Ein Kurs in Wundern – Lektion 45/2017

Der heutige Leitgedanke erhält den Schlüssel zu der Türe, was Deine wirklichen Gedanken sind. Sie sind nichts, wovon Du denkst, dass Du es denkst. Neale Donald Walsch schrieb in seinem Buch „Gespräch mit Gott, Band 1“, dass hinter jedem Gedanken der mit Angst und Zweifel verbunden ist, ein weiterer solcher Gedanke steckt… Ich habe mich damit auseinandergesetzt, unbewusst viele Jahre in eigener Erfahrung.

love-2042275_1920

Ich konnte nicht nur erkennen, dass viele Verhaltensmuster, Ängste und auch „Programme“ in mir auch mit Informationen zusammen hingen, die mir in meiner Kindheit gegeben wurden. Nicht nur im Außen, sondern auch über Zellinformationen, die wir bereits während der Zeit im Mutterleib aufnehmen.

Dann wollte ich tiefer hinter die Kulissen schauen und habe mich auch mit der Ahnenheilung beschäftigt. Heute im Rückblick weiß ich, dass mir von meiner Geistigen Welt Stück für Stück gereicht wurde, um dies nicht nur zu erkennen, sondern auch zu lösen. Sowohl bei mir selbst, als auch bei anderen.

Wer bereit ist, hier wirklich auch Veränderung zu leben, wird ähnliche Erfahrungen machen und schon sehr bald wissen, dass unser wahrer Spirit/unsere wahren Gedanken oft nicht mehr viel mit der Gedankenstruktur zu tun hat, die wir Tag für Tag leben. Für mich war es damals die Weiche, meine Sichtweisen nicht mehr zu begrenzen. Dafür bin ich heute sehr dankbar, denn es hat mich ruhig und gelassen – still – in so manchen Situationen sein lassen. Eine Kraft stand und steht mir in solchen Momenten zur Verfügung, um das Licht am Ende des Tunnels nie aus den Augen zu verlieren.

Das (Wochen-)gebet: Spreche gedanklich:
ICH BIN, mit der höchsten göttlichen Instanz, mit all meinen Lichthelfern und Lichtboten verbunden. Und so ist mein Verbindungskanal zu der göttlichen Instanz weit und empfangsbereit. Ebenso ist meine Verbindung zu der großen GÖTTIN Erde über meine Lichtwurzeln leuchtend und strahlend in göttlicher Macht und Stärke verwoben und vereint.
Angebunden an Mutter Erde und die Heilige Quelle wirke ich aus dem Feld der Liebe. Ich atme mit jedem Atemzug LIEBE in mich ein. Mein HERZ ist Erleuchtung, aus ihm wirke ich immer in der göttlichen Essenz.“ Bleibe einen Moment in der Ruhe. Das ist hier sehr wichtig. ATME mehrfach tief ein und aus. 
ATME aus der Nase heraus, gefühlt bis zu den Fußsohlen hinunter aus. Fühle in Dein Herz und stelle Dir sehr gerne vor, wie goldener Sternenstaub aus dem göttlichen Bewusstseinsfeld über Dein Kronenchakra in Dich einströmt und Du ihn mit weit geöffnetem Herzen in die Welt hinausatmest. Lasse das Gebet für Dich wirken.  Nun gehe zur heutigen Lektion Nr. 45

Spirale

Lektion 45
Gott ist der Geist, mit dem ich denke!

