Ein Kurs in Wundern – Lektion 330/2017

Damit Du immer mehr energetisch in Deiner Kraft und in der Stärke bleiben kannst, ist es  gerade zu Beginn wichtig, sehr achtsam mit sich zu sein. Denn gerade hier zeigen sich die meisten Widerstände, die Dir suggerieren möchten, welch ein „Blödsinn“ Du hier machst.

Ich habe das zu Beginn selbst erlebt, gerade dann wenn sich auch Themen noch einmal zeigen und dann auch die Zweifel aufkommen. Dies ist auch nicht ungewöhnlich, denn das was wir für uns lösen möchten spürt sehr wohl, wenn wir dem Gegenpol Aufmerksamkeit schenken und da legt unser EGO sehr gerne und auch sehr oft ein Veto ein!

 

Das zeigt, wie unsicher noch viele Menschen sind, wenn sie die Kraft des Lichtes in irgendeiner Form spüren, JA wie ihnen das LICHT sogar Angst macht!

Verbinde Dich mit Deinen inneren, universellen Kräften und spüre, wie Du selbst in der Lage sein kannst, die Schwere – die Verdichtung niedriger Energien – Stück für Stück aus Dir herauszunehmen!

So wirst Du Dich wieder verstärkt aus dem Herzen spüren können und auch merken, wie wichtig es ist, wieder Vertrauen in Dein Leben zu haben!

Ich beobachte sehr gerne den Himmel und auch die Wolken. Denn wenn man genau hinschaut, kann man darin oft die wirkenden Lichtkräfte erkennen. Oftmals zeigen sich uns die Wolken als Formen oder als Tiere, die jetzt mit ihrer Energie für uns wirken möchten….. Das was wir brauchen, das wird uns gereicht. Es braucht eine große Portion Achtsamkeit, mit der wir durch jeden neuen Moment gehen.

Da ich diesen Weg einst selbst gewählt habe und sogar anfangs die Bücher, über die ich mir Wissen hole, vor meinem Mann versteckte, weiß ich natürlich wie „schwer“ er sich am Beginn der Reise ins das Ungewisse anfühlen kann.

Als mein Mann mich dann beim Lesen „erwischte“, meinte er ganz trocken: „Ich glaube selbst, dass es eine sehr viel höhere Kraft und Macht gibt, die uns leitet. Ob es Engel sind, weiß ich nicht. ABER, dass es „gute“ Kräfte sind, das habe ich selbst schon mehrfach erfahren“…

Heute muss ich lachen, wenn ich daran zurück denke. Doch auch ich hatte damals den Gedanken, dass er mich für VERrückt erklärt. Denn weiß ich heute, dass ich gar nicht so falsch mit dem „VERrückten“ lag, denn in der Tat, hat sich mein ganzes Leben sehr verändert und ist an eine andere WERTstellung VERrückt.

Ja ICH BIN nicht mehr die weltliche Norm, ich habe mich so weit es geht, aus ihr heraus genommen. Ich möchte meine göttliche Norm wieder vollständig für mich aktivieren. Und ich weiß, dass viele Menschen einem zu Beginn vielleicht auch belächeln, aber vielleicht ist es auch „nur“ ein Empfinden, das uns das Gegenüber spiegelt, weil wir selbst noch unsicher durch die Gegend tapsen.

Das Wochengebet für die Zeit vom 20.11. – 26.11.2017 –  Spreche gedanklich:

Ich trete in den göttlichen Heilstrom ein. (Atme 3-5x tief ein und visualisiere, wie Du in ein
großes Meer des göttlichen Heilstroms hinein schreitest).

Dankbar lege ich mein Leben, meinen heutigen Tag, all mein SEIN in Gottes schützende Hände. DANKbar nehme ich seine Hilfe, sein Geleit in meinem Herzen an. Was auch immer mein Herz bedrückt, es schwer macht, es traurig sein lässt, er weiß um das, was mir JETZT in diesem Moment gut tut. Und so gebe ich mich voller Vertrauen und Liebe in Gottes Geleit, bin bereit, mich von der Liebe und Zärtlichkeit Gottes berühren zu lassen. JETZT in diesem Moment! 

