, gedient haben. Es geht darum, dass Du das Leben als solches erkennst, was es ist.  Und Du erkennst immer mehr, wie es Dir möglich wird, immer besser im Alltagsbewusstsein Dir im Herzen „treu“ zu bleiben; Deinen Fokus auf das Licht zu lenken.

sunset-782636_1280Lange, weite Wege hast Du in diesem Leben auf Dich genommen um JETZT zu erkennen, nur das Licht hat die Kraft, Deine Wege zu beleuchten.

Und so darf es sein. Du kannst am Ende eines endlos, langen – finsteren – Tunnel, das Licht wieder erkennen. Es schenkt Dir Kraft, erwärmt Herz und Seele. Es macht Dich frei.
Du spürst Deine Kraft wieder in Dir. Deine täglichen, ganz bewussten Verbindungen mit dem Licht lassen Dich spüren, WER DU BIST. Und so gehst Du weiter, lässt Dich auch heute wieder ein Stück von mir an die Hand nehmen, damit wir gemeinsam den Weg in allumfassende Liebe gehen!

Verbinde Dich auch jetzt ganz bewusst mit dem göttlichen Heilstrom. Stelle bewusst Deine Füsse fest auf die Erde, nebeneinander! Setze Dich mit geradem Rücken auf Deinen Stuhl. Lege Deine Händer locker auf Deine Oberschenkel und öffne gedanklich WEIT DEIN GOLDENES HERZENSTOR. ATME tief ein und aus und spreche gedanklich: „Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme sein Licht tief in mir auf. Es ist das Licht Gottes – es ist der ATEM Gottes den ich in mir aufnehme. Es umhüllt mich und mein ganzes SEIN. Es schenkt mir Vertrauen, Ruhe, Liebe und Gelassenheit. ICH BIN das Licht Gottes“

Lass uns zu den heutigen Wiederholungen gehen 🙂

Stelle Dich vor der Übungszeit wieder in den göttlichen Heilstrom ein. Bitte darum: Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. Bleibe ruhig 2-3 Minuten in dieser Haltung. WIEDERHOLE diese Übung 3x täglich. Du wirst sehen, wie es Dir mit jedem Tag leichter geht und wie Du immer mehr in Dein Vertrauen gehen kannst!

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir! Die Essenz der Liebe trägt mich und mein Sein immer mehr und mehr nach INNEN. Ich spüre Liebe, ich atme Liebe, ICH BIN LIEBE!  (ATME und spüre die Energien fließen). Nun lese Lektion 58 , die lautet:

Spirale
Lektion 58
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 57

Überlasse nicht anderen Deine Verantwortung für Dein Leben. Übertrage auch niemand die Schuld, dass es Dir vielleicht im Augenblick weniger gut geht. Das was Du im Außen erlebst, sind die Projektionen dessen, was Du selbst in Dir trägst. Nur wenn Du selbst bereit bist, aus der Opferstellung herauszugehen, wird es Dir möglich sein den geistigen Gesetzen zu folgen und selbst für Dich einzustehen. Klinkt hart, ist aber so. Diese Energien die wir in uns tragen, tragen ein Großteil dazu bei, was wir im Außen erleben.

shadows-977166_1920Ein sehr ängstliches Kind wird immer ein „Außenseiter“ sein und nicht zu den großen, selbstbewussten Machern gehören.

Es wird sich immer im Mangel befinden und sich in diesem Kreis dieser Energien solange bewegen, bis es erkennt, warum diese Angst in ihm ist.  Es leidet, fühlt sich nicht ange- nommen; ja vielleicht sogar als „Opfer“, das gegen diese Angst ständig ankämpft und doch nicht über seinen eigenen Schatten springen kann. Diesen „Kreislauf“ lebt es solange, bis der Zeitpunkt kommt, allen Mut und alle Stärke aufzubringen, um sich der Energie Angst zu stellen.

Wenn Du die täglichen Leitgedanken verfolgst und auch praktizierst, hast Du mit Sicherheit auch schon für Dich eine wertvolle Veränderung feststellen können. Auch wenn sich auch zwischendurch wieder Angst, Zweifel und Sorge zeigt, bleibe bei Dir. Gehe in die Gedankenkraft des Lichts.  Rufe die kosmische Lichtkraft ab und spüre, wie Du Dich sofort leichter fühlst und im Herzen des Vertrauens bleiben kannst.

Das ist auch das Thema der heutigen Wiederholungen. Raus aus der Opferhaltung. Auch heute geht es darum, Deine Gedanken – und somit Deine Sicht – umzuprogrammieren. Vielleicht nervt Dich das ein wenig – das ist Dein EGO, das rebelliert ♥ Gib ihm keine Chance dazu ♥

head-674132_1920Die Vertiefung der Übungen bringen Dich energetisch immer mehr in die Stabilität die DU brauchst, um Dich nicht mehr als Opfer zu fühlen!

