Archiv der Kategorie: Ein Kurs in Wundern

Ein Kurs in Wundern – Lektion 320/2018 | Sei selbstbestimmt

Wir alle wurden mit einem freien Willen geboren, der uns durch Erziehung, durch Vorgaben, durch Rollenübernahme und das Tragen der Verantwortung anderer jedoch nach und nach genommen wurde. Somit sind wir nicht mehr frei in unseren Entscheidungen, tun oft das, was für unser Umfeld das Beste ist, und bleiben dabei auch so manches mal auf der Strecke.

Kommt Dir das bekannt vor. Funktionieren, damit es den anderen gut geht. Und wer schaut nach Dir?  Sagst Du meist „JA“ obwohl Du so gerne „NEIN“ sagen würdest. Tust Du alles, damit alle anderen glücklich sind und verbiegst vielleicht Dein Leben dafür?

venice-1682525_1920

Wenn man Dich mag, weil Du so viel für andere tust, weil Du „funktionierst“, dann bist Du fremdbestimmt und lebst mit der Angst, beim ersten „Nein“ nicht mehr geliebt oder angesehen zu sein.

Ein Kurs in Wundern – Lektion 318/2018 & Portaltag

Die gestrige Lektion sollte uns vermitteln, dass wir stets unseren Weg selbst bestimmen. Die meisten Menschen sind jedoch fremdbestimmt. Denken rein in der Dualität. Sie fungieren in einer Aufgabe und übernehmen das, was ihnen auferlegt oder aufgetragen wurde.

Sie verblenden dadurch, welche enormen Fähigkeiten in ihnen liegen, um für ihren eigenen Weg das Beste und Höchste hervorzubringen. Viele Menschen stehen sich oft selbst im Weg, ein erfülltes Leben in Harmonie zu leben.

hand-534867_1920


Wir sollten uns immer und immer wieder bewusst sein, dass wir selbst unser eigener Schöpfer, unsere eigene Schöpferin sind.

Nun fühle in Dich und spüre in diesem Moment, auf welche Seite Du Dich bisher gestellt hast. So kannst Du es ggfs. korrigieren!

 

Und ich wage es zu behaupten, dass wir alle schon unser Leben irgendwann so gestaltet haben, dass wir hinterher unzufrieden oder sogar unglücklich waren, oder sind.

Ein Kurs in Wundern – Lektion 317/2018 – Den Weg des Herzens gehen

Ich folge nun schon sehr lange Zeit dem Weg meines Herzens. Ich weiß, wie sich es anfühlt, wenn die Sehnsucht so groß nach Veränderung ist und der Verstand sein Veto einlegt.
Wie viel „Mut“ und auch Überwindung unser klein denkendes Gehirn manchmal braucht, um auch mal einen (Quanten-)sprung zu wagen. Und ich habe es gewagt, vor vielen Jahren, mit sehr viel Herzklopfen, aber auch mit einem starken, liebevollen Willen im Gepäck.


Sich dem Fluss des Lebens hinzugeben, ist mit Sicherheit nicht immer einfach.

Und doch erkennen wir oft im Rückblick, dass so manche Lebenssituation richtig gewesen ist und am Ende auch für einem selbst das richtige Ergebnis hervor-gebracht hat.

Wir alle sind auf dieser Erde und haben uns einen ganz besonderen Plan mit auf die Erde gebracht. Nennen wir es Seelenplan, oder auch Lebensplan – am Ende beinhaltet er das,  was unsere eigentliche Aufgabe hier auf Erden ist.

Ein Kurs in Wundern – Lektion 316/2018 – Empfange im Herzen

Die Liebe die Du in die Welt hinaus trägst, trägt Deine Schwingung und Deine Absicht, Gutes für die Welt zu tun. Wenn Du jemand eine Freude machst, ihn/sie mit einem Geschenk oder mit lieben Worten überrascht, ist die Energie des Dankes auch immer mit in Dir und schenkt auch Dir diese schönen Gefühle, die Dein Gegenüber in diesem Augenblick verspürt.

Daher ist es wichtig, dass Du selbst immer wieder voller Dankbarkeit und Freude in einen neuen Tag startest und Deine Mitmenschen einfach nur mit Deiner Anwesenheit und durch Dein Sein, durch Deine WUNDERvolle und LICHTvolle Ausstrahlung berühren und überraschen darfst.

book-1760998_1920

So, wie Du vielleicht gerne andere Menschen eine Freude machst, ihnen Geschenke, machst, so darfst Du das alles für Dich selbst annehmen!

