Ein Kurs in Wundern – Lektion 53/2017

Auch die heutige Lektion dient der Wiederholung. Gehen wir weiter und schauen, wo unser System noch Erinnerungshilfe brauche, um loslassen zu können. Orientiere Dich bei den Wiederholungen immer wieder an den seinerzeitigen Übungen, da diese sich auf Dein Alltagsbewusstsein beziehen und Du somit schön „aufräumen“ kannst, um zu Deiner inneren Ordnung wieder zurückkehren zu können.


Nehme Dir die Zeit der Wiederholung. Schaue jeden Gedanken mit Deinem Herzen an. So kannst Du „tiefer schauen“ und so kannst Du erkennen.

Verdränge nicht länger das, was bis heute in Dir wirkt und Dich begrenzt.

Öffne Dich für die Schönheit, die das Leben für Dich bereit hält, die gelebt werden möchte!

 

Erinnere Dich an Deine Wurzeln und auch an Deinen Lebensplan. Sei achtsam mit Dir und hole Deine Aufmerksam immer wieder auf Deine innere Mitte zurück.

So kannst Du Dich Stück für Stück neu ausrichten. Auch wenn es mal Momente gibt, die weniger schön sind, so sind diese Momente kurz. Denn mit jeder neuen Ausrichtung auf die LIEBE und den FRIEDEN in Deinem Leben, dürfen sich Dir Möglichkeiten zeigen, an die Du vorher niemals zu glauben gewagt hättest!

Das (Wochen-)gebet: Spreche gedanklich:
ICH BIN, und aus dieser Essenz meines wahren SEINS werde ich mein Leben für mich lebendiger und wahrhaftiger werden lassen. ICH BIN, ein wesentlicher Teil der GÖTTLICHen SCHÖPFUNG. Aus diesem Bewusstseinsfeld forme ich JETZT meine Gedanken. Kraft meiner Absicht ENTbinde ich mich meines EGO’s und all dem Negativen und all der Belastungen die ich in ihm während dieses und aller anderen Leben angesammelt habe. Kraft meiner Absicht, weise ich meinem EGO nun die Aufgabe zu, die es in seinem GÖTTLICHem Ursprung hatte. So kann ich mein ICH BIN aus meinem HERZen leben.“ Bleibe einen Moment in der Ruhe. Das ist hier sehr wichtig. ATME mehrfach tief ein und aus. ATME aus der Nase heraus, gefühlt bis zu den Fußsohlen hinunter aus. Fühle in Dein Herz und stelle Dir sehr gerne vor, wie Du Dein EGO nun liebevoll in Dein Herz holst, um es dort mit Liebe zu beströmen. So, dass es spüren kann, dass das Leben kein Kampf ist und auch FRIEDEN direkt in Deinem HERZen verankert ist. Nun gehe zur heutigen Lektion Nr. 52

Spirale

Lektion 53
Wiederholung Lektion 11-15

 

 

Und auch hier gilt – kämpfe nicht und lasse Dich nicht von Deinem EGO abhalten!