Automatisch projektierst Du Deine „neuen“ Gedanken ins Außen und wirst spüren, welche schöne Momente sie Dir schenken!

Lass uns zu den heutigen Wiederholungen gehen 🙂

Stelle Dich vor der Übungszeit wieder in den göttlichen Heilstrom ein. Bitte darum: Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. Bleibe ruhig 2-3 Minuten in dieser Haltung. WIEDERHOLE diese Übung 3x täglich. Du wirst sehen, wie es Dir mit jedem Tag leichter geht und wie Du immer mehr in Dein Vertrauen gehen kannst!

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir! Ich schaue bewusst auf meine Schatten und schenke ihnen das Licht. So öffne ich mich, um meine Schatten durch das Licht zu heilen.  (ATME und spüre die Energien fließen). Nun lese Lektion 57 , die lautet:)

Spirale
Lektion 57
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

 

 

 

Weiterlesen

Anleitung zum Abrufen der kosmischen Lichtkraft

Jeder Mensch trägt hohe Selbstheilungskräfte in sich, mit der er jederzeit schnell und einfach, mit den hohen, heilenden Lichtkräften Gottes – mit dem LICHT GOTTES – verbinden kann. Die göttliche Heilkraft ist eine nie endende Quelle, die uns stets mit höchsten, kraft- und heilvollen Energien versorgt. Es ist eine lebenserhaltene Kraft – sie steht DIR immer und überall zur Verfügung.

heart-rock-1111680_1920
Schöpfe daraus und mache Dir dieses wertvolle Geschenk jeden Tag zunutze. Werde zu Deinem eigenen Fels in der Brandung. Ich empfehle immer, gleich morgens mit dieser kraftvollen Essenz in den Tag zu starten. So bist Du nicht nur kraftvoll erfüllt von der hohen Lichtkraft, sondern auch noch gleichzeitig geschützt.

Ich selbst rufe diese Kraft mehrfach am Tag ab. Ich habe schon vor langer Zeit für die Erde ein Lichtfeld – ein Energiefeld – zur Verfügung stelle, das ich täglich um 13.30 Uhr neu mit dem LICHT GOTTES auffülle. All jene die das Wissen, können sich zu jeder Tageszeit, wann immer sie energetische Unterstützung benötigen, aus diesem Energiefeld bedienen. Hierzu sprichst Du gedanklich einfach den Abrufsatz: „Ich bitte um die Energien aus dem Lichtdepot von Gabi Fenner“. Dann nehme Dir eine Zeit der Ruhe (5-10 Minuten) und lasse die Energie dorthin strömen, wo sie benötigt wird. Wenn Du magst, probiere es direkt aus…..

Ich selbst bleibe dadurch stets in meiner Kraft, da die Quelle das Lichtdepot und nicht ich direkt bin.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 56

Um aus den Dickicht der Gedanken zu entkommen ist es wichtig, dass Du Deine Sichtweise Stück für Stück auf das Gute im Leben richtest. Dass Du erkennst, wieviele schöne Momente Dir das Leben gereicht hat und auch, wieviel Kraft und Mut Deinen Weg zu meistern.

Das „Umprogrammieren“ der Gedanken ist so wichtig und wird auch wirklich von unserem Gehirn entsprechend so umgesetzt. Lange Zeit ging die Wissenschaft davon aus, dass man ein Gehirn eines erwachsenen Menschen nicht mehr verändern kann. Der Neurowissenschaft ist es allerdings in Zusammenarbeit mit bspw. tibetischen Meditationsmeistern erlungen zu erkennen, dass Emotionen und Bewusstseinszustände die neuronalen Veränderungen unseres Gehirns enorm beeinflussen -> positiv wie auch negativ.

Daher sind auch diese täglichen Auszeiten hier, in denen DU bewusst in die Ruhe gehst und die Übungen machst, so wichtig. Denn auch Du wirst die Veränderungen spüren. In der heutigen Zeit braucht es keine stundenlangen Meditationen mehr. Die Form des Meditierens ist viel offener geworden, unterstützt durch die hohen Energien die vor vielen Jahren noch nicht so leicht auf die Erde einströmen konnten, sind schon 5-10 Minuten bewusst sich auf das Positive zu konzentrieren wichtige Brücken, eine enorme, positive Bewusstseinsänderung zu erfahren!
Deine Blickrichtig wird transformiert – in das Bewusstsein der LIEBE ♥

eyes-1201166_1920Daher begebe Dich so oft als möglich in kleine Ruhephasen. Atme immer wieder den göttlichen Heilstrom – das Licht Gottes in Dich und Deine Gedanken. Spreche dazu das kleine aber so wertvolle Gebet: „Jesus Christus, bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken“. Füge gerne Dein „Anliegen“ mit dazu und spüre, wie sich nach einer gewissen Zeit, ENTspannung einstellt und somit auch Lösungen für Dein PROblem. Bedenke PRO ist im eigentlichen Sinne positiv zu sehen. UND jedes PROblem darf immer eine Lösung finden! Du musst nur aktiv und achtsam sein. UND aktiv bist Du hier schon, in dem Du mit dem göttlichen Heilstrom und dem Gebet, Deinem Schatten ein strahlendes Licht schenkst ♥

