Archiv des Autors: Gabi Fenner

Ein Kurs in Wundern – Lektion 55/2018

Die Kraft die wir benötigen, um emotionale und auch mentale Belastungen und Gedanken zu lösen, sitzt immer hinter unseren emotionalen und mentalen Belastungen/Gedanken. Daher kann es auch sein (meist ist es so), dass es wirklich etwas Geduld braucht, um mentale und emotionale Blockaden aufzulösen. ABER wenn wir uns bewusst an unsere geistige Kraft und Macht erinnern und uns mit ihr verbinden, wird es uns immer schneller gelingen, sie auch ganz bewusst zu nutzen!

Die meisten Menschen (und so war es anfangs auch bei mir) versuchen meist erst die äußere Veränderung vorzunehmen. Dies mag für den „Augenblick“ auch funktionieren. Doch meist werden sie von ihren bisherigen Gewohnheiten immer wieder sehr schnell eingeholt und in die gleichen niedrigen Energien zurückgeführt, aus dem sie „negativ“ erschaffen!

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 54/2018

Das nachstehende Bild finde ich sehr passend zu unserem Kurs. Denn letztendlich wollen wir uns ja unseres EGO’s entbinden und ihm die Aufgabe zuweisen, die es ursprünglich einmal bekommen hat!



Doch wer kennt es nicht, dass unser EGO kräftig mitmischen – wenn nicht sogar unsere Führungskraft sein mag!

Dir vielleicht vor Augen führen mag, „wie Recht es doch hat“…..
Und dann kommen die Zweifel, dann kommen die Ängste und wir sind im „alten Denken“ wieder unterwegs.

 

Wer sich und seine Gedanken und auch seine Körpersprache wirklich auch „beobachtet“, kann sich dieser Gedanken sofort auch wieder entledigen, oder sie zumindest neutralisieren. Das ist sehr wertvoll, denn in diesem Augenblick gibst Du Deinem EGO keine Chance mehr und es können sich diese niedrigen Energien nicht mehr in Deinem Energiefeld „abspeichern“

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 53/2018

Auch die heutige Lektion dient der Wiederholung. Gehen wir weiter und schauen, wo unser System noch Erinnerungshilfe brauche, um loslassen zu können. Orientiere Dich bei den Wiederholungen immer wieder an den seinerzeitigen Übungen, da diese sich auf Dein Alltagsbewusstsein beziehen und Du somit schön „aufräumen“ kannst, um zu Deiner inneren Ordnung wieder zurückkehren zu können.


Nimm Dir die Zeit der Wiederholung. Schaue jeden Gedanken mit Deinem Herzen an. So kannst Du „tiefer schauen“ und so kannst Du erkennen.

Verdränge nicht länger das, was bis heute in Dir wirkt und Dich begrenzt.

Öffne Dich für die Schönheit, die das Leben für Dich bereit hält, die gelebt werden möchte!

 

Erinnere Dich an Deine Wurzeln und auch an Deinen Lebensplan. Sei achtsam mit Dir und hole Deine Aufmerksam immer wieder auf Deine innere Mitte zurück.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 52/2018

Wir vertiefen weiter. Gehen Stück für Stück weiter in unser Herz hinein. Auch die heutigen
Wiederholungen sind wichtig für Dich. Hier sind wir beim ersten Mal direkt in das Verarbeiten
von Emotionen hineingegangen.

Du kannst hier immer wieder aktuelle Lebensthemen mit in die Wiederholungen nehmen,
somit hast Du die Chance, die Störfelder zu erkennen und zu lösen!

Es geht heute um das erkennen, wovon Du Dich seither hast leiten lassen.

Es geht auch darum, dass Du immer mehr Frieden in Dir, in Deinem Herzen verankerst.

So wird es Dir möglich sein, aus den höchsten Instanzen dann zu schöpfen, wenn es im Außen unruhig zu sein scheint!

