Ein Kurs in Wundern – Lektion 277/2017

Wir gehen mit voller, göttlicher Kraft auf den Vollmond zu. Dieser hat morgen seine volle
Aktivität. Die Essenz des Vollmondes steht immer für einen Neuanfang, für eine neue Geburt und diese steht uns allen nun bevor!

Ich lade Dich ein, nun Deinen „Lohn“ für die vielen schönen Samen Deines SEINS, die Du über viele Leben und nun in diesem Leben gesät und genährt hast, nun auch zu empfangen. Dich loszulösen von der Vergangenheit, auch von alten Gewohnheiten, die Dich nach wie vor begrenzen!

Wir alle haben einiges dafür getan, damit wir uns immer mehr in unserer wahren Essenz spüren können. Und ich wünsche Dir von Herzen, dass Du immer mehr die Leichtigkeit spüren kannst.

Sicher wird es immer wieder Momente geben, wo uns unser Ego beweisen will, dass wir ihn ihm gefangen sind – dass wir in unserem Leben gefangen sind und nicht dazu geboren sind, glücklich zu sein. Doch spüre, das ist das Ego, das sind die „Gegenkräfte“, die noch stark in Dir wirken.

Wenn Du solche Momente erfährst, dann bitte ich Dich sofort in diesem Augenblick eine energetische Reinigung in Dir durchzuführen. Stelle Dich bspw. in den Heilstrom und bitte Deine geistige Führung, sie möge Deinen Geist – Deine Gedanken von den Disharmonien, die Du spürst, reinigen.

wave-1197491_1920
Lasse nicht mehr zu, dass Du von Außen dazu bewegt wirst, weiter in der Dunkelheit zu sein.

Setze den Menschen Grenzen, die Dir als Spiegel Deiner eigenen Grenzen dienen. So befreist Du Dich in Dir selbst und spürst immer mehr die Freude des Lebens.


Dazu möchte ich Dich auch heute wieder einladen.

Lass Dich nicht durch das Außen begrenzen. Lass Dir nicht länger suggerieren, wie schlecht doch die Welt ist und wie wenig Freude die Menschen haben. Das ist eine Lüge, die sich sehr schnell ausgebreitet hat. Doch DU entscheidest, ob Du das glauben magst oder nicht. Auch wenn Du vielleicht hier noch Prägungen oder Energien in Dir trägst, die nicht Deine Eigenen sind, hast Du es allein in Deiner „Hand“, Deine Zellen umzuprogrammieren.

Fühle immer wieder in Dich. Atme die Freude ein. Selbst wenn Du Dir das Wort „Freude“ nur in großen, gelben Buchstaben vorstellst und Buchstabe für Buchstabe tief in Dich einatmest und aus der Nase tief (gefühlt bis zu den Fußsohlen hinaus) ausatmest, wirst Du spüren, dass sich Deine Zellen sofort in Dir wandeln und Du Ruhe und Gelassenheit im Herzen spüren wirst.
„Chante gedanklich“ über den Tag hinweg immer wieder „Freude    Freude    Freude“   in Dich hinein und visualisiere, wie das Wort – Buchstabe für Buchstabe – in Dich einströmt.

Worauf wartest Du, probiere es sofort aus. Jedes Wort, jeder Buchstabe hat so eine enorme Kraft, die sofort wirkt. Die Farbe Gelb in ihrer Essenz unterstützt Dich, die in Dir eingefrorene Freude wieder in den Fluss zu bringen. Du hast es in Deiner eigenen Hand, Du bist selbst Schöpfer der Freude, also lebe sie Tag für Tag.

Wir unterliegen hier auf dieser Erde natürlich auch den „Gesetzen“ der Erde. ABER über ihnen stehen die göttlichen Lebensgesetze und wer diese für sich verinnerlicht und lebt wird spüren, dass die irdischen Gesetze damit nicht „standhalten“ können.

Damit will ich Dich nicht auffordern, sie zu gehen. Keineswegs! ABER ich möchte Dich einladen, die göttlichen Lebensgesetze für Dich wirken zu lassen und zu spüren, dass Du durch sie, Deine eigene Freiheit zurückerhalten kannst!

Das Wochengebet für die Zeit vom 02.10. – 08.10.2017 –  Spreche gedanklich:

Ich trete in den göttlichen Heilstrom ein. (Atme 3-5x tief ein und visualisiere, wie Du in ein
großes Meer des göttlichen Heilstroms hinein schreitest).