Lass uns zu den heutigen Wiederholungen gehen 🙂

Stelle Dich vor der Übungszeit wieder in den göttlichen Heilstrom ein. Bitte darum: Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. Bleibe ruhig 2-3 Minuten in dieser Haltung. WIEDERHOLE diese Übung 3x täglich. Du wirst sehen, wie es Dir mit jedem Tag leichter geht und wie Du immer mehr in Dein Vertrauen gehen kannst!

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir! Ich schaue bewusst auf meine Schatten und schenke ihnen das Licht. So öffne ich mich, um meine Schatten durch das Licht zu heilen.  (ATME und spüre die Energien fließen). Nun lese Lektion 56 , die lautet:)

Spirale
Lektion 56
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

 

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 55

Wenn Du kontinuierlich bei den Übungen bleibst, und Dich zusätzlich mehrfach am Tag in den göttlichen Heilstrom stellst, wirst Du die ersten Veränderungen schon spüren dürfen. Manchmal zeigen sich nochmals die Themen im Außen. Sehe dies als großen Erfolg an, dass sich „etwas in Dir tut“. Sehe dies als Chance an, dass Veränderungen stattfinden. Schau genau hin und ERKENNE, um LOSZULASSEN.

Ich bin schon sehr lange auf meinem Lichtweg. Immer dann wenn ich dachte „Thema erledigt“, schwupp’s kam das nächste Thema. ABER ich bin immer weitergegangen, auf dem Weg geblieben und daher weiß ich auch sehr gut, wovon ich spreche. Es lohnt sich, auch wenn es manchmal anstrengend erscheint.

beach-768642_1280
Stelle Dir vor, Du hast Dich zu einer langen (Berg-) Wanderung aufgemacht und einen ordentlichen Rucksack dabei, da die Wanderung lange ist und Dich über steile Wege führt. Stück für Stück entledigst Du Dich Deinem Rucksack UND er wird leichter und leichter und leichter!

So fühle ich es heute. Ich wandere sehr gerne im Allgäu, weiß aber auch wie anstrengend es sein kann. Und so erscheint mir im Rückblick der Weg, den ich in diesem Leben zurückgelegt habe.  ABER das Ziel ist sehr nahe – es hat sich gelohnt!

 

Stelle Dich vor der Übungszeit wieder in den göttlichen Heilstrom ein. Bitte darum: Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. Bleibe ruhig 2-3 Minuten in dieser Haltung. WIEDERHOLE diese Übung 3x täglich. Du wirst sehen, wie es Dir mit jedem Tag leichter geht und wie Du immer mehr in Dein Vertrauen gehen kannst!

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir! Ich öffne meinen Blick für das Gute im Leben. Gehe achtsam durch den Tag, nehme bewusst das LICHT GOTTES in meinem Herzen auf, SPÜRE LIEBE!  (ATME und spüre die Energien fließen). Nun lese Lektion 55 , die lautet:)

Spirale
Lektion 55
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

 

 

Weiterlesen

Massagen aus ganzheitlicher Sicht

heart-805550_1920


Wenn Du jemand berührst,

berührst Du Gott!

 

 

 

Dieser Text von Osho über die Berührung und Massage berührt mich immer wieder aufs Neue tief in meinem Herzen, wenn ich ihn lese. „Die Worte sind wahrhaftig“, dies darf ich durch mein Wirken an Mensch und Tier von Herzen gerne bestätigen.

Massage dient im klassischen Sinn dazu, Verhärtungen wieder aufzulösen. Der Masseur konzentriert sich auf die körperlichen Symptome, um diese zu lösen. Der Massierte darauf, dass er sich möglichst schnell wieder „schmerzfrei“ bewegen kann. Hier wird an den körperlichen Symptomen gearbeitet, aber in den wenigsten Fällen an den Ursachen. Dies kann man immer wieder beobachten, in dem bspw. nach klassischen Massagen nach geraumer Zeit, das ursprüngliche „Problem“ wieder am Körper auftaucht.

Massage aus ganzheitlicher Sicht gesehen, arbeitet bis tief in die Ursachenebenen. Dem Masseur sind hier Achtsamkeit, eine äußert achtvolle Haltung dem Klienten gegenüber, sowie eine vertrauenvolle Atmosphäre der Umgebung wichtig. Energetische Massage bringen dem Klienten neben einer sehr tiefen Entspannung, einen wertvollen energetischen Heileffekt.