Alles was aus dem Herzen kommt, trägt dazu bei, das Deine Zellen zu leuchten beginnen.

Doch um zu empfangen bedarf es auch, dass auch Du offen bist, zu empfangen. Damit meine ich auch, dass Du zulässt, wieder mehr Deine innere Stimme zu hören und Deiner Intuition zu folgen!

Ein Kurs in Wundern – Lektion 315/2018 – LÄCHLE

Gehe heute mit einem Lächeln und viel Dankbarkeit durch den Tag. So wird die Welt für Dich zurücklächeln. Erlaube Dir einen Tag, der Dankbarkeit und Liebe in allen Facetten für Dich ausdrückt. Wenn Du in diesem Augenblick denkst, das geht heute nicht, dann suche Dir eine
WUNDERvolle Erinnerung, die Dir einst ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat.

Segne Deinen Tag schon zu Beginn und erlaube mit positiven Gedanken an das Leben. So erschaffst Du Dir selbst schöne Momente, den es begegnet Dir auch das, was Du morgens schon in den Tag hinaus sendest.

glass-ball-1746506_1920

 

So wie sich die Welt in dieser kleinen Glaskugel wieder spiegelt, so spiegeln sich die Gedanken und die Menschen in der Form für Dich, wie Du in den Tag hinein gehst.

 

Und natürlich ist es auch hier Übung und Achtsamkeit. Wer pünktlich mit dem Wecker aufsteht und schnell aus dem Bett steigt, ist mitten im Alltag und vergisst, sich liebevoll auf den Tag vorzubereiten.

Ein Kurs in Wundern – Lektion 314/2018 – Lebe JETZT

Bestimmt hast Du Dich auch immer wieder mal gefragt, warum das Leben so ist, wie es ist.
Warum Du vielleicht auch immer an den gleichen Themen herum nagst“. Vielleicht bist Du auch auf der Suche nach einer glücklicheren Zukunft und sehnst Dich nach Ruhe und Harmonie, nach innerem Frieden.

Dazu dienen Dir Tag für Tag die Lektionen des Kurses hier auf meinem Blog. Doch wenn Du sie lediglich liest, aber nicht für Dich umsetzt, wirst Du weiter auf der Suche nach einem glücklichen
Leben sein.

flora-142742_1920


Lasse Dir Dein Leben nicht präsentieren, sondern präsentiere Dir Dein Leben selbst.

Gehe mit Deinem Bewusstsein so in die Wandlung, die Dich all das Leben leben lässt, das Du Dir so wünscht.

Auch wenn Du jetzt vielleicht in einer Situation bist, wo Du nicht weißt, wie sich Dein Leben so wandeln kann, dass es wieder lebenswert ist, so hast DU selbst jeden Tag die Möglichkeit, Dir das Leben so zu bereiten, wie es für Dich dann auch sein soll.

Ein Kurs in Wundern – Lektion 313/2018 – Begegnungen

Der gestrige Leitgedanke hat uns ein wenig aufgezeigt wie es ist aus der Be- und Verurteilung herauszugehen. Mache Dir bewusst, wenn Du dies tust, dass dies auch andere Dir gegenüber
tun. So wirst Du Dich immer mehr in Dir selbst finden können und eine WUNDERvolle Freiheit für Dich spüren dürfen.

Du wirst merken, dass sich viele Deiner Sichtweise verändern, dass Du nicht mehr durch einen
„Tunnel“ schaust, sondern die Weite mit einbindest und erkennen darfst, wie großzügig das Leben für jeden Menschen sein kann.

landscape-1444023_1920

Dein Herz wird sich Dir ERöffnen und Dir neue Möglichkeiten schenken.

Glaube mir, es lohnt sich wirklich kontinuierlich sich mit der Liebe des Universum zu verbinden. 

Deine Wahrnehmungen werden Dich vieles erkennen lassen, was Dir hilft, die Vergangenheit für immer abzuschließen. Dein Herz wird Dich auf Wege führen, denen Du im tiefen Vertrauen folgen wirst.

Ein Kurs in Wundern – Lektion 312/2018 – ERKENNEN

Lass uns den gestrigen Leitgedanken noch ein wenig vertiefen. Hier ging es darum, Situationen nicht schön zu reden, in dem wir über andere Menschen und Situationen Urteile bilden. Auch heute möchte ich gemeinsam mit Dir hier unsere Wahrnehmung noch mehr in die Liebe führen.