 

 

Ich zeige Dir hier immer wieder schöne Möglichkeiten auf, wie Du Deine Sichtweisen wirklich auch ausdehnen kannst. Wie es Dir möglich sein kann, auch in unruhigen Zeiten aus Deiner Mitte zu schöpfen. Sicher gibt es auch in meinem Leben, wo diese Ruhe kurzzeitig unterbrochen zu sein scheint, und das darf auch sein. ABER wichtig ist es, dass es wirklich nur ein kurzer Moment ist, der mich auch erkennen lässt, ich „stehe auf der falschen Seite – im falschen Energiefeld.“

Dann kann ich bewusst aus diesem Schatten hervorgehen und mich wieder sehr schnell neu ausrichten. „Ich denke wie Gott“ war hier lange meine Brücke meinen Gedankenschalter von der linken Gehirnhälfte auf die rechte Gehirnhälfte umzulegen. Gedanklich habe ich Dich richtig mit meiner Hand gemacht oder bin mit bewussten gedanklichen Schritten von der linken Gehirnhälfte (aus der Stagnation, aus der Begrenztheit, Lösungsresistent) in die rechte Gehirnhälfte (Ungrenztheit, Freiheit, Kreativität, bereit für Lösungen etc. ..) hineingegangen,
habe mich dann neu ausgerichtet – auch körperlich mich in ganzer Größe positioniert, mehrfach tief ein- und ausgeatmet und hatte dann stets eine positivere Energie zur Verfügung.

GÖTTLICH SEHEN – Du erinnerst Dich an die Frequenzwörter der letzten Woche – hat dies nun abgelöst. In Verbindung mit der Kommunikation mit meinem Unterbewusstsein hat alles noch mehr Macht und Kraft bekommen. So bin ich Stück für Stück aus dem Schatten herausgegangen und stehe heute auf einem sehr gefestigten Fundament der Liebe.

Glaube nicht, dass es dann keine Herausforderungen mehr gibt. Denn wir sind Mensch, leben in einem Umfeld, das an uns herantritt und auch Forderungen etc. stellt. Jedoch gibt mir das Fundament der Liebe soviel Kraft und auch Macht für mich, dass ich hier wirklich auch aus dem Feld der Liebe wirken kann.  Vor vielen Jahren wäre das auch für mich unvorstellbar gewesen.

Wenn auch Du dazu bereit bist, dass GOTT (Dein Hohes Selbst, so wie Du es für Dich annehmen kannst) durch Dich denkt und zwar dauerhaft, wirst Du spüren, dass Du selbst mehr und mehr zu Deinem eigenen Fels in der Brandung wirst. Für Dich selbst, für Dein Umfeld – Deine Familien, Kollegen, Klienten usw…  Du wirst SEHEN und zwar das, was Du an Wissen und Potentialen in Dir trägst. UND Du wirst es endlich für Dich annehmen können.

Ich lebe diese Prozesse selbst seit meines Lebens und ganz bewusst seit 1998. Da geschahen Dinge in meinem Leben, wo ich dachte „kann es noch schlimmer kommen“. Wie kann ein Mensch das alles ertragen. Damals waren es meine Kinder, die mir Kraft gaben hier zu bleiben und ihnen all meine Liebe zu schenken ♥  Ich bin unendlich daraus gewachsen und wurde genau zu der Impulsgeberin, die ich heute für viele Menschen sein darf und so gerne bin.

Ich lade Dich ein, besonders die heutige Übung sehr deutlich für Dich zu verinnerlichen. Sie wird Dich unendlich stärken. Wird Dich das LICHT IN DIR spüren lassen.  Wird das LICHT GOTTES auf Dein Anliegen strömen, dass gerade vielleicht noch wie Felsbrocken in Deinem Herzen oder gar im Magen liegen.

Nehme Dir nun Deinen Gedanken vor Dein geistiges Auge. Einen Gedanken, der unangenehm für Dich ist. Atme ein paar Mal tief ein und aus. Nehme nur den Gedanken in den Fokus, ohne in die damit verbundenen Emotionen einzutauchen. Verweile ca. 5 Minuten in der Übung. Du solltest danach eine deutliche Entspannung zu Deinem Thema spüren!

