Archiv für den Monat: Juni 2016

Ein Kurs in Wundern – Lektion 182

Akzeptiere nicht mehr was gestern gewesen ist. Orientiere Dich im Heute und lasse die Vergangenheit zurück. Wenn wir uns morgen nach dem gestern richten, sind wir verloren.
Das habe ich gelernt, in all meiner Zeit in der ich nun energetisch für mich selbst und auch für andere wirke gelernt.

Auch wenn der Weg im Jetzt nicht immer leicht ist, so darf er niemals so sein, dass wir die Vergangenheit in die Zukunft transportieren, wenn sie uns unglücklich gemacht hat.

water-lily-1442497_1920

Hier ist die Kunst in sich selbst zu ruhen sehr wichtig. Denn in der Ruhe, wirkt eine andere, höhere Instanz für uns und lässt uns spüren, dass wir gut versorgt sind!

 

 

Das was Du seither erlebt hast, war Illusion und war sehr oft auch Manipulation. Das was Du mit und in der göttlichen Heilkraft erlebst ist Wahrhaftigkeit und Liebe, die Dir Vertrauen und Glauben an Dich selbst schenkt! Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 181

Heute gehen wir mit neuen Lektionen weiter. Ziel ist es, das Licht in uns weiter zu festigen,
unsere eigene göttliche Kraft und Macht noch vielmehr einzusetzen, als wir es bisher getan
haben. Es geht um Vertrauen in die göttliche Substanz.

Alle Menschen tragen diese Liebe in sich, viele lassen sie nur nicht zu, aus Angst nicht ernst genommen zu werden, oder eben auch erneut verletzt zu werden.

Für mich war und ist es immer wieder wichtig, zu meiner energetischen Arbeit auch zu stehen.
Zu zeigen, dass ich der kosmischen Lichtkraft vertraue und sie ebenso vertrauensvoll in allen
Lebenslagen anwende!

wave-1197491_1920

Es ist reinste Energie
und Lebendigkeit, die wir mehr und mehr in uns wieder aktivieren.

Und eines Tages, das versichere ich Dir, wirst Du sie vollständig in Dir ENTfaltet zu haben und erkennen, welche WUNDERvollen Momente sie Dir immer wieder schenkt!

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 180

Wenn wir auf unser Leben zurückblicken, erkennen wir oft, dass es viele Situationen gab, die wir vielleicht selbst „hochgeschaukelt“ haben, und ihnen damit Macht und Kraft gaben. Mir ging es so, als ich einst wieder meinen energetischen Weg begann. Außerdem erkannte ich oft, dass die eine oder andere Situation auch hilfreich war, um mein Leben neu auszurichten.

Sicher ist es so, dass wir in vielen Augenblicken, in den wir Schmerz, Leid oder auch Frust erfahren, nicht die notwendige Sichtweisen haben, um zu ERkennen, was sie uns zeigen wollen. Daher ist der Rückblick immer sehr gut.

Gnade
Mir selbst bringt der Rückblick sehr viel LOSLASSEN und Vergebung.

Ich erkenne darin sehr oft, dass Menschen oft nicht anders handeln konnten oder können und das lässt mich auch vergeben.

Ich nehme ihnen aufgeladene Schuld, aber auch mir selbst, da ich  mich ebenso in der Dualität erfahre, wie jeder andere auch! 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 179

So wie Du in Deinem Inneren denkst, so wirst Du es im Aussen auch erleben.  Neulich lass ich in dem Buch „Befreie Dich selbst“ folgenden Text: “ Ich bin was ich glaube. Mein Leben ist was ich
glaube, was es ist!“

Das trifft es sehr genau. Deine Gedanken formen Dein Leben, daher liegt mein Fokus schon sehr, sehr lange auf einem positiven Leben. JA und gerade auch in sehr schweren Augenblicken ist dies die Kraft, die Unmögliches auch möglich machen kann.