Ich tauche bewusst und voller Liebe in die Weisheit Gottes ein. Tauche in ruhe in diesem Meer der Liebe und Unendlichkeit, aus dem ich mich neu erschaffen darf und werde. Gott ist in mir, ich brauche nichts anderes zu tun, als aus meinem Herzen heraus zu wirken. So bringe ich die Sprache Gottes zum Ausdruck, die aus mir heraus wirkt. Dankbar und erfüllt, lässt Gottes Stimme durch mich
Wandlung und Transformation der Liebe auf allen Ebenen geschehen. DANKBAR empfange ich die Weisheit Gottes durch mich!

Fühle in Dein Herz und spüre Deinen göttlichen Funken in Dir. Nun gehe zur heutigen Lektion Nr. 277

 

Lektion 277

Lass mich Deinen Sohn nicht durch Gesetze binden, die ich gemacht habe! 

 

 

Damit ist gemeint, dass all die Begrenzungen die uns das Leben geschrieben hat, nicht von Gott unserem Schöpfer gewollt sind. Sie sind durch Menschenhand und Menschenhandlungen entstanden. Und sicher können wir nicht alle Grenzen über Board werden, aber wir müssen für diese Gesetze keine Verantwortung übernehmen.

Wir müssen niemals eine Verantwortung für das übernehmen, was andere für die Welt entschieden haben. So gehe aus dieser Kollektivverantwortung bewusst heraus. Gehe auch aus der Verantwortung, die Du selbst übernommen hast, die aber nicht zu Dir gehört. Spüre heute ganz bewusst in Dich, was das sein könnte und sei bereit, Dich dieser zu ENTbinden.

Andere Menschen und Lebewesen sind nicht Dein Eigentum und auch Du bist nicht das Eigentum anderer Lebewesen. Lebe das Leben was DU magst. Hier gehe ich davon aus, dass es ein Leben in Liebe und Glückseligkeit ist, was Du Dir so sehnlichst wünscht. Es ist Dein Recht genau dies zu leben.

Lasse Dich nicht länger fremd bestimmen und verfüge auch Du nicht über andere Lebewesen, die sich vielleicht dadurch auch abhängig und begrenzt fühlen. Richte Deinen Fokus nach innen und erkennen, wo Du die wahre Liebe spürst, sie ist immer im Herzen – bei Dir und bei Deinem Gegenüber.

Versuche gerne die Übung mit der Freude und nehme dazu vielleicht sogar eine Situation hinzu, die Dir die Freude genommen hat. Dann gehe in die Übung und spüre, wie sich all Deine Zellen mit dem Licht füllen und sich neu programmieren. Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst, mit dieser Übung gibst Du Deinen Zellen und auch Deinem Unterbewusstsein die Information, dass Du tiefe Freude empfindest. Ob dies schon der Fall ist, können weder Deine Zellen, noch Dein Unterbewusstsein aufnehmen, denn sie verarbeiten „rein die Information“, sie fühlen nicht, die kontrollieren nicht, sie verarbeiten.

So wie wir Daten in den PC geben, egal welchen Inhalt sie haben, die „Software“ verarbeitet das, was ich über die Hardware eingebe….. So ist das auch mit Deinem eigenen System. Eigentlich einfach, oder nicht?


Wochenimpuls vom 02.10. – 08.10.2017:  LESE HIER BITTE WEITER!


Der duftige Tipp
: Myrrhe

Als ich eben kurz überlegt habe, ob und welches ätherische Öle ich Dir gerne anbieten mag, erschien kurz Erzengel Michael und reichte mir die Myrrhe. Dies sind immer schöne Momente, die mich stärken, dass das was ich tue und weitergebe, auch Richtig und WICHTIG für Euch ist.

Die Myrrhe zählt ist eines der heiligen Bibelöle, wie man sie so schön nennt. Myrrhe lässt sich bis zu der Zeit der Pharaonen zurückverfolgen. Es war ein Geschenk an Jesus, als er zur Welt kam. Der Duft der Myrrhe zentriert und beruhigt unsere (ständig kreisenden) Gedanken und unterstützt uns, uns zu verankern.

