Archiv für den Monat: Dezember 2016

Ein Kurs in Wundern – Lektion 352

Gestern haben wir uns durch den gestrigen Leitgedanken erneut verinnerlicht, dass wir selbst ENTscheiden in welcher Energiequelle wir uns aufhalten. Ich möchte Dich immer wieder mit meinen Beiträgen motivieren sehr achtsam mit Dir und Deinen Energien umzugehen. Darauf zu achten, in welcher Energiequalität sich Deine Gedanken befinden, ob sie Dich liebevoll leiten oder eher verleiten um keine Veränderung vornehmen zu müssen.

Wir tragen nun mal alle auch Schattenanteile in uns, die auch erlöst werden möchten. Dies muss zu Beginn Deiner göttlichen Bewusstseinsreise sehr behutsam gehen, sonst würdest Du Dich überfordert fühlen. Es wäre so, als ob auf einmal all das „Alte“ aus Dir herausströmen
möchte, und Du nicht wissen würdest „wo anfangen, wo aufhören“……

gem-946970_1920


Dies steuert auch ein wenig Deine Seele für Dich, nicht zuletzt auch, weil auch mit Lernprozessen zusammen hängen kann.

Das Wichtigst ist jedoch, dass Du aus dem Urteil herausgehst.
Liebe und Urteil sind wie Tag und Nacht – und in dem Fall sind die dunklen Seiten auch die Blockaden in Dir!

Diese möchten erkannt und aufgelöst werden.
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 351

In den nächsten Tagen geht es darum in sich zu fühlen – sich bewusst zu machen WAS BIN ICH?
Die Frage ist im Prinzip sehr schnell beantwortet: „Ein göttliches Wesen in einem menschlichem Körper“. Nur die Umsetzung dies auch so zu leben, scheint mehr als schwer zu sein.

puzzle-1746552_1920

Welches Puzzleteilchen fehlen uns da noch, damit wir dies nicht nur bewusst verstehen, sondern auch entsprechend so leben können.

Diese Antwort kannst Du in Deinem Herzen finden. Denn Tatsache ist einfach, dass Du bereits perfekt bist und alles in Dir trägst.

Was fehlt ist lediglich, es in die Tat umzusetzen. Und ja, das bedarf ein wenig Übung, das gebe ich zu!

Doch es ist niemals zu spät, zu erkennen WAS ICH BIN. Gerade in dieser heiligen Zeit, in der Adventszeit haben wir meist mehr Zugang zu unserem Herzen……
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 350

Wenn wir um ein Wunder bitten bedeutet dies meist, dass in unserem Leben etwas nicht in Ordnung ist und wir uns sehnlichst wünschen, diese Disharmonie auszugleichen. Es ist im
Prinzip ein Herzenswunsch, der erfüllt werden möchte.

In besondern heiklen Situationen lernen auch Menschen wieder zu beten, denen sonst Gott fremd geworden ist. Aus der „Not heraus“, wenn sie einfach nicht mehr weiterwissen. UND sie dürfen hier auch immer spüren, dass es diese unsichtbaren Kräfte gibt, die ihnen helfen, zunächst Angst los zulassen und dann auch WUNDER zu empfangen.

sunset-1291651_1920
Ein Wunder entsteht aus der Ruhe heraus, von innen nach außen. In einer Angst werden wir niemals ein Wunder vernehmen können, sondern nur im tiefen Glauben daran, und auch in dem wir es bspw. mit unseren Energien aus der Kraft unserer göttlichen Macht heraus unterstützen.

 

Ich kann es nur immer wieder empfehlen, gehe in unruhigen Momenten IMMER in Dich. Nehme Dir hier immer und mehrfach am Tag 5-10 Minuten Zeit und atme in Dein Herz……
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 349

Der heutige Leitgedanke möchte uns dazu bringen, nicht oberflächlich zu „sehen“ und zu empfinden, sondern wirklich auch immer in die Tiefe zu schauen. Mit meinen Worten möchte ich es mal so ausdrücken, dass wir Menschen sehr gerne „aus dem Verstand, als aus dem Herzen sehen“. So sehen wir das, was unsere Gedanken uns „zeigen“ , aber wir sehen nicht die Klarsicht die sich dahinter ENTfalten möchte.