Atme ca. 5-7x  tief in in Dich ein und aus Deiner Nase, gefühlt bis in die Fußsohlen hinunter, wieder aus. Stelle Dir vor, Du stehst mit beiden Füssen in einem wahrlichen Meer der Liebe. Atmest sie über Deine Füße in Deinen Körper, hoch bis in Dein Herz. Beim Ausatmen schwingst Du sie nach oben, über Dein Kopf, hoch zum höchsten Punkt des Universums. Atmest nun die Liebe der göttlichen Schöpfung aus dem Universum nach unten in Deinen Kopf, in Dein Herz. Atmest aus und lässt die Energien durch Deinen Körper hinab zu den Füßen bis weit hinunter zu Mutter Erde fließen. Dies machst Du ca. 5-7x (bitte im Sitzen). Dann öffne Deine Augen und spüre, wie Du aufgeladen bist, mit positiver Energie und gut in den Tag starten kannst.

Wiederhole dies gerne immer wieder während des Tages. So holst Du Dir „gute Energien“ in Deine Gedanken, in Deine Zellen und spürst, wie sie Dich mit Zuversicht und Vertrauen nähren und auch, dass Deine „niedrigen“ Gedanken immer weniger Kraft haben, um Dich in die Angst, in die Zweifel zu bringen!

Fühle in Dich, und spüre wie Energien in Dir in Bewegung kommen. Dann gehe zur heutigen Lektion Nr. 330

 

Lektion 330
Ich will mich heute nicht wieder selbst verletzen!

 

 

 

Ich habe für mich einst erkannt, dass ich durch die Lichtarbeit mein Selbstbewusstsein für mich Stück für Stück zurückgewonnen habe. Ich habe stets darauf geACHTET, dass ich nicht „abhebe“. ABER ich habe gerade zu Beginn darauf geACHTET, dass mich niemand mehr benutzen darf und mir auch niemand mehr Angst machen darf. Das hat in mir bewirkt, dass ich mich neu ausrichten konnte. Und zugegeben, vielen Menschen in meinem damaligen Umfeld war dies fast ein „Dorn“ im Auge. Denn sie spürte diese Stärke die neu aus mir hervorging. Ich bin meinem Herzen treu geblieben, mehr denn je. Und das war und ist auch richtig.

Denn nur so kannst Du selbst zu Dir stehen und selbst für Dich einstehen. Was für einen Grund gibt es, mich weiter im Außen verletzten zu lassen, damit andere ihren scheinbaren Frieden finden. Welch ein Grund soll es geben, dass ich meine Seele weiterhin zurückweise, nur damit ich weiterhin die Rolle spiele, die nie zu mir gehört hat.

Schaue in Deinem Leben, wo Du „funktionierst“, obwohl es Dir vielleicht nicht gut damit geht und WÄHLE dann, genau dies zu ändern. Dies kannst sanft gehen, so dass am Ende für alle Beteiligten eine zufriedene Lösung entsteht. DOCH Du solltest nicht wegsehen und die Veränderungen vornehmen die es braucht, damit Du nicht wieder (oder weiter) Schmerz und Leid empfindest.

Dazu mein passender Öl-Tipp:  Sacred Mountain – Heiliger Berg!

Es gibt nichts, was es mit etwas Zeit draußen in der Natur aufnehmen könnte, um den Verstand zu klären und Freude ins Herz zu bringen. Doch in der heutigen Zeit ist es nicht immer so leicht möglich, raus zu gehen aus der Stadt, der Zivilisation und in die freie Natur zu kommen. Diese ätherische Ölmischung aus Ylang Ylang und drei verschiedenen Nadelbaumölen ruft die Stille und Kraft der Natur hervor, egal wo du gerade bist. Verwende diese ätherische Ölmischung um Gefühle der Kraft, Selbstermächtigung, Erdung und Schutz zu erfahren.

Sacred Mountain™ vermittelt Gefühle von Kraft, Mut, Erdung und Schutz, die aus der Nähe zur Natur entstehen. Diese ätherische Ölmischung aus Nadelbäumen wie Fichte, Tanne und Zedernholz erweckt die erhabenen Gefühle, die man in den Bergen erlebt.

Anwendungsinspirationen:

Wenn Du am liebsten davon laufen möchtest und einfach mal kurz Deine Ruhe brauchst, verreibe 2-3 Tropfen Sacred Mountain in deinen Handflächen und nimm dir 1-2 Minuten Zeit, um den Duft tief zu inhalieren.