Ich habe mir angewöhnt, nicht mehr „nur auf die Hülle“ eines Menschen, einer Situation zu sehen. Ich fühle mit dem Herzen hinein. Das gibt mir die Möglichkeit, so manches doch sehr viel mehr zu verstehen.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 51/2018

Ab heute gehen wir in die ersten Wiederholungen vom Kurs. Bitte lasse Dich darauf ein. Du
wirst sehen, dass  Du in jeder Wiederholung auch wieder Neues ENTdeckst, was Dir vielleicht
beim ersten Mal nicht wirklich bewusst war. Jede Wiederholung umfasst fünf Leitgedanken.



Beginne den Tag damit, dass Du die fünf Gedanken, einschl. der Erläuterungen liest, sie Dir vielleicht noch einmal verinnerlichst und die Übungen dann durchführst. Du wirst fühlen, dass Du noch mehr in die Tiefe Deines Seins kommen wirst.

 

In den ersten Leitgedanken des Jahres ging es um die Wahrnehmung. Um Deine Wahrnehmung. Vielleicht kannst Du direkt beobachten, wie sich sie schon verändert haben. Achte darauf, wo Deine Wahrnehmungen hingehen. Das ist wichtig, denn so hast Du Deine „Gedanken“ direkt im Griff und kannst sie ggfs. GÖTTLICH WANDELN ♥

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 50/2018

Es gibt Situationen in Leben, wo man sich fragt, wozu einem das Leben überhaupt dient. In denen wir uns ungeliebt und nicht gewollt auf dieser Erde fühlen. Obwohl wir alles dafür tun, um ein sorgenfreies Leben zu führen, erscheint es manchmal so, als ob alles keinen Sinn macht. Und wir kämpfen. Kämpfen um Geld, um Sicherheit, um Anerkennung, um geliebt zu werden.

Und je mehr wir uns mit diesen Gefühlen identifizieren, desto mehr kämpfen wir „gegen das Leben an“ , ohne, dass es dauerhaft „besser“ wird. Kaum ist eine „Situation“ gemeistert, so zeigt sich die Nächste…..

Kennst Du das auch? Und hast Du auch oft keine Lust mehr zu „kämpfen“.

Dann höre auf zu kämpfen und spüre, dass es genau der „Kampf“ ist, der Dich gefangen hält und Dir immer wieder unschöne Momente reicht!

Denn Du weißt ja: „Gleiches zieht Gleiches an“. Ursache und Wirkung. Du meist, das Leben ist „gegen Dich „, dann ist es gegen Dich. Du meinst: „Das Leben ist ein Kampf“, dann wird es sich Dir so präsentieren!

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 49/2018

Das Leben präsentiert sich uns manchmal in Situation, in denen es uns schwer fällt, an das Gute im Leben und auch an das Gute im Menschen zu glauben. Diese Momente verführen uns sehr schnell dazu, auch entsprechend negativ und wertend (abschätzend) zu denken und/oder zu sprechen!

Doch gerade in solchen Momenten sollten wir uns sehr bewusst sein, dass wir hierauf nicht mit Abwertung und Negativität, sondern mit einem erweiterten Sichtfeld auf die entsprechenden Momente schauen sollten!

Als ich damals wieder auf den energetischen Weg zurückgeführt wurde, war mein Leben so voller Kummer und Sorgen, dass ich nur noch von diesen Gedanken geführt wurde.

Ich war gedanklich so verdichtet, dass ich kaum dieses kleine Licht „Hoffnung“ in mir gesehen und
schon gar nicht gehört habe.

Dennoch wusste ich, dass es irgendetwas im Leben geben muss, was auch mein Leben wieder lebendig und schön macht. Ich habe die Frage damals aus der Not heraus laut fast in den Himmel geschrien – UND ich bekam Antwort!