  1. Meine bedeutungslosen Gedanken zeigen mir eine bedeutungslose Welt. (L11)
    Da die Gedanken, denen Du Dir bewusst sind, einer „irdischen Ansicht“ entsprechen, haben sie so oft keine Bedeutung. Sind nicht frei von Illussion, von Mangeldenken usw. Ich kann die wirklichen Gedanken nur spüren, wenn ich mich aus meinen irdischen (oft fremdgesteuerten) Gedanken-Chaos entziehen!
    Wiederholung LEKTION 11 findest Du HIER!
  2. Ich rege mich auf, weil ich eine bedeutungslose Welt sehe (L12)
    Wahnsinnige, ständig sich wiederholende Gedanken regen innerlich auf und erwirken, dass Du im Außen in der Disharmonie bist. Finde diese Gedanken heraus. Welche Gedanken kreisen immer wieder in Dir. Lassen Dich nicht zur Ruhe kommen, nicht „abschalten“ und nehmen Dir den inneren Frieden. Mache Dir bewusst, dass Du im Außen lebst, viel zu wenig in Dich gehst, an den Ort wo Du Deine eigene Göttlichkeit spüren kannst. In Deinen eigenen Herzensraum, um die göttliche Kraft in Dir wirken zu lassen!
    Wiederholung LEKTION 12 findest Du HIER!
  3. Eine bedeutungslose Welt erzeugt Angst (L13)
    Du weißt, es gibt nur zwei Energien -> Liebe und Angst. Und Angst in Mangel, entspricht nicht der göttlichen Ordnung. Andere Energien wirken in Dir. Dein EGO hat die „Oberhand“ gewonnen und erzeugt immer wieder Momente für Dich, die Dich bestätigen lassen „Ich muss vorsichtig sein“. Setze bewusst die Absicht, Dich wieder Deinem Glauben an das göttliche in Dir zuzuwenden. Dort ist die Kraft und die Macht, die Dir die Stärke schenkt, zu Deinem eigenen Fels in der Brandung zu werden!
    Wiederholung LEKTION 13 findest Du HIER!
  4. Gott hat keine bedeutungslose Welt erschaffen (L14)
    Nicht Gott hat diese Welt so kreiiert, wie Du sie jetzt wahrnimmst. Es waren die Menschen, die dies „geschafft“ haben. Die Urquelle ist rein und klar. Der Spirit ist rein und klar. So wie irgendwann Menschen angefangen haben, wirklich nützliche Dinge für das Leben zu kreiieren, so kam irgendwann von Menschen der Neid, die Aggression, der Hass usw. auf die Welt. Die Menschen haben diesen niedrige Emotionen Kraft gegeben, in dem sie es zugelassen haben. Gott lässt jedem Menschen seinen Willen, so konnte und kann jeder selbst entscheiden, was er möchte. So kannst auch DU selbst entscheiden, ob Du weiter diesen Wahnsinn der momentanen Weltanschauung mit kreiieren möchtest, oder ob Du dazu bereit bist, für Dich die Quelle wieder zu entdecken!
    Wiederholung LEKTION 14 findest Du HIER!
  5. Meine Gedanken sind Bilder, die ich gemacht habe  (L15)
    Was immer Du siehst, was immer Du im Außen erlebst, es sind spiegelt Deine Gedanken. Denke nicht an einen rosaroten Elefanten! Na, an was denkst Du gerade ??? 🙂   Du siehst das, was Du in Deinen Gedanken trägst. Was man Dir eingeprägt hat, was Du genährt hast und was man Dir vorlebt.  Du nährst damit die Disharmonie solange. Disharmonie sind Schatten des Lichts. Lasse das Licht daraufströmen, Du wirst spüren, wie Du jedem Unbehagen das unangenehme Gefühl nehmen kannst. Wenn Du bspw. aus Deinem Herzen ca. 3 Minuten lang, Liebe auf nur einen Deiner „niedrigen Gedanken“ schenkst, wirst Du spüren, wie dieser „harte“ Gedanke, ganz „weich“ wird, vielleicht sogar unwichtig!
    Wiederholung LEKTION 15 findest Du HIER!

Der Wochenimpuls vom 20.-26.2.2017

Türoeffner_HerzZUSAMMEN-GÖTTLICH-GLAUBEN
Es  kann Dich dabei unterstützen, Deine bewussten und unbewussten Ebenen (Unterbewusstsein-EGO-Informationsspeicher etc…) in den GÖTTLICHen Glauben zu führen. Wichtig ist es jedoch, dass Du auf Deine Gedanken achtest. Lass sie positiv sein. Gelingt Dir das nicht immer, nehme bitte noch die Frequenzwörter GÖTTLICH WANDELN dazu, damit die negative Gedanken gewandelt werden.

Wie gesagt, hier arbeitest Du im Team mit dem gesamten System – also auch mit der GÖTTLICHen Instanz – ABER auch mit Deinen eigenen Ebenen. Das ist sehr wichtig, denn so kann es Dir gelingen, Zellinformationen die mit mangelndem Vertrauen und Glauben zu tun haben, zumindest mal zu NEUTRALISIEREN. Dann kannst Du weiter darauf aufbauen, dass sie in die positive Schwingung gebracht werden.

Nun zu den einzelnen Wörtern:

ZUSAMMEN: Du spürst sofort und signalisierst das auch in Deinem System, dass Du nicht alleine bist. ZUSAMMEN ist ein sehr mächtiges Wort. In diesem Fall gilt es auch als eine „Aufforderung“, dass Deine Ebenen für Dich mit aktiv sein müssen. Es richtet sich automatisch an alle unbewussten und bewussten Ebenen, an Dein HOHES SELBST. Es ist eine Erlaubnis, dass die höchsten Instanzen für Dich mitwirken dürfen. Eine Art Erlaubnis und Anforderung für Unterstützung der Höheren Instanzen. Du löst damit sofort entsprechende Aktivitäten aus!

GÖTTLICH: Du schwingst Dich hier sofort in die Bewusstseinsebene der Schöpfung ein. GÖTTLICH ist ein machtvolles Wort, denn wir begeben uns sofort in diese Energien hinein, alleine bei dem Gedanken und der Aussprache dieses Wortes.

Erinnere Dich immer wieder: DU bist eine GÖTTLICHe Seele und Dein Körper ist lediglich das Werkzeug (Kleid) dazu. GÖTTLICH kann Dich dabei unterstützen, alles was nicht in er GÖTTLICHen Norm ist, auszugleichen. Spüre dabei diese unendlich in Dir liegende göttliche macht und Kraft. Sei bereit göttlich, spirituell zu wachsen, damit Du diese KRAFT auch leben kannst.

