Archiv für den Monat: August 2017

Ein Kurs in Wundern – Lektion 243

Für mich hat es sich bewährt, über gewisse Dinge erst einmal eine Nacht zu schlafen, bzw.
erst mal in Ruhe über manche Situationen nachzudenken, bevor ich in die Handlung gehe.
Hierdurch konnte ich schon oft am Ende auch „richtig“ reagieren und entsprechend handeln, ohne noch weitere Aufregungen zuzulassen.

Darum geht es heute auch im Leitgedanken des Kurses. Erst einmal zurücktreten und versuchen, Situationen und Geschehnisse aus einem möglichst neutralen Feld heraus zu beobachten. Hierzu gehört es auch die Gedanken zu beobachten. Wohin nehmen sie ihren Lauf, eher in die Energie der Schatten oder in die Energie des Verstehens, somit in die Liebe.

Wenn es Dir gelingt, Dich hier auch entsprechend so zu trainieren, wirst Du es schaffen, immer schneller für Lösungen für Dein Alltagsbewusstsein zu haben. Dazu möchte ich Dich heute einladen!

sailing-boat-596462_1920

 

Wenn es Dir gelingt, Dich hier auch entsprechend so zu trainieren, wirst Du es schaffen, immer schneller für Lösungen für Dein Alltagsbewusstsein zu haben.  Dazu möchte ich Dich heute einladen!

Beobachte in Momenten der Herausforderungen, wo Deine Gedanken hingleiten!

 

 

Halten sie Dich in der Vergangenheit gefangen (heißt in dem Augenblick, in welchem Du mit
einer Situation konfrontiert worden bist), oder bist Du mutig genug diesen Widerständen das Aus anzukündigen?

Weiterlesen

Die faszinierende Welt der Düfte

Wusstest Du, dass Düfte die einzige Sinneswahrnehmung sind, die nicht durch den Verstand und das rationale Denken „verarbeitet“ werden, sondern direkt in unser primären Gehirnzellen gehen.
 
Düfte ziehen über die Sinneswahrnehmung sofort eine hochschwingende Energie an. Daher setzen auch alte Tradionen schon immer Düfte ein! Düfte beflügeln, bringen Energie und Klarheit in unser Leben, verhelfen uns auch, zur Ruhe und Stille. Sie schenken uns bei bewusster Anwendung ein Gefühle von Liebe, Harmonie und Frieden!
 
Ich selbst benutzte schon seit meines energetischen Wirkens hochwertige Düfte für mich selbst, aber auch im Einsatz von Klientenanwendungen und/oder meiner energetischen Massagen. Das Wohlbefinden, welches die Düfte mir und auch meinen Klienten direkt geben, stärkt das Fundament meines SEINS.
 
Wie Du bewusst durch und mit ätherischen Düften Dein Leben lebendiger machen kannst, erkläre ich Dir gerne
 
http://natuerlichheilen-bewusstleben.com/young-living-oele.html

Ein Kurs in Wundern – Lektion 242

Was setzt Du an die erste Stelle Deines Lebens. Ist es Dein/e PartnerIn, Deine Kinder, Deine
Freunde – oder gar Dich selbst? Ja Du hast richtig gelesen „oder setzt Du gar Dich an erste
Stelle.

Gehe in Dein Herz und fühle ganz genau in Dich hinein. Was fühlst Du in Deinem Herzen. Was ist es, was Dir fehlt um endlich ein glückliches und sorgenfreies Leben zu führen. Wer, oder was hindert Dich daran. Wer oder was begrenzt Dich darin, glücklich zu sein.

Wenn Du noch immer auf der Suche nach dem Glück, der Liebe und dem inneren Frieden bist, dann fehlt Dir noch immer das spirituelle Fundament dazu. Dann ist Dein Vertrauen in die Liebe, in die göttliche Lichtkraft noch immer noch nicht so aktiviert und ausgedehnt, dass Du Dich energetisch stabil halten kannst. Daher ist es Deine dringende Aufgabe, Dich Deinem Spirit zuzuwenden.

evening-567840_1920

Dein Leben ist immer ein Spiegel Deiner Gedanken. Du formst Dich durch Deine Gedanken selbst.

Der Schlüssel zum Glück ist nun mal Liebe – und wenn Du Dich NICHT an die erste Stelle in Deinem Leben stellst, wirst Du immer auf der Suche nach Dir selbst sein!

