Archiv der Kategorie: Ein Kurs in Wundern

Ein Kurs in Wundern – Lektion 283/2017

„Als ich wieder zu laufen begann“….so sage ich manchmal, wenn ich zurückblicke auf den Moment wo ich erkannte, dass es außer Angst und Sorge auch noch etwas Schönes in meinem Leben geben muss. Und so fühle ich es auch immer heute noch für mich selbst.

Der Moment wo ich ENTdeckte, dass es sich lohnt durchaus hinter die Kulissen zu schauen, den Schleier wegzunehmen, der mir die Sicht auf das Schöne im Leben immer wieder versperrt hat.
Damit ich hier, damals in einem sehr „engen Zeitrahmen“, wirklich auch kontinuierlich in diesem wieder gewonnenen Vertrauen an das Leben, mich auch „halten“ konnte, habe ich mir immer wieder Lichtwerkzeuge mit an die Hand genommen, die meine positive Energie stabil gehalten auch, auch in streßigen Momenten!

Heute ist es mir dadurch relativ schnell möglich, bei weniger schönen Augenblicken, mich selbst in die positive Energie zurückzuholen. Dies mit einfachen Dingen, bspw. in dem ich einen kurzen Dialog mit meinen Lichtwesen und/oder Gott halte.

symbol-704076_1280


Meine Verbindung zu den Lichtwesen ist heute so gut, dass ich sofort spüre, dass sie mir zeigen, dass sie da sind.

Dass sie mir zunächst zuhören, um mir dann auch die Antwort zu präsentieren.

Das „Gespräch“ das hier stattfindet, ist ein anders, als ein Gespräch wie wir es unter Menschen kennen.

ABER auf die Antwort kann ich mich sehr gut verlassen, denn sie entspringt hier der höchsten Lichtessenz!

So weiß ich, dass meine Gebete (meine Gespräch mit Gott und meinen Lichtwesen) auch ein mächtiges Werkzeug für mich selbst sind, um hier direkt zu fragen, wenn mich mal wieder etwas bewegt, wenn ich Unterstützung brauche usw…..

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 282/2017

Wir gehen in die neue Woche. Lasst uns sie gemeinsam voller LIEBE WILLKOMMEN heißen.
Schenken wir jedem neuen Augenblick unsere Liebe, unsere Achtsamkeit, dass es uns selbst gut geht. Freuen wir uns auf jeden einzelnen Tag.

Vielleicht hast Du diese Woche einiges zu erledigen, was Dir nicht unbedingt gefällt. Dennoch schenke gerade diesen Dingen Deine Liebe. So werden sie Dir auch zumindest sehr viel leichter gelingen, als Du jetzt selbst glauben kannst. Es ist der Widerstand gegen das Leben (gegen unsere Anliegen und Themen), der uns das Leben manches Mal so „schwer macht“.

 

Sobald Du Dein Herz dafür öffnest und Dich nicht mehr vor unschönen Dingen verschließt, wirst Du sie auch lösen können.

Du wirst spüren, dass sie dann auch für immer gelöst / gewandelt werden. 

Nur wenn Du Dich dagegen wehrst, dagegen ankämpft, verlierst Du nicht nur wertvolle Energie, sondern ziehst sie noch mehr in Dein Leben!

 

Wenn wir die göttlichen Lebensgesetze verstanden haben, werden wir spüren, dass es uns von Tag zu Tag besser gehen wird. Dass wir Türen öffnen, anstatt sie weiter geschlossen zu halten.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 281/2017

Über die Verbindung Deines Heiligen Geistes gelingt es Dir, Dich immer mehr den irdischen Energien zu entsagen, um aus Deinem Heiligen Geist heraus zu leben. Vielleicht fragt Du Dich, was der Heilige Geist überhaupt ist.

Kurz ausgedrückt, ist er der Mittler zwischen Himmel und Erde und genau der göttliche Funke in Dir, der Dich in die göttliche Wahrheit zurückführen möchte. Es ist Dein Spirit dessen Ziel es ist, Dich aus Illusionen und aus der Dunkelheit des Lebens herauszuführen.