Wenn wir uns Tag für Tag gleich am Morgen auf Frieden und nicht auf „Kampf“ einstellen, uns auch wirklich auf den Frieden konzentrieren, werden wir uns ein völlig neues Fundament unserer Gedanken und unserer Sicht erschaffen können.

eye-1055962_1920
 Wichtig ist einfach, uns so oft als möglich auf den inneren Frieden zu fokussieren. 

Frieden und wirkliche Wahrheit sind keine Wunder, JEDER auch DU kann dies für sich erreichen.

Der Frieden wird uns nicht im Außen gereicht, er entsteht direkt in uns selbst und kann mit der Zeit einen „natürlichen“ Zustand in uns herstellen.

 

Deine Gedanken werden durch den inneren Frieden wie gesagt eine völlig neue Grundlage bekommen. Und so wirkt auch hier wieder das Gesetz der Resonanz. Magisch wie ein MAGNET ziehst Du so auch Frieden in Dein Leben.
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 348

Es ist so wichtig, dass Du immer wieder den inneren Frieden und den bereits vorhandenen (inneren) Reichtum in Dir spüren kannst. So kann Dir im Außen immer weniger Angst und Zweifel suggeriert werden. Ich weiß wovon ich spreche, denn es gab in meinem Leben schon sehr viele Momente der puren Angst.

Ich lernte Angst anzunehmen, um sie liebevoll zu ENTkräften. Nicht in dem ich sogenannte PRObleme verdrängte, sondern den Mut aufbrachte, wirklich auch in die Angst zu schauen.

solar-flare-67532_1280

Für mich konnte ich daraus erkennen, dass sich hinter dieser oft so irdischen machtvollen Energie Angst dahinter etwas sehr WERTvolles verbirgt.
Nämlich die göttliche Macht und Stärke, die um ein Vielfaches mehr bewegen kann, als irdische Macht. 

 

Sich auch bewusst zu machen, dass wir uns in Zyklen erfahren macht es uns möglich auch zu akzeptieren, dass es trotz des inneren Friedens immer wieder Gefühle und auch Erfahrungen geben wird, die sich nicht gut für uns anfühlen.
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 347

Der heutige Leitgedanke ist wieder sehr interessant und sicher für einige Leser auch noch etwas „fremd“. Daher freue ich mich sehr darauf, Dich vielleicht gleich zum Start in die neue Woche zu ermuntern, gerade in Konfliktsituationen nicht nur „äußerlich“ zu empfinden, sondern hier bis in die Wurzel hineinzufühlen.

Vielleicht hast Du das Bild von gestern noch in Erinnerung. Die Baumkrone die zwischen den mächtigen Felsen des Uluru zu sehen war, die Wurzel war für unser Empfinden nicht sichtbar. Und doch weiß jeder, dass zu jedem Baum ein mächtiger Stamm und auch tiefe Wurzeln gehören.

wave-499476_1920
Damit möchte ich zum Ausdruck bringen, dass auch jeder Konflikt im Außen eine sehr viel tiefere Wurzel hat, als wir selbst vielleicht denken.

Auch das heutige Bild bringt diesen Gedanken sehr gut zum AUSdruck!

 

Im übersetzten Sinne möchte ich fast sagen, wenn wir „tiefer“ schauen und nicht nur oberflächlich empfinden und be/-verurteilen, werden wir erkennen, dass irgendwo in uns noch eine Wunde schlummert, die immer dann schmerzt, wenn ähnlich Themen zum Ausdruck gebracht werden.
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 346

Hier ist noch alles ruhig und still – ich liebe solche Momente, wenn alles ruht und Frieden im Herzen ist. Und wie jeden Tag habe ich vor dem Aufstehen mein morgendliches Ritual gemacht, um voller Liebe und Dankbarkeit durch den heutigen Tag zu schreiten.

Der Kurs schreibt heute: „Ich erwache mit Wundern, die meine Wahrnehmung aller Dinge berichtigen.“ Das ist eine schöne Blickrichtung, um einen neuen Tag WILLKOMMEN zu heissen.

uluru-214903_1920
Schau Dir das Bild an. Ein Baum gewachsen in Felsen. In Stein, ohne Erde – aus dem NICHTS – wie es scheint.
Und doch hat er irgendwo (unsichtbar) aus unserer Sicht seine Wurzeln, die seine ENTFALTUNG und sein erblühen ermöglicht haben, so dass er seine Krone weit zur göttlichen Quelle ausrichten kann.

