Ein Kurs in Wundern – Lektion 107

Ich habe Träume und Visionen. Und ich hatte schon Visionen – die ich heute bereits lebe. Ich gebe zu, Träume (Ziele, Visionen) zu verfolgen erfordert ein ganz schönes Stück Durchhaltevermögen, innere Stärke und vor allen Dingen unendlich viel Urvertrauen.

Das Vertrauen, der tiefe Glaube, dass meine Gefühle für meine Ziele, Visionen wirklich auch richtig sind war und ist es, die mich wirklich gestärkt immer weitergehen lassen. JA, es gibt sie die Momente, wo auch ich ins Zweifeln gerate. ABER sie sind kurz, ich kann mich sofort wieder in meine Mitte holen und meine Zweifel dauern heute meist nur wirklich eine kurze Zeit von
vielleicht mal einen halben Tag oder einem Tag an (meist sind es sogar nur 30-40 Minuten) an, und dann habe ich mich in meine kraftvolle Essenz zurückgeholt.

Dies gelingt mir dadurch, dass ich wirklich nun schon sehr lange Zeit die Verbindung zu den höheren, göttlichen Lichtkräften habe und diese auch nutze. Dazu zählt für mich natürlich auch die Verbindung und Erdung zu Mutter Erde. Ich möchte keine Illussionen leben, ich möchte Visionen – ja sogar eine große Mission – für mich erreichen!

Viele fragen sich, woran man erkennt, dass Ziele und Visionen keine Illussionen sind oder bleiben. Du spürst es im Herzen, auch wenn es dort in den Momenten des Zweifels wirklich so richtig weh tut, weil Du eben noch immer in der Warteschleife hängst…

Für mich fühlte und fühlt es sich oft so an, als ob ich vor einer großen Glasscheibe stehe, meine Vision direkt drüben auf der anderen Seite der Scheibe lebendig vor Augen habe und nicht durch die Glasscheibe (oder Glastüre) gehen kann….. Diese lebendige auf der Gegenseite ist wichtig, es stärkt Dich – es sind die Kräfte der Imagination – Deiner Vorstellungskraft. UND genau die ist es, die Dich in Ziel bringt – zur gegebenen Zeit!

font-326356_1280
LASS Deine Träume WIRKLICHKEIT
werden, ohne dass Du darunter die
Lebensfreude verlierst. Mache Dich mit großer Herzensfreude Tag für Tag an die Lektionen hier und an Deine Rituale und spüre, wie sie unendliche Kräfte (spirituelle  Durchsetzungs-kräfte) in Dir freisetzen.

Ich kann Dich nur dazu einladen. Ich mache das schon so lange und ich weiß, wie schön es ist, hier wirklich den Weg der Selbstmeisterung zu erkennen. Ich habe selbst wirklich die tiefsten Täler durchschritten und die höchsten Berge beklommen. Und anstrengend war es, dass mir so manches Mal die Puste ausblieb.

Im wahren Leben bin ich ein Sportmuffel… Sport ist ….. Du kennst sicher die Aussage. Im Sinne meiner geistigen Sportaktivitäten bis ich die Weltmeisterin aller Zeiten. Ich habe alle Marathone geschafft, die es zu bewältigen gab und bin so DANKBAR, dass ich dies erfahren darf.

An dieser Stelle, wie schon so oft gesagt, hilft mir immer der Rückblick um zu erkennen, welche Meisterschaften ich schon gewonnen habe. Erst gestern Abend habe ich mir für mich zwei Stunden Zeit genommen, um an einem Thema zu arbeiten, das mich gerade beschäftigt. Ich habe dazu einen Fragekatalog für mich ausgearbeitet und bin bei der Beantwortung auf einen von mir selbst gesetzten „Auftrag“ (ich würde es hier nicht Glaubenssatz nennen), der mich bis heute mit Sicherheit hemmt, „Geschenke“ anzunehmen…. Was für ein gelungener Abend, mit dem Geschenk einer so wichtigen Erkenntnis, die ich JETZT auch lösen darf…..

competition-1019774_1920
Auf geht’s zu Deinem nächsten Marathon. Trete gegen all die inneren Schweinehunde in Dir an und lasse sie hinter Dir.