 

 

Vielleicht hört sich es für Dich egoistisch an, DICH an die erste Stelle Deines Lebens zu stellen. Doch so ist es nicht. Du kannst nur glücklich sein und wahre Liebe auch aussenden, wenn es Dir selbst gut geht. Also setze Dich immer an die erste Stelle und fühle, wie Du immer sicherer Deinen Weg gehen kannst und dadurch für andere Mensche eine unendliche göttliche Liebe und Stärke ausstrahlst; ihnen selbst Mut machst, es Dir gleich zu tun!

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 241

Wir befassen uns nun einige Tage im Kurs mit dem Thema „Was ist die Welt“. Und mal ganz ehrlich, wie nimmst Du diese Welt für Dich wahr. Suggeriert sie Dir Sicherheit, Freude und Wohlbefinden, oder noch Angst und Sorgen.

Wenn es das Letzere ist, so mache Dich mehr denn je auf den Weg, die Welt für DICH wieder neu zu entdecken. Zu erkennen, das was man Dir vorlebt ist nicht diese Welt. ERLEBE die Welt in Deiner eigenen Wahrheit der Liebe.

Das ist möglich, auch wenn es Dir in diesem Moment nicht so erscheint. Es ist kein Schönreden, wenn ich Dich dazu einlade, all die negativen Schlagzeilen der Welt nicht in Dir wirken zu lassen. Es ist eher eine Bitte der Aufforderung der Abgrenzung durch solche „falsche Wahrnehmungen“.

violet-58593_1920

 

Halte Dein Herz für die Liebe offen. Richte Deinen Fokus auch auf Dankbarkeit. Es gibt viele schöne Dinge, wofür ein jeder Mensch dankbar sein kann und soll.


Lerne Dein Vertrauen in das Leben zu geben. Dann kannst Du auch alles empfangen, was für Dich bestimmt ist. Und glaube mir, dies ist eine unendliche Fülle, die da auf Dich wartet.
Empfange mit ganzem Geist, mit Deiner ganzen göttlichen Kraft und Seele.

 

 

Halte nicht länger an Deiner Vergangenheit fest, sonst nimmst Du sie in die Zukunft mit und nährst noch Welt der falschen Wahrnehmung. Sie wird nur für Dich solange „schlecht“ bleiben, solange Du es in Deinen Gedanken zulässt.

Solltest Du im Mangel sein, egal in welcher Art, ist das ein Zeichen, dass Du Dich mehr in Deinen düsteren Gedanken aufhältst. Versuche Deine Denkweise in die positive Richtung zu lenken. Hier im Kurs findest Du Tag für Tag schöne und wertvolle Lichttools, die Dir helfen Dein energetisches Gleichgewicht zu halten.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 240

Ich möchte heute nochmals auf das Thema – die Energie – Angst eingehen. Wenn Du Deinen
Ängsten die „Macht“ lässt überlässt, bleibst Du in ihr gefangen. Wenn Du Dich dafür entscheidest, dass NIEMAND auf der Welt ein Recht hat, Dir Angst zu machen, wird es Dir gelangen, die Energie Angst aus Deinem Energiesystem so weit als möglich zu transformieren.

In einem „kleinen“ Maß ist Angst auch ein guter Schutzfaktor und ist gerechtfertigt. ABER sie darf Dich niemals im Griff haben. In meinem Leben gab es sehr viele Angstsituationen, die mich manchmal an den Rand meiner Kräfte gebracht haben.

Vor vielen Jahren in einer sehr schwierigen Situationen entschied ich in einer mal wieder schlaflosen Nacht: „Niemand, NIEMAND hat das Recht mir Angst zu machen. Kein Chef, keine nahestehenden Personen, keine Ämter usw…“ Und das war seinerzeit für mich eine enorme Wende die mir auch entsprechende Lösungen brachte.

stand-up-866733_1920

 

Wenn Dir das gelingt, setzt die Energie Liebe wirklich enorme Kräfte in Dir frei.  DENN, es gibt nur zwei Energien die  Dein Leben bestimmen:  Die Liebe und die Angst.

Aus diesen Energien formst Du jeden Tag Dein Leben.

Fühle in Dich, welche der Energien hat über Dich Macht?