Für die Aromatherapie. Verwende es in einem Diffuser oder trage es auf den Kopf, die Stirn, den Nacken, Brust, Handgelenke und hinter den Ohren auf.

Zur direkten Anwendung auf die Haut muss das Öl nicht unbedingt verdünnt werden. Teste es jedoch vorher aus, um Hautirritationen vorzubeugen!

Mögliche Hautempfindlichkeit. Wenn Sie schwanger oder in ärztlicher Behandlung sind, fragen Sie Ihren Arzt. Verdünnung nicht erforderlich; geeignet für alle Hauttypen, außer sehr sensitiver Haut. Im Allgemeinen für Kinder über 2 Jahren geeignet.

Inhaltsstoffe: Fichte Ylang Ylang Zedernholz Balsamtanne (Idaho)

Beachte:

  • Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Bei Kindern unter 2 Jahren niemals
    das Öl direkt auf die Haut geben.
  • Während der Schwangerschaft, der Stillzeit, der Einnahme von Medikamenten oder einer Krankheit sollten Dich Dich vor der Anwendung an einen Arzt wenden.
  • Verwendest Du das Öl für eines Deiner Tiere, ist die extrem starke Verdünnung ein MUSS,
    da ihre Wahrnehmungssinne mindestens 7x stärker als die menschlichen Wahrnehmungs-
    sinne sind!  VERWENDE NIEMALS SYNTHETISCHE (Teebaum-)öle bei Hunde und Katzen,
    dass kann tödlich sein!

Den Bestellvorgang und weitere Informationen über die Öle findest Du auf meiner Homepage! Bitte melde Dich sehr gerne wenn Du Fragen dazu hast. Auch kann ich Dich beraten, welches der Öle JETZT gerade für Dich am Besten wäre und helfe Dir gerne, den ersten Bestellvorgang durchzuführen!

„ACHTSAM“
Wenn Du für Dich oder jemand anderen ACHTSAM bist, schenkst Du ihm Deine Aufmerksamkeit, Deine Liebe.
Beginne bei Dir, ACHTSAM mit Dir und Deiner Seele zu sein. beACHTE sie und lasse sie den Teil in Dir einnehmen, der Dich glücklich macht. Schreite ACHTSAM und LIEBEVOLL durch den Tag, spüre wo Dinge sind, die nicht der Liebe entspringen. 

Lerne ACHTSAMKEIT für Dich und Dein Leben, so wirst Du Deine „Antennen“ so sensibilisieren um gleich zu spüren, was Dir gut tut und was nicht. Mein Körpersystem funktioniert zwischenzeitlich so gut, dass mir mein Bauch sofort Signale sendet, wenn irgendetwas an mich herantreten will, was für mich nicht mehr stimmig ist.

Und dann folgen auch Impulse in Form von inneren Bildern oder Gedanken. Also Botschaften, die mir sagen, was in diesem Moment nicht stimmt. Verwechsle es nicht mit dem EGO, dass Dich ja auch vor „dem Guten wart“, sondern fühle diese feinen Impulse, diese leise Stimme in Dir, die dich auf dem Weg der göttlichen Wahrheit leitet. Sei ACHTSAM, schenke Dir diese ACHTSAMKEIT und erfahre, wie sich Dinge zum Guten wenden, „nur“ weil Du ACHTSAM bist.

Einen WUNDERvollen Sonntag wünsche ich Dir. Mache es Dir gemütlich. Umgib Dich mit Dingen, die Dein Herz voller Liebe und Dankbarkeit berühren und spüre, wie es weit und weich wird!

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
DEIN MAGNET FÜR DAS GUTE♥

 

Literaturhinweise:

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Hinweis zum ABO: Das ABO erfolgt über den Anbieter Followistic. Bitte beachte, dass nur Du selbst Dich selbst wieder von diesem ABO abmelden kannst. Dazu findet Du unterhalb des Beitrags eine Abmeldefunktion (Unscribed). Ich selbst habe keine Möglichkeit, Dich hier aus dem Verteiler zu nehmen!12091217

Bildquelle: Pixabay.com
https://pixabay.com/de/christus-jesus-religion-mosaik-898330/07210205