Ein Kurs in Wundern – Lektion 12/2017

Ich höre von so vielen Seiten: „Kaum ist das neue Jahr da, geht es wie im alten Jahr weiter“. Wir
erhoffen uns so sehnlichst eine deutliche Verbesserung in den Bereichen, in denen wir eben noch so „unsere Themen haben“.

So haben wir uns gleich mit dem ersten Tag  im Jahr auf den Weg gemacht, dass dies auch so sein darf. Hier geht es um DICH – es geht darum, dass Du Dich mehr und mehr Deinem Gedankenkreislauf entziehen kannst. Und so festigst Du Dein energetisches Fundament in die Richtung, dass Dich das „Alte“ nicht mehr einholen kann.

earth-1952691_1920

 

Du wirst spüren, dass Du Dir damit selbst die Möglichkeit schenkst, Dich immer weniger von Außen bestimmen lässt. Und das ist schön, denn dadurch erschaffst Du Dir viel mehr in Dir selbst ruhende Momente.

Der heutige Leitgedanke ist auch eine weitere Berichtigung Deiner „Schattengedanken“….

Das (Wochen-)gebet: Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Ich verbinde mich mit den mächtigsten und hochschwingenden, heilenden Energien und Frequenzen der göttlichen Schöpfung. Ich verstehe dass alles einen höheren Sinn hat und dass jede Situation mich etwas lehren möchte. Daher ENTscheide ich mich JETZT, diesen Sinn zu meinem PROblem (benenne es gerne) zu erkennen, es zu akzeptieren um es am Ende für mich zu nutzen. ICH ENTscheide mich JETZT für den Weg der Wandlung, den Weg der VERÄNDERUNG. Denn es ist der Weg der Heilung meiner Blockaden und Stagnationen.“  ATME mehrfach tief ein und aus. 
ATME aus der Nase heraus, gefühlt bis zu den Fußsohlen hinunter aus. Fühle in Dein Herz. Lasse das Gebet für Dich wirken.  Nun gehe zur heutigen Lektion Nr. 12

Spirale

Lektion 12
Ich rege mich auf, weil ich eine bedeutungslose Welt sehe!

 

Was siehst Du, wenn Du direkt in diesem Moment Deine Gedanken kreisen lässt? Welche Bilder werden Dir gereicht. Was spürst Du dabei. Sieh Dich in Deinem Raum um, in dem Du Dich gerade befindest. Spiegelt er Dir das, was Dir Deine Gedanken gerade vermitteln. Oder ist es eher ein Raum, in dem Du Dich wohl und auch geborgen fühlst.

Hole auch heute diesen Gedanken in Dein Herz. Erinnere Dich an die zurückliegenden Übungen. Schenke ihm gerne Aufmerksamkeit in Form von „Liebe“ – nicht in Form von Angst.  Frage Dein Unterbewusstsein, warum Dir dieser Gedanke jetzt in den Sinn gekommen ist. Bitte darum, dass Dir hierzu Erinnerungen gereicht werden, wo dieser Gedanke zum ersten Mal entstand. So kannst Du in die Reflektion gehen und dann den Moment der Erinnerung mit der Gegenwart „abgleichen“…. Ist die Erinnerung noch stimmig. Stammt sie aus Deiner Kindheit, wo Du weißt, dass es heute nichts mehr bedeutet…?

Öffne Dich für den Austausch. Du wirst erkennen, dass Du sehr viel über Dich selbst erkennen kannst. Dinge, die Dir einst so richtig ängstlich gemacht haben, die aber „erledigt“ sind. Doch die Information – diese Angst – diese Erfahrung – der scheint noch in den Zellen eingefroren zu sein.

Ströme Liebe und Wärme darauf, bringe diese eingefrorene Zellinformation zum Schmelzen, löse sie auf… Sanft aber bestimmt ♥


Der Wochenimpuls:

Türoeffner_Herz


GÖTTLICH ENTLASTEN!

Schaue nicht mit den irdischen Augen auf die Dinge, die Dich bewegen. Denn dort kannst Du nicht erkennen, was der wahre Hintergrund ist. Schaue mit dem Herzen, mit seiner liebevollen Essenz der Heilung!