 

 

Sollte die Energie Angst noch mehr über Dein Leben bestimmen und somit die Liebe unterdrücken, dann weißt Du heute was zu tun ist. Bestimme über Dich und ENTscheide Dich, die Angst los zulassen.

Solltest Du im Mangel sein, egal in welcher Art, ist das ein Zeichen, dass Du Dich mehr in Deinen düsteren Gedanken aufhältst. Versuche Deine Denkweise in die positive Richtung zu lenken. Hier im Kurs findest Du Tag für Tag schöne und wertvolle Lichttools, die Dir helfen Dein energetisches Gleichgewicht zu halten.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 239

Wenn wir Ängste oder sonstige Disharmonien verspüren, ist das ein deutlicher Hinweis dazu, dass wir nicht genug „geerdet“ sind. D.h. wir vertrauen dem Leben, in das wir hineingeboren wurden nicht genug.

Dies war auch bei mir lange ein Thema. Gerade durch meine Arbeit mit den kosmischen Kräften hätte ich mich am liebsten den ganzen Tag in den himmlischen Sphären aufgehalten und mit „nur noch“ von diesen Energien berühren lassen.

Was ich damals nicht bedacht war ist, dass die Erde – ich spreche hier vom Herzzentrum von Mutter Erde – genauso dazu gehört wie das Universum. Je mehr ich mich geerdet habe, desto besser habe ich das Leben verstanden und auch wandeln können.

arrangement-1532817_1920

 

Das erste was ich nach dieser Erkenntnis geändert habe, war die Angst, die wir durch Medien übertragen bekommen.

Und auch generell Angstmacht von Außen. Ich habe damals für mich ENTschieden, dass niemand ein Recht hat, mir Angst einzuflößen.
Und das halte ich bis zum heutigen Tag bei!

 

 

Lass Dich nicht anstecken von den vielen „traurigen“ Nachrichten, die in der Welt gerade umhergehen. Gehe in die Liebe, gehe in das Vertrauen und spüre, dass Du immer gut versorgt sein wirst!

Solltest Du im Mangel sein, egal in welcher Art, ist das ein Zeichen, dass Du Dich mehr in Deinen düsteren Gedanken aufhältst. Versuche Deine Denkweise in die positive Richtung zu lenken. Hier im Kurs findest Du Tag für Tag schöne und wertvolle Lichttools, die Dir helfen Dein energetisches Gleichgewicht zu halten.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 238

Entscheidungen zu treffen fällt mir oft nicht leid. Selbst bei „kleinen“ Dingen, schwanke ich oft zwischen „Diesem und Jenem.“ Ist die Entscheidung dann gefallen, erwische ich mich immer wieder bei den Gedanken, ob das „Jene“ nicht besser gewesen wäre.

Wenn ich genauer darüber nachdenke spüre ich, diese 2. Stimme in mir – eine Art Verhinderungsprogramm, wo mir vielleicht irgendwer zu einem Zeitpunkt das Gefühl gegeben hat, dass ich für mich keine ENTscheidung treffen kann.

esonders die Entscheidungen die wir aus der Vernunft treffen, aus dem Ego heraus sind es oft, die uns so manches Mal hadern lassen. Daher bin ich sehr dankbar, dass ich heute mehr denn je den Entscheidungen des Herzens (oder des Bauchgefühls) folge, auch wenn es mich doch immer wieder mal unsicher sein lässt.

away-1019974_1920
Es sind die Wege des Herzens, die Dich am Ende durch das richtige Ziel gehen lassen.

Vielleicht gibt es hier auch Hürden zu nehmen, so fühlt es sich an. Und doch sind es die Lernprozesse die wir hier spüren, aus den wir uns aber am Ende herausnehmen können, weil wir sie gemeistert haben.

 

Als ich mich entschieden habe, vollständig den Weg meiner Berufung zu gehen, haben sich in mir zunächst große Ängste aufgebaut. Nicht nur, dass es meine eigenen Ängste war, ich wurde auch noch vom Sicherheitsdenken meines Mannes konfrontiert.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 237

Verspürst auch Du so den Drang wie ich, dass ich endlich Leichtigkeit und Freude pur in meinem Leben leben möchte. Ohne sich ständig Gedanken über etwas oder jemand zu machen. Ohne sich zu sorgen, was einem wieder in die Quere kommt.