Als ich eben das Bild auswählte, hatte ich genau die Worte im Kopf, die Du neben dem Bild lesen kannst. Als ich es abgespeichert habe, musste ich liebevoll lächeln und DANKE sagen. Denn……
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 345

Es ist Wochenende – ich wünsche Dir von ♥en, dass Du es geniessen kannst. Aus Erfahrung weiß ich, dass es gerade für berufstätige Frauen oft ein Tag der Arbeit im Haushalt ist. Oder Du bist vielleicht in der Pflege, im Einzelhandel und der Gastronomie tätig und hast hier auch am Wochenende immer zu tun. Dennoch versuche bitte, dem Wochenende immer Stunden „abzugewinnen“, die Dir gehören und in denen Du auch wirklich etwas für Dich selbst tust, oder es einfach mit Familie und/oder Freunden geniesst.

Dafür wurde einst das Wochenende geschaffen, um Auszuruhen, um die Seele baumeln zu lassen und um (Familien-)tradionen zu pflegen. Ich kenne Beides und bin froh, dass ich heute oft an den Wochenende wirklich auch ENTspannen kann und tue!

book-1746099_1920

Du weißt, dass Du Dein eigener Schöpfer, Deine eigene Schöpferin bist und Du das lebst, was Du Dir wert bist.
Als ich das verstanden hatte, konnte ich mir immer wieder Auszeiten nehmen. Diese begannen einst mit 30 Minuten. Mehr war damals nicht drin, an einem Wochenend-Tag!

Egal, wie lange Du es zu Beginn die Auszeit für Dich dauert – oft sind 10 Minuten ausreichend, um in Dir zu ruhen, um zu erkennen, um aus 10 Minuten eine Quelle für den Tag zu schöpfen.
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 344

Sobald uns das Leben „fordert“ signalisiert uns der Verstand Angst, bis hin zu Panik. Dies nimmt uns meist die göttliche Macht und Stärke, ruhig und gelassen zu bleiben, um aus der inneren Stärke heraus zu wirken.

Das Leben ist ein Zyklus und so kann es nicht „nur Sonnenschein“ geben. Wir leben hier auf dieser Erde und sind umgeben von Mitmenschen, die ihren eigenen Willen leben. So werden wir immer wieder Situationen gereicht bekommen, die wir lösen dürfen. Und doch darf dies aus der Liebe heraus und nicht aus der Angst heraus geschehen.

heart-1192662_1920

LIEBE ist wie ein MAGNET, ich ziehe sie in mein Leben, sobald ich an sie denke.
So durfte und darf ich es erfahren und so kannst auch DU ein Magnet für Liebe sein!
Sei es Dir WERT, versuche es und nehme die Liebeschwingungen mehr und mehr in Dir auf!

LIEBE hat viele Facetten. Sie bereichert Dich in allen Lebensbereichen. LIEBE ist die Essenz Gottes und die Schwingungsenergie all seiner himmlischen Boten. Sie ist kraftvoll und heilend.
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 343

Nutze den heutigen Tag um weiter Dein JA in die Welt zu tragen. Gestern kamen soviele schöne
Feedbacks zu dem Frequenzwort JA und ich selbst habe es auch sehr intensiv in all meine Zellen einfließen lassen. Kombiniere es gerne mit LIEBE – JA LIEBE – mein JA mein Leben ist LIEBE.

Spüre wie gut sich das anfühlt und atme die Worte in Dich ein. So wirst Du spüren, dass Dein Gehirn sich auf den Weg macht und auch die Liebe fühlen will. Erinnere Dich, gehe direkt aus der linken Gehirnhälfte in die rechte Gehirnhälfte und atme von dort aus Deine göttliche Seele in Dein Herz.

like-1638737_1920
Dein EGO mag ganz schön raffiniert sein, doch mit Schwingungsenergie der Liebe schaffst Du es, dass Du es so „erziehst“, dass es Dich unterstützt, aber nicht mehr bestimmt. 

Und dazu nutze alle Schwingungen der Liebe, die Dir dazu zur Verfügung stehen!

Wenn Du Dir was zum Essen machst, kochst Du bestimmt auch das, was Dir schmeckt. So nähre alle Deine Körper und Bewusstseinsebenen mit Bildern und Schwingungen, die Deinem Leben „schmecken“, die Dein Leben bereichern.

So wie Du hoffentlich auch eine gesunde und gute Ernährung achtest, so kannst Du……..
Weiterlesen