Schließe Deine Augen und spreche: 

„Gott ist der Geist, mit dem ich denke“
GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN
Atme tief ein und aus!
„Meine wirklichen Gedanken sind in meinem Geist“
„Ich werde sie finden“
GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN
Atme tief ein und aus!
„Gott denkt durch mich, Gott nimmt durch mich wahr, Gott spricht
durch mich, Gott handelt durch mich“
GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN
Atme tief ein und aus!
„Gott ist der Geist, mit dem ich denke“
„ICH BIN DAS LICHT GOTTES“
GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN   GÖTTLICH SEHEN
Atme tief ein und aus!

Atme nun 3-5x tiefe in und aus. ACHTE darauf, dass Du mit geschlossenem Mund aus Deiner Nase ausatmest und spüre, wie sich das LICHT GOTTES in Dir verteilt! Spüre wie Du ruhig wirst, wenn Dir wirklich gerade alle Gedanken in den Sinn kommen, für die Du in diesem Augenblick noch keine Lösungen hast.

Wiederhole die kleine, wertvolle Übung heute so oft es geht. Sie dauert nicht länger als 5 Minuten und schenkt Dir immer mehr innere Gedankenfreiheit!

 

Der Wochenimpuls:

Türoeffner_HerzGÖTTLICH SCHWINGEN
kann Dich dabei unterstützen, Dich aus der Negativität, zumindest in eine Neutralität zu schwingen. Dies ist gerade in der jetzigen Zeit sehr wichtig. Wir haben drei Resonanzfelder in uns. Negative-Neurale-Positive Resonanz. Die positive Resonanz ist natürlich am Besten. ABER leider schwingen wir immer wieder in der Negativität.

Mit GÖTTLICH SCHWINGEN können wir es sehr schnell und einfach schaffen, dass wir aus dem Negativen in die Neutralität und dann noch ein Stück „höher“ in die lichtvolle Gedankenenergie schwingen (denken) können. So holen wir die Schatten aus dem „Keller“ und beströmen sie mit unserer Liebe!

Wer sich bewusst ist, dass er IMMER mit den göttlichen Instanzen verbunden ist, dem wir es leicht fallen, diese beiden Frequenzwörter gerne zu nutzen und sofort einen deutlichen Effekt zu spüren! Denn es ist oft nur eine Änderung der Sichtweise, wie wir eine Situation betrachten bzw. beurteilen!

GÖTTLICH: Du schwingst Dich hier sofort in die Bewusstseinsebene der Schöpfung ein. GÖTTLICH ist ein machtvolles Wort, denn wir begeben uns sofort in diese Energien hinein, alleine bei dem Gedanken und der Aussprache dieses Wortes.

Erinnere Dich immer wieder: DU bist eine GÖTTLICHe Seele und Dein Körper ist lediglich das Werkzeug (Kleid) dazu. GÖTTLICH kann Dich dabei unterstützen, alles was nicht in er GÖTTLICHen Norm ist, auszugleichen. Spüre dabei diese unendlich in Dir liegende göttliche macht und Kraft. Sei bereit göttlich, spirituell zu wachsen, damit Du diese KRAFT auch leben kannst.

SCHWINGEN: Alles ist SCHWINGUNG. Als ich Energien zum ersten Mal „sehen“ konnte, sah ich vor meinen Augen kleine Wellen strömen. Sie hatten (und haben) eine unterschiedliche Form. Manchmal waren/sind sie einfach eine Welle. Manchmal waren/ sind sie ähnlich wie ein Wurm und in ihnen befinden sich Symbole. Damals wusste ich es nicht richtig zu deuten, später war ich immer dankbar, wenn sie sich zeigten. Heute gehören sie zu meinem Leben, ebenso wie die Lichtwesen und Farben, die ich sehen darf.

Vielleicht kennst Du das in ähnlicher Form. In unserem Alltagsbewusstsein verlieren wir uns leider immer wieder und lassen uns von unserem EGO leiten. Hier schwingen wir meist in Erinnerungen, Mustern und auch Glaubenssystemen die uns heute eher begrenzen und blockieren, als das sie nützlich sind.