Wenn Du das Gefühl hast, die Zeit läuft Dir viel zu schnell davon und Du nicht alles „schaffen“ kannst, so kann Dich Myrrhe dabei unterstützen, ruhig und zentriert zu werden. Sie kann dabei unterstützen, aus stressigen und schnelllebiger Zeit herauszugeben, in die Ruhe zu kommen, und auch verfahrene Situationen zu lössen.

Die Anwendung der Myrrhe lässt sich bis zur Pharaonenzeit zurückverfolgen. Sie gehört zu den heiligen Salbölen des Altertums. Einer der Weisen aus dem Morgenland brachte dem Jesuskind Myrrhenharz als Geburtsgeschenk mit. Als kluger Astrologe hatte er wohl einen Blick in die Zukunft getan und ein passendes Gewächs für dieses besondere Kind ausgesucht.

Das spirituelle Duftthema ist hier ebenso wie bei Pfefferminze und Rosmarin die Verbindung mit dem Spirit. Wenn Du selbst spürst, dass Dir Ruhe und auch Konzentration schwer fällt, dann kannst Du durch die Anwendung von Myrrhe wieder gut zu Dir selbst finden. Sie unterstützt Dich im Gebet, in der Meditation, in der Verbindung mit Deinem Spirit. Myrrhe bringt Deine Seele, Deinen Geist und auch Deine Gefühle in de Gleichklang, ein Gefühl, im Schoße von Mutter Erde geborgen und gehalten zu sein.

Mit Myrrhe kannst Du auch sehr gut Deine Aura ausgleichen, um die in ihr gespeicherten göttlichen Aspekte und Informationen zu erfahren!

Weitere Duftthemen von Myrrhe sind: Mentaler Erschöpfung, Gefühle der Überforderung, Angstgefühlen und wenn die “Nerven bloß liegen”. Sie reduziert Anspannung, Nervosität und gleicht wie gesagt die Seele aus.

Für die „schnelle“ Anwendung und Wirkung gebe 1-2 Tropfen Myrrhe auf Deine linke Handfläche und verreibe sie liebevoll mit der rechten Handfläche. Fokussiere Dich hierbei darauf, Deine aktuellen Themen (benenne sie gerne) zu wandeln. Du wirst direkt spüren, wie „Luft in Deine verdichtete Gedanken“ kommt… Inhaliere den Duft mit tiefen Atemzüge direkt über die Nase ein und atme tief und lange aus dem offenen Mund ein. Dies wiederholst Du 5-7x im Sitzen. Danach gehe in eine ruhige und Atmung über. Atme ebenfalls tief ein, atme mit dem geschlossenen Mund aus und verströme die Energien in Deinem Körper!

Wende Myrrhe im Diffuser (Vernebler) an. Und/oder gebe ein paar Tropfen auf Deinen Nacken, Deine Stirn, Dein Kronen-Chakra, Deine Fußsohlen und/oder Wirbelsäule.

Verwende bitte niemals zur energetischen Anwendung synthetische Duftöle, sondern ausschließlich sogenannte „therapeutische Öle“. Es mag sein, dass Dir der Preis dieser Öle „enorm hoch“ vorkommt. Doch bedenke, Du hast hier ein sehr reines, ätherisches Produkt, das äußerst sparsam in der Anwendung ist. Oftmals reicht es, direkt aus dem Fläschchen zu Inhalieren! Daher scheue Dich nicht, Dir wirklich ein reines, ätherisches Öl zu gönnen. Sei es Dir wert.

Wenn Du mehr über die von mir verwendeten Öle wissen magst, dann melde Dich bei mir und/oder schau HIER NACH!

Ich wünsche Dir einen herzlichen Dienstag. Bei uns ist heute Feiertag, Tag der  Einheit. Alles darf ein wenig „langsamer“ gehen!

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
DEIN MAGNET FÜR DAS GUTE♥

 

Literaturhinweise:

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Hinweis zum ABO: Das ABO erfolgt über den Anbieter Followistic. Bitte beachte, dass nur Du selbst Dich selbst wieder von diesem ABO abmelden kannst. Dazu findet Du unterhalb des Beitrags eine Abmeldefunktion (Unscribed). Ich selbst habe keine Möglichkeit, Dich hier aus dem Verteiler zu nehmen!12091217

Bildquelle: Pixabay.com
https://pixabay.com/de/christus-jesus-religion-mosaik-898330/