Auch möchte er, dass Du erkennst, wer Du bist und was Dir zusteht, ohne dass Du hierfür eine Rolle übernehmen musst. „Sein Ziel seiner Lehre ist es“, Dich aus den Illusionen und auch den Unwahrheiten des Lebens herauszuholen.

Christusverbindung

 

Er trägt all das in sich, was Du in Wirklichkeit bist. Er wirkt in Dir und lässt Dich immer wieder die Momente der Freude spüren.

Er sendet Dir Impulse, denen Du im Vertrauen folgen darfst. Er ist Dein göttliches Bewusstsein, welches reine pure, wahre Liebe ist!

 

 

Auch wenn Du ihn nicht sehen kannst, so kannst Du ihn fühlen. Am besten gelingt es Dir bspw. i der Meditation. Hier spürst Du, dass irgendetwas in ist, das nicht greifbar, aber in diesem Moment vielleicht sichtbar und auf jeden Fall spürbar für Dich ist.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 280/2017

Wo fühlst Du Dich eingeengt und begrenzt. Wo empfindest Du das Leben als Mangel und wo macht Dir das Leben „zu schaffen“. Spüre in Dich und erkenne, wo Du Dir hier selbst Grenzen erschaffen hast. Spüre, wo Deine Gedanken bei diesen Fragen hinwandern und was sie in Dir auslösen.

So erkennst Du gut selbst Deine Grenzen und hast sehr gute Chance, dann auch die Grenzen, die Du spürst wirklich auch dauerhaft aufzulösen. Vielleicht melden sie hier gleich „mehrere Themen“, wo Du spürst, dass Du eingeengt und begrenzt bist.

Schaue genau hin, wo sie ihren Ursprung hatten. Erlaube Dir, Dich zu erinnern und erlaube Dir vor allen Dingen die Aktivitäten, die es jetzt braucht, damit Du Dich über diese Grenzen hinweg erheben kannst.

digital-art-766256_1920

 

Auch wenn es nicht immer leicht ist, so wirst Du sehen, dass es Dir gelingt, Deine eigene Grenzen (die Ketten) zu sprengen.

Vielleicht bedarf es etwas Anstrengung, vielleicht auch etwas Ausdauer und Geduld.

Doch wenn Du dies aufbringst, gelingt Dir der Sprung in die Freiheit.

Ich will Dir gerne ein ganz einfaches Beispiel geben….

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 279/2017

Was bedeutet es für Dich „frei“ zu sein. Wir sprechen immer wieder von der „Freiheit unserer
Schöpfung“. Doch hast Du Dir schon Gedanken gemacht, was genau diese Freiheit für Dich bedeutet, wenn Du sie erreicht hast.

Viele Menschen scheitern daran, weil sie keine oder nur sehr „oberflächliche“ Ziele; aber auch, weil sie einfach nur zu wenig Geduld und Ausdauer haben. Ziele sind wichtig, denn sie „treiben“ Dich an, dass Du Hoffnung und auch Glauben hast. Daher fühle heute in Dich und spüre, Deine tief in Dir liegenden Wünsche, die Dich freier und unabhängiger sein lassen.

Werde aktiv und und fühle Dich in Deine Ziele so ein, als wären sie Dir gerade eben in diesem Moment erfüllt worden. Wie fühlt es sich an, lebe in Deinen Zielen so, als ob sie schon Realität sind.

font-326356_1280

 

 

Vergesse es nicht, Deine Gedanken werden zur Wirklichkeit.
Daher solltest Du Deine Ziele so im Fokus haben, dass Du jederzeit startklar bist, sie auch zu geniessen
Warte nicht auf den Moment „Wenn….dann….“ Denn dann wartest Du vergeblich darauf.

