Ein Kurs in Wundern – Lektion 73/2018

Wie oft hast Du Dir schon gewünscht, dass Du wieder das Licht am Ende des langen, dunklen Tunnels gesehen hast? Wie oft hast Du Dir schon gewünscht, dass Dein Leben leichter und wieder freudvoller wird? Ist es nicht der Weg der Leichtigkeit, der Liebe, der Harmonie, den Du Dir wünscht. So, dass in Deinem Leben einfach Frieden und tiefes Vertrauen ruht, aus dem Du täglich neu in jeden neuen Moment hinein gehen kannst.

Herzkristall_1332016
Ist es nicht das, dass Du Dir wünscht die unruhigen und unangenehmen Zeiten Deines bisherigen Lebens endlich abstreifen zu können.

Die Vergangenheit endlich für immer ruhen zu lassen. Zu erkennen, dass – egal wie uneben und schmerzhaft sie so oft gewesen ist – Dich dennoch hat weitergehen lassen. Weitergehen bis zu dem Moment, als Du erkannt hast: „So will ich es nicht mehr haben“…..

Das ist vermutlich der Punkt an dem Du jetzt stehst und für den Du schon ein gutes Stück den Lichtweg gegangen bist. Lass uns gemeinsam wieder heute tiefer in das Erkennen eintauchen, was es braucht, immer mehr die Leichtigkeit in Dir zu fühlen. Spüre tief in Deinem Herzen, was Deine wahren Wünsche und Deine wahre Sehnsucht ist.

Deine wahren Wünsche sind unter der Wünschen, die man an Dich gestellt hat, in den Hintergrund getreten. UND doch bist DU Dein eigener MAGNET für das Glück, für das Gute in Deinem Leben.

Nur DU selbst bis Dein eigener Schöpfer, Deine eigene Schöpferin. Und nur DEIN Herz weiß, was zu Dir gehört und was Du loslassen sollst! Wie oft erfährst Du  Momente, wo Du (wichtige) Entscheidungen triffst, und Dein EGO Dir wieder ein Veto gibt. So, dass Du dann wieder nicht mehr weißt, welche Entscheidung die Richtige für Dich ist.

Verlasse Dich auf die Stimme des Herzens, fühle immer in Dein Herz hinein und lausche dieser sanften, liebevollen Essenz die Dir Impulse sendet. Das sind die wahren Impulse, die Dich spüren lässt, WAS für Dich bestimmt ist.

Und genau das möchte der heutige Leitgedanke Dir als Tagesübung „ans Herz legen“, damit Du „lernst“, aus dem Herzen heraus Dich führen zu lassen. Aus dem Herzen heraus Entscheidungen zu treffen und aus DEINEM HERZEN heraus zu leben. Mache Dein Herz zum Magnet für das Gute!

Spreche gedanklich:

Bevor Du nun das Wochengebet sprichst, lege Deine Hände auf Dein Herz. Verankere damit: „Immer wenn ich meine Hände auf mein Herz lege, bin ich ganz bewusst EINS mit Gott, meiner Schöpferkraft; bin ich EINS mit meiner Seele!“. Somit gehst Du sehr schnell aus dem „Kopf in das Herz“ und aktivierst sofort Deinen göttlichen Funken. Dies ist eine Absichtserklärung, Dich immer mehr mit Deiner Seele zu verbinden. Denn sie weiß ganz genau, wo es noch Wunden zu heilen gibt, um Deinen Seelenplan immer mehr zu erkennen! 

„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. (Atme 3-5x tief ein und aus und visualisiere den göttlichen Heilstrom, der in Dich einströmt, spreche weiter) ICH BIN SEELE und EINS mit meinem Gottesbewusstsein. Aus ihm heraus erschaffe ich den heutigen Tag, den JETZT-Moment,  jeden neuen Augenblick. Ich tauche ein in die Zärtlichkeit Gottes und erfahre mich JETZT als Seele, die ICH BIN. Atme tief und lange ein und aus, folge für einen Moment Deinen Atem, spüre direkt die
Kraft Deiner Wort, wie sie Deinen inneren Raum öffnen und spreche weiter: Dankbar erkenne ich, dass ICH SEELE BIN und nun meinen wirklich wahren Weg gehe, für den ich hier auf Erden bin. 

Verweile einen kleinen Moment in der Ruhe, in der Stille und folge Deinem Atem. Visualisiere Dich SEELE in einem Meer leuchtender, strahlender, reinster Energie, in dem Du Dich heute bewegst, aus dem Du heute Deinen Tag erschaffst!  Folge noch 7-11x Deinem Atem, atme die Essenz die göttlichen Heilstroms und sei Dir bewusst, auch er trägt Deine reine Seelenenergie.
Beim Ausatmen steuere die Energie des göttlichen Heilstroms durch den geschlossenen Mund in Deinen Körper und gehe dann in Deinen Alltag, bzw. zur heutigen Lektion Nr. 73


Lektion 73
Ich will, dass Licht werde.