 

 

Verinnerliche Dir:  GÖTTLICH ist ein machtvolles Wort, denn wir begeben uns sofort in diese Energien hinein, alleine bei dem Gedanken und der Aussprache dieses Wortes.

Erinnere Dich immer wieder: DU bist eine GÖTTLICHe Seele und Dein Körper ist lediglich das Werkzeug (Kleid) dazu. GÖTLICH kann Dich dabei unterstützen, alles was nicht in er GÖTTLICHen Norm ist, auszugleichen.
Spüre dabei diese unendlich in Dir liegende göttliche macht und Kraft. Sei bereit göttlich, spirituell zu wachsen, damit Du diese KRAFT auch leben kannst.

ENTLASTEN: Du legst jegliche Last ab. Das ist eine klare Absicht. Alleine schon durch das chanten des Wortes ENTLASTEN spürst Du schnell, wie Du Last von Dir nimmst. Du kannst soweit gehen, Schuld von Dir und anderen zu nehmen. Wenn Du bspw. mit Personen in tiefer Disharmonie bist, ihnen nicht „verzeihen“ kannst und denkst an sie, chante direkt mehrfach und immer wieder an die Situation denkend: GÖTTLICHE ENTLASTEN!

So nimmst Du Dir die Last und dem Gegenüber auch. Sanft und doch deutlich spürbar!

Dies gilt auch für PRObleme. Schreibe sie auf einen Zettel und schreibe mit schöner blauen
Schrift darüber  GÖTTLICH ENTLASTEN….  Denke an das PROblem und chante immer und immer wieder  GÖTTLICH ENTLASTEN   GÖTTLICH ENTLASTEN    GÖTTLICH ENTLASTEN

Lass es zu Deinem „Ohrwurm“ werden. Summe es in Dein Herz. Laufe in die Frequenzwörter hinein und spüre, wie Du gestärkt daraus hervor gehen kannst.

GÖTTLICH ENTLASTEN: Es wirkt wie ein körperliches Feng Shui und geht noch viel weiter. Du wirst einen unendlichen Drang bekommen, Dein Umfeld zu säubern. ALTlasten zu bereinigen/zu beseitigen. Vielleicht auch alte Unterlagen die Du noch „gehütet“ hast, endlich zu entsorgen.

Ich habe dies im Sommer 2016 für mich erfahren. Wir haben hier im Haus angefangen einige Räume umzugestalten, ihnen eine neue Bestimmung zu geben und ich spürte trotz der vielen Arbeit eine tiefe ENTLASTUNG. Es wurde mir so bewusst, als ich zu meinem Mann sagte, wir ENTLASTEN unser Haus. Er sah mich bloß an und sagte: „stimmt – und es fühlt sich so richtig an“.

Hier begann ich das Wort ENTLASTEN zu chanten. Mit dem Fokus darauf, alles was mich in unserem Haus traurig gemacht hat, los zulassen. Und ich sage Dir, es war eine wahre Befreiung und seither hat sich hier sehr vieles getan.

So kam das Wort mit seiner kraftvollen Bestimmung zur mir. Ich habe dann GÖTTLICH vorne an gestellt und gemerkt, dass es noch mehr Kraft hat. Dass meine Kraft in mir sehr viel stärker wurde und mir auch neue Möglichkeiten eröffnete.

Einen WUNDERvollen Donnerstag. Heute um 12:33 Uhr stehen wir in der Vollmond-Energie. Hier geht es dieses Mal um die Gefühle. Nutze die Zeit und gehe in Deinen Herzraum. Erfahre Dich dort in aller Liebe und Wärme.

Vielleicht magst Du ja noch an der heutigen Online-Vollmond-Meditation teilnehmen. Den
Buchungslink findest Du HIER!

♥lichst 
Gabi Maria Fenner
Magnet für das Gute ♥

Literaturhinweise:
Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag
* Das Buch zu diesem Gebet findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle
Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Bildquellen: Sofern es keine eigenen Bilder sind,
stammen sie von pixabay.com
Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

Bildangaben: Sofern nicht anders angegeben: www.pixabay.com