Warum Massage so wertvoll ist und was bei der Berührung passiert
Massagen, Handauflegen und/oder sanftes bewegen der Hände auf der Haut werden von Mensch (und auch Tieren) meist als sehr angenehmen empfunden. Die meisten Menschen berichten, dass sie während einer Massage eine große Erleichterung feststellen können.

Massage geschieht aus sehr unterschiedlichen Ansätzen heraus.
Der mechanische Ansatz
Muskeln und Bänder werden gedehnt, die Lymphe und venöses Blut werden im Verlauf unterstützt. Massiertes Gewebe sondert Hormone ab, Knochen werden bspw. bei Chiropraktikern wieder an ihren korrekten Platz angeordnet….

Der neurophysiologische-mechanische Ansatz
Durch einige Therapieformen können die Schaltstellen des Nerven-systems im Rückenmark beeinflusst werden. In diesem Fall ist das Ziel, Spannungszustände der Muskeln positiv zu verändern. Man kann das selbst sehr gut nachvollziehen, wenn man sich bspw. einen Fuß verletzt hat und dann ohne große Anstrengung das Gewicht auf den anderen Fuß verlagern kann.

Der energetische Ansatz
Eine für uns wichtige Erklärung ist das sogenannte Energiemodell. Energie fließt durch Bahnen, wie z.B. die Meridiane, durch unseren Körper. Auch wenn die energetische Übertragung noch nicht wirklich nachweisbar ist, so sind Meridiane bereits wissenschaftlich nachgewissen und heute in der Schulmedizin auch erklärbar. Unser Körper besitzt neben den Meridianen noch sehr viel mehr Leitbahnen und Energiekreisläufe, wie bspw. auch die Chakren, die mit jeder energetischen Massage wieder in ihre Balance gebracht werden.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 54

Die nächsten Tage ist es für die Menschen sehr wichtig im Vertrauen zu bleiben. Wir haben den Vollmond in der Jungfrau. Da möchte vielleicht Dein EGO wieder kräftig mitmischen und Dir vor Augen führen, „wie Recht es doch hat“…..  Gehe so oft als möglich in Deinen Herzensraum und atme ruhig und tief ein und durch den offenen Mund aus. Das löst den Streß aus Dir heraus. Stelle Dir beim Ausatmen vor, wie all die Ängste, Zweifel und Sorgen mit dem Ausatmen aus Deinen Zellen entfernt werden. Atme danach tief ein und durch die Nase (mit geschlossenem Mund) aus und spüre, wie Dich neue Energie auffüllt, wie Du ruhiger und gelassener wirst ♥

Die tägliche Führung durch den Kurs und Wundern tragen hier auch unterstützend dazu bei, damit Du bei Dir bleiben kannst. In möglichst vielen guten Gedanken und auch in möglichst tiefer Ruhe und Gelassenheit. Die Leitgedanken helfen Dir, in die energetische Stabilität zu kommen! Darum lass uns nun die heutigen Leitgedanken anschauen. Wenn Du von Beginn an hier dabei bist, sind es Vertiefungsübungen. Vielleicht bist Du später hinzugekommen, so ist dies ein guter Moment, die Übungen „nachzuholen“.

Stelle Dich vor der Übungszeit wieder in den göttlichen Heilstrom ein. Bitte darum: Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. 

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir! Ich lasse alle meine Gedanken niedriger Erinnerungen los und werde frei!   (ATME und spüre die Energien fließen). Nun lese Lektion 54 , die lautet:)

Spirale

Lektion 54
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

 

 

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 53

Einen herzlichen guten Morgen und einen liebevollen Start in eine erfolgreiche Woche.

Gehen wir weiter und schauen, wo unser System noch Erinnerungshilfe brauche, um loslassen zu können. Orientiere Dich bei den Wiederholungen immer wieder an den seinerzeitigen Übungen, da diese sich auf Dein Alltagsbewusstsein beziehen und Du somit schön „aufräumen“ kannst, um zu Deiner inneren Ordnung wieder zurückkehren zu können.

Stelle Dich vor der Übungszeit wieder in den göttlichen Heilstrom ein. Bitte darum: Jesus Christus (Heiliger Geist), bitte heile meine auf Angst basierenden Gedanken.  Atme danach ruhig. Schließe dabei ruhig die Augen und spüre die wärmenden Energien, die in Dir strömen und Dich beruhigen. 

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir! Ich erinnere mich an meine äußere Suche und lasse LOS. So finde ich Ruhe und Stille in mir!   (ATME und spüre die Energien fließen) Ich ERKENNE “ Nun lese Lektion 53 , die lautet:)

Spirale

Lektion 53
Schaue Dir nachstehend die Wiederholungs-Leitgedanken für heute an! 

 

 

Weiterlesen