 

Nehme Dir bewusst einen Bereich in Deinen Fokus, wo Du immer wieder zweifelst, ob es gut oder weniger gut ist, daran festzuhalten.  Dies kann ein „kleines Anliegen“ sein, aber auch ruhig ein wichtiges Thema, das aktuell Entscheidungen erfordert.

Die heutige Übung zum Leitgedanken:
ATME immer wieder während der Übung das Licht Gottes in Dich ein. Atme tief aus dem Herzen von Mutter Erde das Licht Gottes ein und aus der Nase (der Mund ist geschlossen) wieder aus. So kanalisierst Du die Liebe Gottes direkt in Deine Zellen, in Dein Herz, in Dein Sein

Hole jetzt Dein Thema in Deinen Fokus. Stelle auch dieses Thema gedanklich vor Dich hin.
Schaue darauf, so als ob Du auf jemand „anderen schauen“ würdest und gehe in die Übung.

Wiederhole den Leitgedanken, mache Dir bewusst, das LICHT GOTTES ist bei Dir!
„Ich will, dass Licht werde“
„Lass mich das Licht erblicken, das Gottes Willen und dem meinen entspricht“
ZUSAMMEN-GÖTTLICH-LEBEN   ZUSAMMEN-GÖTTLICH-LEBEN     ZUSAMMEN-GÖTTLICH-LEBEN

ATME immer wieder das Licht Gottes in Dich ein. Direkt in Deinen Herzensraum. Atme tief und fest und nehme wahr, wie Du frei wirst. Wie Du ruhig wirst. Ströme die Energien auf Dein Anliegen, dass Du vor Dein geistiges Auge gestellt hast. Verweile einen Moment in den Energien, mit der Absicht, dass Dein Herz Dich spüren lässt, was „richtig“ und was „falsch“ ist“. Atme tief ein und atme LANG aus der
Nase heraus aus, so dass Dein Licht visuell auf Dein Anliegen strömt.

„Ich will, dass Licht werde“
„Lass mich das Licht erblicken, das Gottes Willen und dem meinem entspricht“
„Ich will, das Licht werde. Lass mich das Licht erblicken, das Gottes Willen und den meinem wiederspiegelt“
„Ich will, dass Licht werde. Dunkelheit ist nicht mein Wille“
ZUSAMMEN-GÖTTLICH-LEBEN   ZUSAMMEN-GÖTTLICH-LEBEN     ZUSAMMEN-GÖTTLICH-LEBEN

ATME immer wieder das Licht Gottes in Dich ein. Direkt in Deinen Herzensraum. Atme tief und fest und nehme wahr, wie Du frei wirst. Wie Du ruhig wirst. Ströme die Energien auf Dein Anliegen, dass Du vor Dein geistiges Auge gestellt hast. Verweile einen Moment in den Energien, mit der Absicht, dass Dein Herz Dich spüren lässt, was „richtig“ und was „falsch“ ist“. Atme tief ein und atme LANG aus der
Nase heraus aus, so dass Dein Licht visuell auf Dein Anliegen strömt.

Gottes Wille ist immer das, was Deine Seele und Dein Herz in Wahrheit haben möchte. Es ist Deine eigene Wirklichkeit und nicht die, die andere gerne bei Dir sehen würden. Daher gehe immer tiefer in Dein Gottesbewusstsein hinein.

Dazu dienen Dir die täglichen Übungen, die ich immer wieder aus dem Alltag bewusst ergreife, so dass sie auch im Deinem Alltag für Dich wirken können und werden. Dessen sei Dir sicher. All das, was Du Tag für Tag für Dich hier tust, wird Dir das Ergebnis bringen, dass Du Dir schon so lange sehnsuchtsvoll haben möchtest.

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
DEIN MAGNET FÜR DAS GUTE♥

 

Literaturhinweise:

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Hinweis zum ABO: Das ABO erfolgt über den Anbieter Followistic. Bitte beachte, dass nur Du selbst Dich selbst wieder von diesem ABO abmelden kannst. Dazu findet Du unterhalb des Beitrags eine Abmeldefunktion (Unscribed). Ich selbst habe keine Möglichkeit, Dich hier aus dem Verteiler zu nehmen!12091217

Bildquelle: Pixabay.com
https://pixabay.com/de/christus-jesus-religion-mosaik-898330/07210205