Ein Kurs in Wundern – Lektion 46/2018

Wir sind im Venusjahr angekommen. Das bedeutet u.a., dass wir uns in unserer schönsten Form mit all unseren Urinstinkten wieder annehmen dürfen. Die wichtigste Essenz dabei ist die Liebe. Und hier auch immer in erster Linie die Liebe zu Dir selbst.

Wer keine Selbstliebe besitzt, dem mangelt es auch an Selbstvertrauen und Selbstwert. Das sind Menschen, die immer wieder im Außen auch die Macht und Unterdrückung erfahren werden. Bis zu dem Augenblick, wo sie selbst das wichtige STOP geben!


Wer nicht in der Selbstliebe ist, fühlt sich abgetrennt und ist auch stets auf der Suche im Außen. Was sehr anstrengend ist, da man sich meist „verbiegt“ und auch Rollen spielt, um anderen zu gefallen – um geliebt zu werden!

Wie oft im Leben ist es Dir schon so ergangen, dass Du Dich von der Liebe abgeschnitten gefühlt hast? Das Gefühl hattest, niemand versteht Dich, niemand liebt Dich?  Diese Momente gibt es für uns alle. Und sicherlich kommen sie immer wieder mal im Leben vor.

Wenn ich Dir jetzt sage, Du selbst schneidest Dich von der Liebe ab, kannst Du das vielleicht noch nicht wirklich für Dich so annehmen, und doch ist es so! Erwarte nicht Liebe von anderen Menschen, ERLAUBE sie Dir zunächst in Dir selbst! Schau in den Spiegel und nimm Dich in diesem Augenblick so an, wie Du bist. Messe Dich niemals mit anderen Menschen, nur so kann Du lernen von innen nach außen zu strahlen und Dich selbst auch anzunehmen!

Was  möchtest Du, das man Dir entgegen bringt.

  • Aufmerksamkeit
  • Achtsamkeit
  • Verständnis
  • Wertschätzung
  • Dich so anzunehmen wie Du bist?
  • Zeit

Nun fühle mal kurz in Dich, welche dieser Aspekte, bringst Du Dir selbst entgegen? Wo kannst Du zu 100% sagen „JA, das bringe ich mir selbst zu 100% entgegen!“  „Dich so zu nehmen wie Du bist?“   Bist du denn so unmöglich, dass Du Angst haben musst, andere Menschen kommen damit nicht zurecht?

Wenn Du Dir all die oben genannten Aspekte (und es sind nur sehr wenige genannt) selbst nicht zu 100% entgegenbringen kannst, wie kann dies ein anderer Mensch für Dich tun. Du überträgst Deine eigene Verantwortung an andere Menschen, erwartest von ihm, dass er das was Du für Dich nicht kannst, er für Dich können MUSS, sonst fühlst Du Dich ungeliebt! Und mal ganz ehrlich, hast Du dem Gegenüber nicht „erlaubt“, dass er Dir Leid zufügt? Hast Du es nicht zugelassen, ohne ihm vorher ein deutliches NEIN/STOP zu geben?

Dann ist JETZT der Augenblick, in dem Du das liest der richtige Zeitpunkt damit anzufangen!

Spreche gedanklich:

Bevor Du nun das Wochengebet sprichst, lege Deine Hände auf Dein Herz. Verankere damit: „Immer wenn ich meine Hände auf mein Herz lege, bin ich ganz bewusst EINS mit Gott, meiner Schöpferkraft; bin ich EINS mit meiner Seele!“. Somit gehst Du sehr schnell aus dem „Kopf in das Herz“ und aktivierst sofort Deinen göttlichen Funken. Dies ist eine Absichtserklärung, Dich immer mehr mit Deiner Seele zu verbinden. Denn sie weiß ganz genau, wo es noch Wunden zu heilen gibt, um Deinen Seelenplan immer mehr zu erkennen! 

