Ein Kurs in Wundern – Lektion 18/2018

Die heutige Lektion zeigt uns auf, dass nicht das „was Du siehst“, sondern das „wie Du etwas siehst“ maßgebend ist. Du erinnerst Dich: Das was Du siehst, ist das Ergebnis Deiner Gedanken.

So bedeutet die heutige Lektion auch, dass alles was Du mit Deinen Gedanken und Wahrnehmungen im Außen projizierst, auch Dein Umfeld zu spüren bekommt und auch entsprechend reagiert.

teachers-912801_1920


Und hier ist es am Besten spürbar, was gedanklich in uns arbeitet.

Hier geht es um Wahrnehmungen. Wie Du etwas empfindest und entsprechend auch in Dir eingesperrte Gefühle darauf reagieren.

Oft ist es nur eine Kleinigkeit, die ein „Fass zum Überlaufen bringt.“

Und stellen wir oft selbst fest, dass diese „Kleinigkeit“ eigentlich kein Grund zum Aufregen war. Dennoch schien der Druck in Dir so hoch gewesen zu sein, der sich jetzt deutlich im Außen zeigen möchte.

Bestimmt kennst auch Du solche Momente und hast Dich oft schon selbst gewundert, warum ausgerechnet „diese Kleinigkeit“ für einen so großen Wirbel gesorgt und Dich völlig aus der Balance gebracht hat. Dies ist aber auch immer eine Chance hier tiefer zu schauen. Zu schauen, welcher „Knopf“ hier gedrückt wurde – welche in Dir verletzte Erinnerung sich gezeigt hat und genau in solchen Momenten kannst Du sie auch lösen

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. ICH BIN BEREIT, mich meinem WAHREN BEWUSSTSEIN und somit meiner WAHREN REALITÄT ZU ÖFFNEN! Danke, dass ich erkennen darf und werde, dass meine wahre Realität in mir liegt und nun von mir neu ENTdeckt werden darf. Somit eröffne ich mir alle Möglichkeiten, die ich seither in meinen unbewussten Ebenen noch VERdeckt gehalten habe! DANKBAR und voller Liebe lebe ich aus meiner inneren Quelle heraus!“ Verweile einen kleinen Moment in der Ruhe, in der Stille und folge Deinem Atem, der Dich mit jedem Atemzug mehr und mehr nach innen trägt!  Dann gehe zur heutigen Lektion Nr. 18


Lektion 18
Ich erfahre die Wirkung meines Sehens nicht allein!

 

Gehe heute in die Selbstreflektion. Nehme einen solchen Moment in Deinen Fokus. Er kann auch gerne eine Zeit zurückliegen. Schaue ihn Dir heute aus einer neutraleren Sicht an – optimal ist es, wenn Du ihm direkt aus dem Herzen heraus begegnest.

Fühle in diese Situation hinein und frage Dich: „Was hat mich damals so in die Wut gebracht. Was hat mich damals „so“ reagieren lassen, dass nicht nur ich, sondern auch mein Umfeld regelrecht erschrocken davon ist?“…

Lausche Deinem Herzen!  Atme tief und ruhig, sei ENTspannt und fühle in Dein Herz hinein…..
Nehme diese Situation und alle Beteiligten in Deinen heiligen Herzensraum hinein. Dies geschieht Kraft Deiner Absicht und spreche: „Göttlich Frieden. – Ich lasse den silberfarbenen
Strahl der Gnade nun in diese Situation einströmen – Göttlich Frieden.“    Atme 5-7x tief in Dein Herz ein und aus dem offenen Mund wieder aus….Bleibe ein wenig in der Ruhe und atme in Deinem Herzrhythmus weiter….

Fühle erneut in diese Situation hinein.  Wie fühlt sie sich jetzt an?

Vielleicht hast Du direkt eine Antwort auf Deine Frage bekommen. Vielleicht auch Bilder/Gedanken, die viel weiter zurückliegen als der Zeitpunkt der heutigen gewählten Situation. Fühle wo es Parallelen gibt und lasse auch hier die Energie des silberfarbenen Strahls der Gnade einfließen. Spüre, wie all die Lichtkräfte hier für Dich wirken, um diese Situation und alle Verknüpfungen die damit zusammenhängen, sind nun lösen…

Mit dem silberfarbenen Strahl der Gnade sendest Du ganz automatisch Vergebung. Für Dich selbst, für alle Beteiligten für die gesamte Situation und für alles, was mit ihr verbunden ist.

Gehe in Deinen Alltag zurück. Wiederhole diese Übung heute mehrfach. Auch wenn es sich „viel anhört“, gehen die Übungen dennoch nach dem 1 Übungsdurchgang sehr schnell. Du brauchst vielleicht 5 Minuten dafür.

Du wirst sehen, wie sich in Dir angestauter Druck löst. Auch wenn Du diesen vielleicht nicht spüren kannst, gibt es immer wieder diese belastende Energien in Dir. Durch diese Übung erfährst Du ENTLASTUNG!

 ♥lichst 

Gabi Maria Fenner
DEIN MAGNET FÜR DAS GUTE♥

 

Literaturhinweise:

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Hinweis zum ABO: Das ABO erfolgt über den Anbieter Followistic. Bitte beachte, dass nur Du selbst Dich selbst wieder von diesem ABO abmelden kannst. Dazu findet Du unterhalb des Beitrags eine Abmeldefunktion (Unscribed). Ich selbst habe keine Möglichkeit, Dich hier aus dem Verteiler zu nehmen!12091217

Bildquelle: Pixabay.com
https://pixabay.com/de/christus-jesus-religion-mosaik-898330/07210205