Du weißt, Deine geistige Welt kann Dich nur unterstützen wenn Sie weiß, was Du Dir „bestellt“ hast. Sie kann nur dann „liefern“, wenn Du Dich klar und deutlich zum Ausdruck bringst. Wenn Du Dir die Freiheit nimmst, Deine Ziele schon jetzt zu „träumen“ – über sie zu meditieren….

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 278/2017

Heute ist Vollmond. Der Vollmond im Widder ist von einer engen Venus-Mars-Verbindung umgeben. Das steht für die Liebe. Liebe auf allen Ebenen, auch die Liebe zu Dir selbst. So laden den Tag in Dein Leben ein, damit Du Dich für die Liebe aus Deinem Herzen öffnest.

Es dreht sich in den kommenden Tagen alles um die Polarität Mann und Frau. Das bedeutet neben den partnerschaftlichen Beziehungen aber auch der Ausgleich der männlichen und weiblichen Energie in uns selbst, denn wir tragen immer beide Anteile in uns.

spiral-668347_1920
Wir dürfen durch die vielen energetischen Ereignissen, die wir in den letzten Wochen hatten spüren, dass unser Leben leichter werden darf.

Ich spüre es in meinem Umfeld, es hat sich so vieles Schönes für die Menschen ENTwickelt, die wirklich Tag für Tag an die Erfüllung geglaubt haben.

Auch mir selbst geht es so. Wir dürfen deutlich spüren, wie wir regelrecht in diesem Leben ankommen, um unseren Platz VOLLKOMMEN einzunehmen!

So segne diesen Tag. Erlaube ihm, in Deinem Herzen Einzug zu halten, um Dein Herz von allen BElastungen zu befreien!

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 277/2017

Wir gehen mit voller, göttlicher Kraft auf den Vollmond zu. Dieser hat morgen seine volle
Aktivität. Die Essenz des Vollmondes steht immer für einen Neuanfang, für eine neue Geburt und diese steht uns allen nun bevor!

Ich lade Dich ein, nun Deinen „Lohn“ für die vielen schönen Samen Deines SEINS, die Du über viele Leben und nun in diesem Leben gesät und genährt hast, nun auch zu empfangen. Dich loszulösen von der Vergangenheit, auch von alten Gewohnheiten, die Dich nach wie vor begrenzen!

Wir alle haben einiges dafür getan, damit wir uns immer mehr in unserer wahren Essenz spüren können. Und ich wünsche Dir von Herzen, dass Du immer mehr die Leichtigkeit spüren kannst.

Sicher wird es immer wieder Momente geben, wo uns unser Ego beweisen will, dass wir ihn ihm gefangen sind – dass wir in unserem Leben gefangen sind und nicht dazu geboren sind, glücklich zu sein. Doch spüre, das ist das Ego, das sind die „Gegenkräfte“, die noch stark in Dir wirken.

Wenn Du solche Momente erfährst, dann bitte ich Dich sofort in diesem Augenblick eine energetische Reinigung in Dir durchzuführen. Stelle Dich bspw. in den Heilstrom und bitte Deine geistige Führung, sie möge Deinen Geist – Deine Gedanken von den Disharmonien, die Du spürst, reinigen.

wave-1197491_1920
Lasse nicht mehr zu, dass Du von Außen dazu bewegt wirst, weiter in der Dunkelheit zu sein.

Setze den Menschen Grenzen, die Dir als Spiegel Deiner eigenen Grenzen dienen. So befreist Du Dich in Dir selbst und spürst immer mehr die Freude des Lebens.


Dazu möchte ich Dich auch heute wieder einladen.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 276/2017

Sei Dir heute Dir immer Deiner Worte bewusst, denn auch sie formen die Materie in Deinem Leben. So wie Du das erfährst was Du denkst, wirst Du das Leben, was Du zum Ausdruck bringst. Lasse Dich auch hier von der Weisheit Gottes leiten und bitte in Deinen täglichen Ritualen darum, dass Du immer die Worte Gottes sprichst. Die Sprache der Liebe verwendest, um Dich hier entsprechend auch mitteilen zu können.