„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. (Atme 3-5x tief ein und aus und visualisiere den göttlichen Heilstrom, der in Dich einströmt, spreche weiter) ICH BIN bereit mich zu erinnern, welchen Plan ich einst mit auf die Erde gebracht habe. DANKBAR erkenne ich, dass ICH SEELE BIN und mein Körper mir dazu dient, meinen Seelenplan hier auf Erden anzunehmen und zu leben! (Atme tief ein und aus und spreche weiter). ICH BIN SEELE und erlaube mir jetzt, in Liebe und Leichtigkeit all mein Seelenpotential zu ENTdecken, zu leben. So lege ich den heutigen Tag, diesen Moment und jeden neuen Augenblick in Gottes Hände, nähre mich von der Essenz seiner Zärtlichkeit, denn sie ist EINS mit der Essenz meiner Seele!“

Verweile einen kleinen Moment in der Ruhe, in der Stille und folge Deinem Atem. Lege sinnbildlich nun Kraft Deiner Gedanken, Deinen Tag in seine Hände, mit allem was Du für heute eingeplant hast (stelle sie Dir dazu einfach vor!). Spreche noch einmal gedanklich dazu das Gebet und lasse los. Folge noch 7-11x Deinem Atem, atme die Essenz die göttlichen Heilstroms ein und steuere sie beim Ausatmen durch den geschlossenen Mund in Deinen Körper und gehe dann in Deinen Alltag, bzw. zur heutigen Lektion Nr. 46


Lektion 46
Gott ist die Liebe, in der ich vergebe!

Die heute Lektion möchte uns erkennen lassen, dass GOTT Dir alle Liebe schenkt, auch die Liebe die DU brauchst, um andere Menschen zu vergeben, weil sie nicht dem entsprochen haben, was Du Dir von ihnen gewünscht hast.

Wenn andere Menschen von Dir Änderung verlangen, dann sind sie selbst nicht bereit, sich zu ändern. Denn es ist dann deren wunder Punkt und nicht Deiner. Zudem ist es eine Manipulation, einen Menschen verändern zu wollen. Dieses Recht hat niemand. DU wurdest so geschaffen wie Du bist. Und sicher gibt es Disharmonien in Deinem Leben, die Dich nicht frei und glücklich sein lassen.

Und natürlich hat ein jeder Mensch schon einmal auch einem anderen Menschen das Gefühl gegeben, dass er es nicht wert ist, geliebt zu werden…..beachtet zu werden ….. ihm zuzuhören
usw. Doch auch das gehört zu unseren Prozessen dazu.

VERGEBUNG ist hier das magische Wort und vor allen Dingen das GÖTTLICHe HANDELN, das uns hier zu uns selbst zurückbringt und aus niedrigen Energiefeldern herausholt. Es gab auch in meinem Leben viele Situationen wo ich mich so ungerecht behandelt gefühlt habe, enttäuscht
war und mich nicht angenommen, akzeptiert und geliebt gefühlt habe.

Im Rückblick habe ich erkannt, dass ich oft selbst die Fläche für solche „Angriffe“ bot, weil ich einfach nicht in der Lage war, mich zum Ausdruck zu bringen. Angst hatte, das Falsche zu tun oder zu sprechen…. Ich fühle mich alleine gelassen.

Heute weiß ich, dass es wichtig ist, sich selbst zum Ausdruck zu bringen. Aber auch, dass ich den anderen Menschen ihren Willen lassen – aber mir die Freiheit nehme, mich dann abzugrenzen, wenn es für mich nicht mehr passt!

Heute ist Neumond. Verbinde Dich ganz bewusst mit seiner Kraft, mit seiner Essenz! Er schenkt uns eine leichte und unbeschwerte Zeit. Durch die partielle Sonnenfinsternis, dürfen Veränderungen in Gang gesetzt werden! Weichen können neu gestellt werden, denn dieser Neumond unterstützt uns darin, Altes über Bord zu werden, um unsere laufenden oder neuen Projekte auf den Weg zu bringen.

Er unterstützt uns dabei, alle Projekte die aus dem Herzen entspringen vehement anzutreiben, und somit darf für Manche wirklich ein neuer Lebensabschnitt beginnen.

In meiner neuen Facebook-Gruppe  GEDANKEN…LOS… werde ich dazu am Dienstag einen kleinen Livestream geben. Vielleicht magst Du dabei sein! Melde Dich gerne dazu an. Neues steht an, KOMM SEI DABEI!

 ♥lichst 

Gabi Maria Fenner
DEIN MAGNET FÜR DAS GUTE♥

 

Literaturhinweise:

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Hinweis zum ABO: Das ABO erfolgt über den Anbieter Followistic. Bitte beachte, dass nur Du selbst Dich selbst wieder von diesem ABO abmelden kannst. Dazu findet Du unterhalb des Beitrags eine Abmeldefunktion (Unscribed). Ich selbst habe keine Möglichkeit, Dich hier aus dem Verteiler zu nehmen!12091217

Bildquelle: Pixabay.com
https://pixabay.com/de/christus-jesus-religion-mosaik-898330/07210205