GLAUBEN: Du bist bereit wieder GÖTTLICH zu GLAUBEN. In jeder Situation, auch dann wenn es im Außen nicht sichtbar ist. Dein Spirit kommt sofort in dieser Wortkombination zum Einsatz. Du wirst hier jede Hilfe des Universum bekommen, damit Dein GLAUBEN an die höchsten Instanzen auch „belohnt“ wird. All dies wirst Du auch spüren dürfen, denn wir gesagt, mit dem Rezitieren ZUSAMMEN-GÖTTLICH-GLAUBEN leitest Du sofort eine mächtige Aktivität ein, Dich wieder an das Leben glauben zu lassen. Dich zu stärken, dass GÖTTLICHen GLAUBEN in jede noch zu unlösbare Situation hineinzugeben. Du holst Dich aus dem Schatten heraus und schwingst Dich in die höheren Ebenen. So dass Du zumindest ein gutes Fundament hast, den Glauben an die höchsten Instanzen, den Glauben an Dein Leben wieder Stück für Stück festigen zu können.

Es dient Dir immer – egal was gerade ansteht. Daher nehme meine Einladung an und chante gemeinsam mit mir (und allen AnwenderInnen) in das Bewusstseinsfeld des Glaubens Deine Liebe hinein. Spüre, wie es Dich erfüllt und erlaube Dir zu empfangen!

Wenn Du eine Situation hast, die Dich immer wieder in den Zweifel bringt, Dich nicht an das Leben und die schönen Momente glauben läßt, so nehme sie in Deinen Fokus und wirke mit „ZUSAMMEN-GÖTTLICH-GLAUBEN. Zeichne Dir einen geschlossenen Kreis auf. In diesem Kreis schreibst Du die Situation und darunter in dieser Wortfolge und in großen Buchstaben, wie Du es hier siehst: ZUSAMMEN-GÖTTLICH-GLAUBEN. Unter ZUSAMMEN-GÖTTLICH-GLAUBEN schreibe GÖTTLICH FRIEDEN. Achte darauf, dass alles innerhalb des geschlossenen Kreises geschrieben ist. Nehme dazu gerne die Farbe GRÜN, denn sie entspringt dem Heilenden Strahl. Nehme den Zettel nah in Dein Sichtfeld und wende es so oft als möglich an.

Vielleicht hast Du einen kleinen Energieplatz, wo Du diesen kleinen, heilenden Kreis hineinlegen kannst. Und wer mit den Seelentoren arbeitet, macht diesen heilenden Kreis auf die Rückseite des Seelentors des Friedens. Somit hat es noch eine verstärkte Kraft.

Programmiere Dir gerne einen Heilstein mit der Essenz GÖTTLICH SCHWINGEN.  Schreibe es mit aus Deinem Herzen auf einen Zettel und lege Deinen Heilstein darauf. Ca. 5 Minuten reichen schon aus, dann trägt er Kraft Deiner Absicht die Essenz GÖTTLICH SCHWINGEN!

Am Ende des Tages wasche ihn liebevoll unter dem Wasser ab. Programmiere ihn Dir neu und verwende ihn wieder am nächsten Tag. Nehme den Stein so oft als möglich als Hand-schmeichler in Deine linke Hand. Lege ihn so hin, dass Du ihn immer wieder siehst und daran erinnert wirst, die Wörter zu chanten. Chante sie so oft als möglich laut – aber auch gedanklich gesprochen, haben sie eine hohe Kraft. Lade Dein Wasser mit diesen hochschwingenden Energien auf, in dem Du Dein Wasser ebenfalls auf den Zettel legst, auf den Du GÖTTLICH SEHEN geschrieben hast.

Einen HERZlichen Mittwoch. Gönne Dir heute etwas Schönes. Beschenke Dich selbst mit einer Kleinigkeit. Nehme Dir ein paar Minuten AUSZEIT in der Du Dich mit Deinen Inneren Instanzen
verbindest. Fühle in Dein HERZ – tief hinein in Deinen göttlichen Funken und lasse ihn wie eine
Blume erblühen. Es gibt so viele „kleine“ Möglichkeiten, die Du für Dich tun kannst und die eine enorme BeREICHerung für DEIN LEBEN ist ♥

Gerne möchte ich Dich zu meinen neuen Lichtprojekt einladen. Der HEILENDE KREIS. Eine 33-Tages-Challenge um aus Ängsten herauszufinden. Eine schöne Möglichkeit ANGST und Sorgen Schritt für Schritt abzubauen. Mehr dazu findest Du HIER!

♥lichst 
Gabi Maria Fenner
Magnet für das Gute ♥

Literaturhinweise:
Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag
* Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle
Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Bild von pixabay.com,
Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Hinweis zum ABO: Das ABO erfolgt über den Anbieter Followistic. Bitte beachte, dass nur Du selbst Dich selbst wieder von diesem ABO abmelden kannst. Dazu findet Du unterhalb des Beitrags eine Abmeldefunktion (Unscribed). Ich selbst habe keine Möglichkeit, Dich hier aus dem Verteiler zu nehmen!