Es geht nicht darum, jeden nach dem Mund zu sprechen. Es geht auch nicht darum, des „lieben Frieden willens zu schweigen“. Nein Gott und Deine himmlischen Helfer möchten, dass Du Dich und Deinen göttlichen Willen hier lebst und andere auch entsprechend dies mitteilst. Es geht nicht um schweigen, es geht lediglich um das „wie Du Dich mitteilst“.

exchange-of-ideas-222787_1920
Dein Gegenüber muss wissen, was Du möchtest. Er muss wissen, dass er nicht über Dich verfügen kann, oder auch seine Schwäche an Dir auslassen kann!

Nur wenn er weiß, was Du willst, kann er entsprechend handeln und lernen, dies zu akzeptieren.

Deswegen bringe Dich zum Ausdruck. Nur so kann Dein Umfeld wissen, was Dein Wunsch ist. Hier geht es um Deinen Selbstwert, um Deine eigene Wertschätzung.

Sei Dir auch bewusst, dass Deine Worte aus Deinen Gedanken entspringen. Und diese sind immer die gelebte Realität!

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 275/2017

Nehme Dir heute bewusst vor, Dich für Deine innere Stimme zu öffnen, um sie zu hören.
Schenke mit Deiner Innenschau Deiner inneren Stimme den Raum den sie braucht, damit sich Dich mehr und mehr aus dem Herzen und nicht mehr aus dem Verstand leiten kann.

Es sind heilende und liebevolle Worte und Impulse, die aus ihr hervorgehen. Es ist Achtsamkeit und auch Akzeptanz, dass manche Dinge sich so zeigen mussten, wie sie geschehen sind.  Höre verstärkt auf Dich und Dein Herz, so kannst Du die Sprache der Liebe gut für Dich annehmen und wirst Dich viel offener und ehrlicher mitteilen können, ohne dass Du Angst zu haben brauchst, man nimmt es Dir übel.

communications-1297590_1280



Teile Deinem Umfeld mit was Du möchtest und spreche es aus dem Herzen – ohne niedrige Emotion – klar und deutlich aus.

Nur so kann Dein Umfeld (und die Welt) wissen, was Dein eigener Wille ist, den es auch zu akzeptieren gibt!

 

Es kann nur das für Dich geschehen, wenn man weiß, was Deine Anliegen sind. Und diese solltest Du für Dich ganz klar konzipiert haben.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 274/2017

Oftmals können wir die Worte nicht mehr hören, dass wir uns das Leben selbst erschaffen. Auch ich hatte mehrfach Momente, wo ich es am Liebsten in den Himmel geschrien hätte, dass ich es nicht mehr hören kann. Da ich Tag für Tag wirklich sehr aus meinem Herzen lebe.

Doch dann kommen die Momente, die „einem Mensch“ sein lassen und wir am Liebsten alles über Bord werden würden, weil es einfach auch Geduld erfordert, bis sich die Leichtigkeit kontinuierlich einstellt – so meinen wir – so empfinden wir es.

Doch diese Momente sind die Augenblicke wo Dein Verstand Dir mal wieder ein Steinchen in den Weg werfen will. Lass es ein Steinchen sein, kein Brocken mehr…. Von denen hast Du bereits genug aus dem Weg geschafft. Sei vielmehr der Fels in der Brandung und gehe immer und immer wieder mit offenen Herzen durch Dein Leben.

Herzruhe

 

Schaffe in Dir jeden Tag einen Raum, der Dir die Wunder des Lebens offenbaren kann.

Ein Wunder kann nur dann geschehen, wenn für einen kurzen Moment die Schwingung so angehoben wird, dass die Gesetze der höchst schwingenden Energie wirken können. 

Solange Du jedoch im unteren Bereich der Energien weiter herum dümpelst, wirst Du noch lange auf ein Wunder hoffen können. So entscheide Dich heute dafür, Dich auf der höchsten Ebene Deines göttlichen Selbstes zum Ausdruck zu bringen.

Weiterlesen