Ein Kurs in Wundern – Lektion 06/2018

Kennst Du das, dass Du irgendwo etwas hörst oder wahrnimmst und Dich ganz doll darüber aufregst, obwohl Du die Hintergründe nicht kennst. Man geht sofort in eine Beurteilung und meist in eine falsche Interpretation. Ich kenne das sehr gut. Früher ist mir das immer wieder passiert. Heute glücklicherweise sehr selten – aber manchmal holt es mich noch ein!

Die Folge ist, wir regen uns oftmals über Dinge auf, die sich hinterher mit einem ganz anderen Hintergrund zeigen und uns spüren lassen, auf welchem falschen Glaubensweg wir uns doch befunden haben.

seamless-1849403_1280


Ich habe mir im Laufe meiner ENTwicklung angewöhnt erstmal abzuwarten, was sich zu solchen Situationen noch zeigen mag.

Dies schenkt mir eine gewisse innere Ruhe und Ausgeglichenheit, bringt mich nicht sofort in Aufregung und meist zeigt es sich auch, dass die Ruhe völlig richtig gewesen ist! 

Darum geht es auch in der heutigen Lektion! Spüre auch heute immer wieder in Dich. Beobachte auch heute Deine Gedanken. Sei dankbar, dass Dir solche Bewusstseinsübungen gereicht werden, denn sie sind wichtige Werkzeuge um Festgefahrenes in Dir zu lösen.

Ich habe während meiner ganzen energetischen Praxis noch niemand gesehen, der dauerhaft an alten Glaubensmustern festgehalten hat, wenn er die feste Absicht hatte, sie zu lösen. Dies ist meist nur dann der Fall, wenn wir „eigentlich nicht wirklich wollen, dass Veränderung stattfindet.“.

Doch bei Dir ist es anders. Daher nehme auch heute wieder Deine Gedanken in die Gedankenkontrolle und achte darauf, worüber Du Dich ärgerst. Vielleicht nimmst Du Dir einen Moment und setzt Dich hin, mit Zettel und Stift an der Seite, und schreibst nieder, was Dich am meisten ärgert – worüber Du Dich am meisten aufregst.

Eine Art Selbstreflektion. Frage auch gerne nach dem WARUM – WARUM rege ich mich darüber auf, dass…………?    Gehe in Dich, lausche wer oder was Dir hier antwortet und achte auf die Antwort. Ich bin mir sehr sicher, es ist irgend einer blinder Fleck in Dir, den Du bis heute übersehen hast.

Gehe stets erst  in Dich, hole Dich bspw. über Deinen Atem zurück in Deine Mitte und dann fühle in Situationen etc. hinein und bitte darum, dass sie sich lösen mögen – so sanft als möglich!

Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Dankbar heiße ich das neue Jahr, den neuen Augenblick, mein neues SEIN im Herzen willkommen. Öffne mich für all das, was sein darf. Werde mir bewusst, dass geboren wurde, um hier auf der Erde meine Erfüllung zu leben. Dankbar nehme ich das Geleit all meiner höchsten Lichtmächte und -kräfte an!“ Verweile einen kleinen Moment in der Ruhe, in der Stille und folge Deinem Atem, der Dich mit jedem Atemzug mehr und mehr nach innen trägt!  Dann gehe zur heutigen Lektion Nr. 6


Lektion 6
Ich rege mich auf, weil ich etwas sehe, was nicht da ist! 

Erinnere Dich: Fühle mal in den Gedanken hinein und nehme Dir zeitlich den letzten Moment Deiner letzten Aufregung mit in Deinen Fokus. Blicke mal zurück und reflektiere diesen Moment noch einmal. Dann wirst Du vielleicht sofort spüren können, dass dieser Moment der Dich hier aufregt hat, vielleicht aus heutiger Sicht gar keine solche Gewichtung mehr hat und im Prinzip es nicht wert gewesen ist, sich aufzuregen.

Doch fühle dann tiefer und frage direkt: „Was hat die Aufregung ausgelöst. Welcher noch wunder Punkt in mir wurde hier aktiv“. Wo hast Du Dich vielleicht „ertappt“ gefühlt. Sei einen Moment still und lausche dem, was da in Dir hochkommt. Vielleicht ein Bild, vielleicht ein Gedanke, vielleicht Gefühle die sich im Körper zeigen.

Verdränge diese Information nicht länger. Negative Gefühle dürfen sein, gerade in Momenten in denen wir uns aufregen. Hole es in Dein Herz, lasse es dort zu und gehe bspw. in eine kurze Atmung. Atme LIEBE ein und ströme es mit dem Ausatmen aus den Mund visuell auf diese Aufregung, auf diese Angst. Mache das 5-7x und lausche dann in Dein Herz.

Spüre, Deine Aufregung wird sofort weniger, es relativiert sich. Du kannst es direkt spüren und hier hast Du auch die Kraft und die Macht, es vollständig zu lösen. Verdränge niemals solche Dinge, rede sie niemals schön. Ein verdrängtes, negative Gefühl bildet immer wieder einen Nährherd und bildet im Hintergrund eine enorme Resonanzfläche die wie ein Magnet sehr schnell weitere ähnliche Erlebnisse anzieht, die Dich aufregen.

Setze dieser Aufregung einen Gegenpol und mache Dir bewusst, es gibt so viele Aufregungen auf dieser Welt, dass sie uns systematisch „ausschalten“ können. Doch lasse dies nicht zu, sondern ENTfalte Deinen Geist und erkenne die wahre Ursache hinter DEINER Aufregung.

Mache Dir immer wieder bewusst: Jede Aufregung liegt außerhalb der göttlichen Norm. Sie will Dir aktiv etwas sagen, was in Deinem „System VERrückt“ ist. Etwas was von außen und niemals aus dem Herzen kommt.

Halte nicht an diesem alten Glauben fest. Er hat immer mit Vergangenheit zu tun. Motiviere Dein Unterbewusstsein, diese alten Schutzprogramm, die diese nicht mehr dienlichen Glaubenssätze aufrecht halten, endlich zu entkräften. Mache Dich auf den Weg ♥

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
DEIN MAGNET FÜR DAS GUTE♥

 

Literaturhinweise:

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Hinweis zum ABO: Das ABO erfolgt über den Anbieter Followistic. Bitte beachte, dass nur Du selbst Dich selbst wieder von diesem ABO abmelden kannst. Dazu findet Du unterhalb des Beitrags eine Abmeldefunktion (Unscribed). Ich selbst habe keine Möglichkeit, Dich hier aus dem Verteiler zu nehmen!12091217

Bildquelle: Pixabay.com
https://pixabay.com/de/christus-jesus-religion-mosaik-898330/07210205