GÖTTLICH SCHWINGEN: Schenke dem Schatten LIEBE. So kann er sich daran erwärmen und spüren, dass es keinen Grund zum „Kämpfen“ gibt. Mache Dir mit jedem negativen Gedanken, mit jeder Unzufriedenheit und Disharmonie bewusst, dass Dein EGO durch Dich wirkt. Erinnere Dich, dass Du IMMER mit der göttlichen Schöpfung verbunden bist. So brauchst Du lediglich den Gedankenschalter umlegen, um bewusst aus dem Feld der Schöpfung zu denken, zu handeln, zu SCHWINGEN. Du lernst und trainierst Dich mit GÖTTLICH SCHWINGEN automatisch, immer mit den richtigen Energien verbunden und lernen, Negativität in das Licht anzuheben.

WANDLUNG darf geschehen. Du schwingst quasi Deine Schatten in das Licht. So als ob Du auf einer Welle in die Höhe schwingst. Ich möchte Dich sehr gerne dazu einladen, diese beiden hochSCHWINGENden Wörter diese Woche über immer wieder für Dich zu nutzen. Chante sie in Dein Herz, SCHWINGE sie in Dein Unterbewusstsein, programmiere Dein Wasser damit usw….

Wenn Du eine Situation hast, die Dich unzufrieden macht. So nehme sie in Deinen Fokus und wirke mit „GÖTTLICH SCHWINGEN“. Zeichne Dir einen geschlossenen Kreis auf. In diesem Kreis schreibst Du die Situation und darunter GÖTTLICH SCHWINGEN. Unter GÖTTLICH SCHWINGEN schreibe GÖTTLICH FRIEDEN. Achte darauf, dass alles innerhalb des geschlossenen Kreises geschrieben ist. Nehme dazu gerne die Farbe BLAU. Nehme den Zettel nah in Dein Sichtfeld und wende es so oft als möglich an.

Vielleicht hast Du einen kleinen Energieplatz, wo Du diesen kleinen, heilenden Kreis hineinlegen kannst. Und wer mit den Seelentoren arbeitet, macht diesen heilenden Kreis auf die Rückseite des Seelentors des Friedens. Somit hat es noch eine verstärkte Kraft.

Programmiere Dir gerne einen Heilstein mit der Essenz GÖTTLICH SCHWINGEN.  Schreibe es mit aus Deinem Herzen auf einen Zettel und lege Deinen Heilstein darauf. Ca. 5 Minuten reichen schon aus, dann trägt er Kraft Deiner Absicht die Essenz GÖTTLICH SCHWINGEN!

Am Ende des Tages wasche ihn liebevoll unter dem Wasser ab. Programmiere ihn Dir neu und verwende ihn wieder am nächsten Tag. Nehme den Stein so oft als möglich als Handschmeichler in Deine linke Hand. Lege ihn so hin, dass Du ihn immer wieder siehst und daran erinnert wirst, die Wörter zu chanten. Chante sie so oft als möglich laut – aber auch gedanklich gesprochen, haben sie eine hohe Kraft.

Lade Dein Wasser mit diesen hochschwingenden Energien auf, in dem Du Dein Wasser ebenfalls auf den Zettel legst, auf den Du GÖTTLICH SEHEN geschrieben hast.

Heute ist Valentinstag. Ein Tag der Liebe. LIEBE DICH heute mit jeder Faser Deines SEINS.
Ich habe etwas ganz Besonderes für DICH. Vielleicht magst Du es Dir selbst zum Valentinstag schenken. Der HEILENDE KREIS – eine schöne Möglichkeit ANGST LOSZULASSEN. Mehr dazu
findest Du HIER!

♥lichst 
Gabi Maria Fenner
Magnet für das Gute ♥

Literaturhinweise:
Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag
* Das Buch zu diesem Gebet findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle
Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Bild von pixabay.com,
Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!