Die LeserInnen, die schon länger meinen Kurs lesen, kennen um meine Antwort, die ich damals bekam! Doch ich erinnere mich immer wieder selbst sehr gerne daran und gerade in unschönen Momenten.  Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 48/2018

Wenn ich Dich jetzt ganz spontan frage: „Wovor hast Du Angst?“. Welche Antwort kommt Dir zuerst in die Gedanken. Fühle dann bitte direkt dahinter und frage auch sofort nach: „Warum habe ich diese Angst, wie ist diese Energie in mir entstanden?!“

Der heutige Kurs soll Dir dazu dienen, Dich erkennen zu lassen, dass Du nicht mehr gegen
das Leben (und somit gegen Angst)  anzukämpfen  brauchst. Werde still, lege Deine Ängste soweit es Dir jetzt möglich ist, ab – oder lasse sie zumindest nicht mehr die „Oberhand“ in Deinem Leben haben.

 

Schaue in diesen schönen HEILENDEN KREIS und spüre, wie er direkt in Deinem Bauchraum und auch in Deinem Herzen Wärme und Liebe vermittelt.

Fühle die Energie des Bildes direkt in Dir und spüre, dass es jetzt Zeit ist, mit all den Verletzungen, Ängsten und Unsicherheiten abzuschließen!

 

Mache Dir bewusst, dass DU SEELE möchtest, dass Du in diesem Leben glücklich bist und Deine Inkarnation hier auf Erden nicht dafür gedacht ist, dass sich ständige Situationen in Deinem Leben wiederholen.
Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 47/2018

Kannst Du auf Deine eigene Stärke vertrauen, oder zweifelst Du hier hin und wieder? Gemeint ist die Göttliche Stärke. Bei Dir zu bleiben, Dir und Deinem Weg treu zu bleiben, ohne dass Du ängstlich bist?

In der Praxis ist dies oft sehr schwierig. Wir vertrauen dem Leben, glauben tief und fest an unsere Ziele und Visionen und auch an die Menschheit. Dann kommt nur eine kleine Situation und schon dehnen sich Zweifel und Angst in uns, in unseren Ebenen aus.



Der heutige Leitgedanke möchten uns hier unterstützen, indem er uns die Stärke Gottes mit an die Hand gibt. Uns fühlen lässt, dass es unendlich, göttliche universelle und liebevolle Stärke gibt, die uns aus der wirklichen Quelle heraus unterstützt.

Die göttliche Stärke ist in der Lage, uns wirklich das Vertrauen zu finden, dass wir aus unserer Schwäche herauswachsen können.  Schwäche darf sein, diese anzunehmen und zu akzeptieren ist ein wichtiges MUSS, dass Du aus dieser Schwäche herausgehen kannst. Dazu dient die heutige Lektion.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 46/2018

Wir sind im Venusjahr angekommen. Das bedeutet u.a., dass wir uns in unserer schönsten Form mit all unseren Urinstinkten wieder annehmen dürfen. Die wichtigste Essenz dabei ist die Liebe. Und hier auch immer in erster Linie die Liebe zu Dir selbst.

Wer keine Selbstliebe besitzt, dem mangelt es auch an Selbstvertrauen und Selbstwert. Das sind Menschen, die immer wieder im Außen auch die Macht und Unterdrückung erfahren werden. Bis zu dem Augenblick, wo sie selbst das wichtige STOP geben!


Wer nicht in der Selbstliebe ist, fühlt sich abgetrennt und ist auch stets auf der Suche im Außen. Was sehr anstrengend ist, da man sich meist „verbiegt“ und auch Rollen spielt, um anderen zu gefallen – um geliebt zu werden!

Wie oft im Leben ist es Dir schon so ergangen, dass Du Dich von der Liebe abgeschnitten gefühlt hast? Das Gefühl hattest, niemand versteht Dich, niemand liebt Dich?  Diese Momente gibt es für uns alle. Und sicherlich kommen sie immer wieder mal im Leben vor. Weiterlesen