Ich reiche Dir dazu heute meine Hand, laufe ein gutes Stück Dir voraus. Nehme Dich in meine Energielaufbahn und ströme Dir die Kraft ein, die Du zum Durchhalten brauchst…

 
Stelle Dir heute, gerade heute sinnbildlich Dein Herzenswunsch, Deine Vision vor. Schaue zurück, was Du schon alles geschafft hast. Fühle in den Moment, was Dich davon noch abhält und dann gehe auf die Startbahn und beginne den heutigen Lauf für Dein Ziel…..

Verbinde Dich mit dem göttlichen Heilstrom  – Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir!  Ich bin bereit, ich stehe auf der Startbahn der Freiheit. Meine göttliche Seele zeigt mir den Weg und alle meine Geistigen Helfer leuchten mir den Weg, in dem sie mir vorausgehen, um mir alle Impulse und Aktivitäten zu zeigen, die ich JETZT für meine eigene Wirklichkeit brauche.“  Genieße den Zustrom der Energien für einen Moment und gehe dann zur heutigen Lektion 107 , die lautet:

Spirale

Lektion 107
Die Wahrheit wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen…

 

Stelle Dir vor Du bist schon losgelaufen. Direkt in Richtung ZIEL. Du siehst wie ich das Ziel ganz klar vor Augen. Siehst es durch eine Glasscheibe oder Türe und kannst es lebendig vor Dir sehen. Visualisiere, wie die Erfüllung Deines Herzenswunsches, Deines Ziels, Deiner Vision ausschaut. Lebe es in diesem Moment so, als ob es sich bereits im Außen manifestiert hat.
ATME das Licht Gottes in Dich ein und ströme mit offenen Mund den Atem auf Dein Ziel.
Spüre, wie es noch lebendiger wird. Mit jedem TIEFEN ein- und AUSATMEN (durch den Mund)…

ATME Dich in Dein Ziel hinein. Geistig läufst Du den heutigen Marathon. JAAAAA, Du bist an der Spitze, hast alle Zweifler, alle inneren Schweinehunde und Dein EGO hinter Dir gelassen. Angetrieben durch die Liebe Deiner göttlichen Seele…. folgend all den göttlichen Helfern, die vor Dir den Weg bereiten, dem Du leicht folgen kannst…

UND DU atmest und gehst in die Übung, wiederholst das Gebet, das heute mehr einer Intention gleicht:

Wiederhole das Gebet:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir!  Ich bin bereit, ich stehe auf der Startbahn der Freiheit. Meine göttliche Seele zeigt mir den Weg und alle meine Geistigen Helfer leuchten mir den Weg, in dem sie mir vorausgehen, um mir alle Impulse und Aktivitäten zu zeigen, die ich JETZT für meine eigene Wirklichkeit brauche.“

Und DU läufst, schaust durch die Glasscheibe, siehst Deine lebendige Welt in der Du Dein Ziel erreicht hast und Du

Sprichst gedanklich:
„Die Wahrheit wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen“

Du schaust durch die Glasscheibe. Schaust mit dem Herzen, schaust mit den Augen Deiner göttlichen Seele… Kannst genau erkennen, was hier noch nicht ganz richtig ist… Kannst fühlen, wer oder was Dich begrenzt, Dein Ziel zu erreichen…. Du atmest und schaust ruhig und gelassen durch die Scheibe, direkt in die lebendige Welt Deines Ziels… Nimmst alles wahr, wie es ist und fühlst genau, welche Impusle und Aktivitäten es jetzt braucht, um weiterhin im richtigen Schritt, in der richtigen Geschwindigkeit diesen Marathonlauf zu gewinnen… Du bist schon so weit gelaufen, doch es fällt Dir leicht. Bist nicht außer Atem, sondern spürst, Dein Atem ist der Atem Gottes, der Dich leicht ins Ziel trägt!!!!