Gedanken sind wie „Dinge“, die man hat. Jeder Gedanke den Du denkst, löst eine Schwingung
aus, ähnlich einer Welle, wenn Du einen Stein in ein Wasser wirfst. Und diese Welle dehnt sich sehr schnell aus, erfaßt Dich selbst und Dein Umfeld. Und so formst Du Dein Umfeld mit Deinen Gedanken. Denkst Du schlecht über Dich oder über Deine Mitmenschen, so wirst Du es genauso auch erleben!

art-113225_1920

Stelle Dir Deine Gedanken wir Ringe vor, die sich verbinden. Beobachte, wie sie sich verschlingen und immer stärker werden.

Jeder Gedanke, ist reine klare Kraft. Je mehr positive Gedanken Du denkst, je mehr positive Gedanken verbinden sich und haben dann eine Kraft, die sich im Aussen zeigen wird!

Gleichzeitig lösen sie das Gesetzt der Resonanz aus. Also achte mehr und mehr auf Deine Gedanken!

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 178

Im heutigen Kurs geht es darum, dass Du zu dem was Du tust, Dich auch bekennst. Für mich war es schon immer wichtig, dass ich zu meiner energetischen Heilarbeit stehe, direkt auch mit meinem Namen. Viele meiner Kollegen/Kolleginnen nutzen andere Namen, damit man oft nicht
direkt weiß, wer hinter diesem Wirken steht.

Doch für mich ist es selbstverständlich, dass Menschen wissen, was ich tue. Denn genau das macht auch die Wirksamkeit der Lichtkraft aus. Verleugne ich sie, stehe ich nicht dahinter, wie soll sie dann wirken.

Und so ist es auch, wenn Du kosmische Lichtenergien auch lediglich in der Eigenanwendung nutzt. Steht dazu und spreche darüber, dann weiß Deine Geistige Führung auch, dass es Dir wichtig ist und auch, dass Du somit auch die Welt „aufklärst“, wie einfach und doch wirksam kosmische Lichtkraft ist.

faith-612460_1920

Die Quelle es Lebens liegt immer in uns selbst. Du wirst sie nie im außen finden und sie wird Dir von niemand im Außen gegeben werden können.

 

Wir wünschen uns so oft das Glück, die Liebe, die Geborgenheit und erwarten, all dies von Menschen zu empfangen. Dafür tun wir so oft fast alles was in unserer irdischen Macht steht, um anderen Menschen zu „gefallen“.

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 177

Wie oft fühlen wir uns alleine gelassen und sehen den Moment als traurig, leer und nicht lebenswert an. Doch gerade in diesen Momenten ist das Erkennen, dass Du niemals alleine bist, so wichtig für Dich. Es gibt keine Traurigkeit, kein Alleinsein, ohne dessen Du zugestimmt hast.

Daher schöpfe gerade aus diesen nicht lebenswerten Momenten immer wieder die Kraft, Deinen Weg neu zu sortieren, um endlich den Weg zu gehen, der Dich IMMER fühlen lässt, dass Du niemals im Leben alleine bist.

Bestimme nun das ENDE der Zeit, in der Du einsam und alleine gewesen bist und ändere ihn in ein Leben voller Lebensfreude und Glück, ohne dass Du auf jemand anderen angewiesen bist.

fantasy-466759_1280

 

DANKE diesen Momenten, die Dich aus der Dunkelheit herausschreiten lassen, in das Licht, in die Freude, in das lebenswerte Leben, das Du verdient hast ♥

 

 

 

Diese unendlich heilende Kraft, die sich in uns allen gerne ENTfaltet, sofern wir es einfach annehmen und zulassen.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 176

Wenn Du regelmässig meinem Blog folgst stellst Du fest, dass es mir sehr wichtig ist, sich täglich mit dem göttlichen Heilstrom zu verbinden. Dies hat mir in den zurückliegenden Jahren und ganz besonders in den zurückliegenden Wochen sehr viel Kraft gegeben.

Das Bewusstseins, ich bade in diesen göttlichen, heilenden Energien ist ein Gefühl von Unbegrenztheit und Freiheit. Oft stelle ich mir vor, dass ich wie in einem unendlichen Meer darin liege und mich einfach nähren lassen.

Jetzt, wo dieses Unglück mit unserem Sohn passiert ist, stelle ich ihn Tag für Tag in den Heilstrom und lasse seine Wunden damit versorgen. Ich visualisieren, wie seine Unterbeine
in diesem Heilstrom stehen und so versorgt werden, dass eine schnelle Heilung erfolgen kann.