Denn zweifelsohne ist dies ein sehr schwieriger Gedanke, eben Dinge und Bereiche die Leid haben entstehen zu lassen, nicht zu verurteilen. Das Ziel für uns soll sein, dass wir auch hier in der Lage sind, Lernprozesse zu erkennen und sie auch für uns anzunehmen, bzw. sie den Menschen auch ihre Lernprozesse zu überlassen, die sie leben müssen.

surreal-402830_1920


Wer urteilt, schaut auf das worauf sein EGO schauen möchte. Er schaut niemals auf das, was sein Herz weiß!

Eine Sicht aus dem EGO kann nur dazu dienen, das zu sehen, was Dich im ersten Moment selbst von Schuld befreit!

Was den anderen schuldig sein lässt.  Mit dieser Sichtweise wird es uns niemals gelingen, wirklich auch selbst frei und ehrlich zu sein. Da wir uns viel zu sehr mit dem Außen beschäftigen.

Ein Kurs in Wundern – Lektion 311/2018 – Wertefrei

Wie einfach ist es doch jemand zu verurteilen, weil er/sie etwas gemacht hat, was nicht dem Recht entspricht. Ich denke , dies haben wir alle schon getan und tun es auch immer wieder.
Aus einer Be-/Verurteilung heraus zu gehen, ist nicht einfach. Zumal es oft bequem ist, dem Gegenüber die Schuld zuzuweisen, damit „ich“ selbst befreit davon bin.

Doch wer ENTscheidet was richtig und was gut ist. Das bedeutet natürlich nicht, dass Dinge gut sind, wie sie geschehen, bspw. Brutalität, Kriminalität usw. Und doch suchen sich die Menschen die so veranlagt sind, hier selbst ihre Lebensprozesse aus, für die sie zu irgendeinem Zeitpunkt auch die Verantwortung zu tragen haben.

shame-799094_1920

Ein Urteil, eine Schuldzuweisung ist immer eine „Waffe“ die gegen die Wahrheit verwendet wird, so schreibt es heute der Kurs.

Wer sich bewusst macht, dass er selbst in dem Energiekreis der Schuld gefangen bleibt, die er gegen andere ausspricht, wird spüren, dass er selbst gefangen in sich selbst bleibt!

Lass uns heute von der Schuld zu sprechen, die man Dir schon auflastet hat, oder die Du anderen gegenüber ausgesprochen hast. Ein Urteil / eine Verurteilung, die Du Deinem Gegenüber einfach zugeschoben hast…..

Ein Kurs in Wundern – Lektion 310/2018 – Ängste wandeln

Gestern habe ich hier gleich zum Tagesstart eine kleine Atemübung einfließen lassen. Das Thema war LOSLASSEN und auch AKZEPTANZ, beides wichtige Aspekte um sein Leben in eine neue Richtung zu steuern!

Wichtige Schritte in das Vertrauen und auch in die energetische Freiheit. Bleibe hier unbedingt auch im Alltag dabei. Dann wenn es etwas gibt, was Dir Unbehagen bereitet, gehe sofort in die Energie und löse sie auf. Schaue hin und schau niemals mehr weg. Vielleicht brauchst ein wenig Zeit, um hinzuschauen – doch dies sollen Minuten, im Höchstfall Stunden – aber keine Tage mehr sein!

root-561434_1920


Du wirst diese mächtige, liebende Hand spüren, die Dich zu den Lösungen führt. Und Du wirst immer mehr erkennen, dass es richtig was zu HANDELN.

Gehe solche Dinge an, bitte Deine Geistige Führung um Unterstützung, Du wirst sie immer erhalten!

 

Ein ganz bewusster Atem trägt dazu bei, dass Du gut geerdet bist. Auch, dass Du EINS mit Mutter Erde bist und ruhig, Deine Wurzeln tief in sie einströmen lassen kannst.  Ein bewusster Atem verbindet Dich also sowohl mit dem Herzen von Mutter Erde, also auch mit Deiner Quelle. So kann sich das Vertrauen des Lebens in Dir wieder bilden. So kannst Du nach und nach in Dein Urvertrauen zurückkehren. Denn Du spürst, Du bist so gut im Feld der Liebe verankert, dass alles was Dir gereicht wird, auch gelöst werden kann.