Wiederhole:
„Die Wahrheit wird alle Irrtümer in meinem Geist berichtigen“
„Ich werde in meinem Geist ruhen

Und Du atmest, tief und fest immer wieder das Licht Gottes in Dich ein und aus Deinem Mund auf Dein Ziel aus… Du spürst, wie Du frei geworden bist. Du fühlst wie nahe die Erfüllung der Wirklichkeit jetzt ist. Greifbar nahe – unendlich nahe  und Du spürst, wie Du ganz automatisch durch die geschlossene Glasscheibe hindurchgehen kannst…

Du stehst inmitten der Lebendigkeit und Wahrheit Deines Ziels. Du kannst die göttliche Kraft und die göttliche Macht so tief in Dir spüren und fühlst den tiefen Glauben, das tiefe Vertrauen, dass Deine Wahrheit für Dich nun sein darf….

ANALA Blanko
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
Ich reiche Dir den Kelch Deiner eigenen Göttlichkeit. ANA’LA – es ist Dein eigenes Licht in Dir!

Es ist Dein Licht, Deine Lichtkraft, Deine göttliche Macht, die Dich heute ins Ziel geführt hat.

Verankere dieses wundervolle Gefühl!

Der Lichtkristall ANA’LA wurde mir vor vielen Jahren von der geistigen Welt gereicht. Er hat schon bei vielen Menschen sehr viel freigesetzt. Du kannst ihn Dir ausdrucken und mit ihm
energetisch arbeiten. Bspw. Dein Wasserglas darauf stellen, mit ihm gemeinsam in die heutige, meditative Übung gehen. Ihn einfach im Raum aufstellen, mit der Intention, dass er jetzt alle Kräfte, Impulse und Aktivitäten in Dir freisetzt, damit DU Deine eigene Wahrheit leben kannst.

Und weiter geht es mit der 21-Tage-Challenge. Setze die Intention: Ich ENTscheide durchdringend und dauerhaft, dass alle Programme die ich irgendwann in meinem Energiesystem festgeschrieben habe und die mich glauben lassen, dass alle Glaubenssätze, Glaubensstrukturen, unangenehme Gefühle, Zweifel und Ängste , sowie alle damit zusammenhängenden Ursachen und Blockaden lösungsresistent sind, JETZT vollständig deaktiviert und entmachtet werden. Dadurch wirken alle meine Intentionen und täglichen Übungen zum Kurs sofort und dauerhaft.

Lasse nun diese Intention hier für mindestens 21 Tage in Deine täglichen Rituale einfließen. Drucke sie Dir aus und lese sie mehrfach am Tage durch. Lege dabei immer Deine Hände auf das Herz und spreche diese Intention (möglichst laut) aus offenen Herzen heraus!

Einen erfüllten Samstag wünsche ich Dir. Nutze den heutigen Tag und führe die Übung mind.
3x täglich durch. Denke an den Kristall ANA’LA und so oft Du ihn anschaust, ihn berührst DENKE an die Kraft des heutigen Marathons, der Dich heute hat ins Ziel gehen lassen…. Du spürst dann
mit jeder Erinnerung und mit jedem Blick auf den Kristall, die Lichtkraft die heute in Dir aktiviert
wurde.

Ich lasse nun für heute Dein Hand los. Gehe in meinen Tag und weiß dennoch, wir sind über unsere Herzen verbunden, die gemeinsam für uns und die Welt die LIEBE freisetzt!

Herzlichst, Gabi Fenner –
Magnet für das Gute ♥

Literaturhinweise:
Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag
Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle
Die Zahlen der Engel Doreen Virtue