Thumb-Bild NHBL Verbinde Dich mit Deinen höheren Instanzen
Und ich bin mir bewusst, es ist die Heilkraft von Jesus Christus, die mich hier trägt und alle, die sich in den göttlichen Heilstrom einstellen.

 

 

Diese unendlich heilende Kraft, die sich in uns allen gerne ENTfaltet, sofern wir es einfach annehmen und zulassen.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 175

Ich erlebe es immer wieder, wenn ich Menschen energetisch berühren darf, kommt so viel zu mir selbst zurück. Mit der kosmischen Lichtkraft, mit der Liebe Gottes zu wirken, heißt auch immer wieder selbst zu empfangen. Und so kann ich sagen, dass dies in mir sehr viel nach Vorne bewegt hat und jede energetische Behandlung, oder auch Massage mir selbst immer wieder WUNDERvolle Momente der Heilung bringen.

Es ist ein geben (zunächst) und dann ein nehmen. Und das besagt auch die heutige Wiederholungslektion so schön. Ich verrate Dir noch etwas, wenn Du immer freier wirst von all den Lügen, die man Dich glauben ließ und Du spürst, da ist viel mehr in Dir, als Du jemals geahnt hast, wirst Du einfach eine unendliche, göttliche Kraft in Dir spüren, die Dir alles ermöglicht, wovon Du jemals geträumt hast.

rainbow-436171_1920
Das Leben ist WUNDERvoll, wenn Du ihm die Chance gibst, dass es auch WUNDERvoll sein darf.

Das Leben ist FREIHEIT, wenn Du erkennst, dass Du selbst Deine eigene Blockade gewesen bist!
Wenn Du spürst, dass all die dunklen Gedanken die Du genährt hast, von heute auf Morgen der Vergangenheit angehören. Und Du fragst Dich vielleicht, wie das sein kann. Doch ich verrate Dir, es kann SEIN und es wird SEIN sein, wenn Du es nur zulässt!

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 174

 

Heute üben wir uns wieder ein wenig in der Ruhe und in der Gelassenheit. In der Ruhe spürst Du die Lebendigkeit Gottes in Dir am Besten. Wenn Du in der Ruhe Deine Gedanken spürst, ATME immer wieder das Licht Gottes in Dich ein und durch die Nase aus. Folge Deinem eigenen
Atemrhythmus und spüre, wie Du ruhig und gelassen wirst.

sunset-945435_1920


Mit jedem ein- und ausatmen dehnst Du Dich aus, lässt Altes aus Dir ausströmen und schaffst neuen Raum für die Ruhe und Geborgenheit.

Gott ist es wichtig, dass Du gerade in Momenten der Unruhe dir eine kurze Zeit der Ruhe gönnst, so öffnest Du Dich für Lösungen.

 

Gibt es solche Momente, die Dir Angst machen, Dich nervös sein lassen, Dich zweifeln lassen, gehe in die Ruhe. Spreche das kleine, aber so kraftvolle Gebet: „Lieber Gott, bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken in Bezug auf (Benenne Dein Anliegen)….(siehe Literaturhinweis: 7 kleine Worte).

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 173

Auch heute wiederholen wir zwei Lektionen. Es geht zunächst darum, ein bis zwei Schritte zurückzutreten, um Gott für Dich wirken zu lassen. Gerade in Momenten, wo wir viel zu aufgewühlt sind, Entscheidungen zu treffen, Lösungen zu sehen, ist es besser hier in die
Ruhe zu gehen, einfach zu akzeptieren und den höheren Instanzen die Führung zu überlassen.

Ich weiß: Dazu gehört natürlich absolutes Vertrauen und einen ganz festen Glauben, auch an die göttliche Substanz. Oft ist es unvorstellbar, dass sich das zeigt, was wir wollen. Doch hier geht es nicht um das wie, sondern das DASS!

balance-1398196_1920
Schau Dir dazu direkt die Lektion 155 noch einmal an, dort habe ich Dir wieder ein Erlebnis von mir erzählt, damit Du siehst, wie es funktionieren kann, wenn wir selbst das „Ruder Gott überlassen“

Weiterlesen