Es gibt so viele Faktoren, von denen wir uns noch stören lassen, ENDLICH UNS zu leben. Einer davon ist auch der Faktor Zeit, ein anderer ist das Geld, ein nächster die Beziehung usw… Wenn wir mal anfangen zu suchen, werden wir auch fündig….

Doch STOP gehe genau aus diesem Denken heraus. Ich habe gelernt, mir Zeit für die Dinge zu nehmen, die ich erledigen möchte. Nicht nur „Pflichterledigungen“, sondern gerade auch, um die Dinge zu machen, die mir wichtig ist.  Ich habe gelernt, in den unruhigen Momenten des Lebens ganz intensiv in den Gegenpol der Ruhe zu gehen, um sie in mir zu spüren!
ego-1010056_1920

Lerne mit den Energien zu spielen. Wenn Du einen niedrigen Pol erlebst, forme Dir den Gegenpol daraus.

Unruhe – gehe in die Ruhe
Keine Zeit – nehme Dir bewusst einige Stunden
Weinen – Tue Dinge, die Dich fröhlich machen
Traurig sein – erfreue Deine Seele mit etwas Schönem!

 

 

Vielleicht denkst Du jetzt: „Wenn es mal so einfach wäre“. Doch genau das darf es sein.  Mache daraus ein Spiel. Schenke diesem Spiel mal einen Tag und Du wirst staunen, wie Du selbst Deine Energien in ein schönes Leben formen kannst.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 236

Sobald ich spüre, dass meine Gedanken eine Richtung nehmen, die mir nicht gefällt, begebe ich mich in die Ruhe. Wenn es mir möglich ist, nehme ich mir kurz 10 Minuten eine Auszeit und atme mich zurück in meine göttliche Seele, in mein göttliches Denken und Handeln. Spreche meine Lebensbejahungen und meditiere kurz. Ruhe und Stille ist mein Zauberwort, das mich zurück in meinen tiefen Glauben bringt, dass jede Lebenssituation eine ganz bestimmte Aufgabe erfüllt, um mich erkennen zu lassen.

Im Stillen bin ich immer mit meinem Spirit verbunden und deshalb sind kurze ruhende Momente gerade in Situationen wichtig, die sich alles andere als göttlich zeigen. Denn im Stillen, in der Verbindung mit unserem Spirit sind wir in einer Ebene, wo wir Gedanken loslassen können und somit freien Raum für Lösungen schaffen.
Engel_sichfallenlassen2

Selbst wenn wir lediglich 5-10 Minuten tiefe Atemzüge in unser Herz atmen und aus dem offenen Mund ausatmen, beruhigen sich die Gedanken.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 235

Nach all den zurückliegenden, anstrengenden Wochen war gestern ein Tag, der sich deutlich leichter anfühlte, als die letzten Tage und Wochen. Und heute, so frisch noch am Tag, alles ist noch still – alles ruht, ein leichter, kühler und angenehmer Luftzug kommt zum Fenster rein, scheint ein Tag der Wandlung zu sein.

So fühlt es sich für mich an. Ein Tag, wo viele Seelen nun Heilung finden. Im Morgengebet erschien mir vorhin mein Einhorn. Es lud mich ein, auf ihm Platz zu nehmen. Stand auf einer Wiese, ganz leise gesellte sich ein zweites Einhorn dazu und leicht ging es mit mir den Weg weiter. Am Anfang stand es noch in der „Nacht“, ich konnte es erst gar nicht erkennen, doch es ging in den Tag hinein.


Die Einhornenergien sind noch sehr viel hochschwingender als die Energien der Lichtengel.  Im Mittelalter galt das Einhorn als das Christussymbol.

Sie begleiten uns Menschen gerade sehr intensiv. Überall begegnen sie uns in allerlei Formen und Arten.

Selbst als Schokolade in den Einkaufläden….

 

Anfangs belächelte ich es ein wenig. Nicht das Einhorn, sondern seine Vermarktung! Doch heute ist mir klar, sie wollen mit aller Energie die Menschen auf der Erde erreichen. Sie gelten als das beliebteste Fabelwesen aller Zeiten, doch viele Menschen sind sich nicht bewusst – oder nehmen diese Energien nicht ernst – finden allerdings die Einhörner als schön…. Egal wie, sie erreichen somit die Erde, diese brauchst sie ebenso wie die Engel und sonstigen Lichtwesen und -boten.

Weiterlesen